Midi Instrumententon als Sample bearbeiten - wie? Ableton 11 Suite

V
v847487
..
Hallo zusammen,

ich habe mir nun Ableton 11 besorgt und sitze stundenlang an den Features und mache mich immer vertrauter mit den Funktionen.

Normalerweise arbeitet ich in der Senkrechten Ansicht der Spuren und Loope mit meinem Novation Mini MK3, habe jetzt festgestellt, dass jedoch viele Youtuber mit der waagerechten Spurenansicht arbeiten - damit bin ich völlig überfordert, macht das Sinn für Loopen und Live Sets oder eher für Produktion?

Nungut - nun zur eigentlichen Frage. Der Ersteller des Youtube Videos hat ein "Dark Piano" erstellt und dazu die Piano - Töne bearbeitet. Dazu konnte er direkt in die WAV einsteigen, kürzen, Faden, umdrehen etc.

Wie geht das? Ich finde die Möglichkeit nicht wenn ich mit Piano Töne spiele? Oder ist das ein Sample was er dann in verschiedene Tonhöhen transponiert? Wenn ja - wie geht das denn?

Sorry - google konnte nicht weiterhelfen - hoffe ihr könnt es! Danke


Bei 13:37 dreht er die Töne der Spur, die er vorher eingespielt hat, um...


https://www.youtube.com/watch?v=3zIsQfKtUno


Danke für Eure Hilfe.
 
PiQuadrat
PiQuadrat
||||
Das ist ein Piano-Sample, dass er im Ableton Simpler-Instrument über Midi-Noten anspielt. Im Simpler-Instrument selbst kannst Du das Sample dann bearbeiten. Ist ganz einfach wenn man es erst mal geschnallt hat. Viel Erfolg!
 
V
v847487
..
Danke super! Hat auf anhieb geklappt. Jetzt muss ich nur noch mit dem Arrangement view klarkommen... Kann ich auf eine Taste des Keyboards zwei Samples gleichzeitig legen?
 
PiQuadrat
PiQuadrat
||||
Zwei Samples auf eine Taste geht natürlich auch. Aber dann kommts schon etwas drauf an, was Du genau vor hast. Beschäftige dich mal näher mit dem Begriff ‚Multisampling‘! 😉

Ich benutze zum Beispiel fast nur das Arrangementfenster. Da ich eher Track-Arrangements anlege als live zu jammen. Dafür habe ich das Session Fenster immer auf einem separaten Monitor als Mixer geöffnet.
 
V
v847487
..
Zwei Samples auf eine Taste geht natürlich auch. Aber dann kommts schon etwas drauf an, was Du genau vor hast. Beschäftige dich mal näher mit dem Begriff ‚Multisampling‘! 😉

Ich benutze zum Beispiel fast nur das Arrangementfenster. Da ich eher Track-Arrangements anlege als live zu jammen. Dafür habe ich das Session Fenster immer auf einem separaten Monitor als Mixer geöffnet.

Danke für den Hinweis. Wenn ich im Arrangement eine Audio spur einfüge kann ich diese übers pad nur nicht als Clip starten... aber es wird... lerne derzeit echt viel...
 
PiQuadrat
PiQuadrat
||||
lerne derzeit echt viel...
Ich nutze Live seit der Version 2.0! Und entdecke immer noch ständig irgendwas Neues!...

Es ist ein kreatives Tool. Wie eine Leinwand, ein Werkzeugkasten oder ein Tonband. Früher oder später wirst Du Deinen ganz persönlichen Workflow entwickelt haben. Mit Bordmitteln von Live11 kannst Du auf jeden Fall eine professionell klingende Produktion von Scratch machen. Ich würde von daher auch empfehlen, erst mal, keine zusätzlichen Plugins zu installieren. Das lenkt nur ab!

Genau wie auch bei der Benutzung jeder anders tickt: mein Sohn kann das live komplett mit dem Push2 bedienen, klappt den Laptop dabei zu und spielt noch Gitarre und singt dabei. Ich nutze das nur zu Hause und bin am schnellsten auf dem Macbook-Trackpad! Die Maus halte ich nur für Gäste vor. Mein Push wird sporadisch als Drumcomputer-Ersatz, MPE-Controller oder Mixer missbraucht. Also man kann nicht wirklich was verkehrt machen, außer man versucht es. Oder so...
:musikmach:
 
 


News

Oben