Mindtraveller - Soylent Dream (Album, Ambient, Psychedelic)

Mindtraveller
Mindtraveller
..
Hi allerseits,

anbei ein bißchen Selfpromotion für mein Album dass ich kürzlich veröffentlicht habe.
Es ist irgendwo zwischen Ambient, Dark-Jazz und Psychedelic Downtempo.
Das es mein erstes einigermaßen vernünftig produziertes Album ist freue ich mich sehr über Feedback :)

https://mindtraveller-adri.bandcamp.com/album/soylent-dream


Ich habe bei dem Album viel die Arturia V Collection, Pigments und den Padshop Granular Synth verwendet.
Ansonsten jedemenge Sound Effekte und ein bißchen E-Gitarren Geschwurbel bei einem Track.
Wer mehr auf Harware steht findet auch ein paar Jamsessions auf meiner Bandcamp Seite.

Ein Youtube Video mit selbstgemachten Visualizations gibt's auch noch zu einem der Tracks
https://www.youtube.com/watch?v=8fPNh1rgqXg
 
SynthGate
SynthGate
Elektro-GASpirant
Habe ich gerade auf deiner Bandcamp-Seite zur Veröffentlichung gelesen:

During 2021, I will donate all my income from this album to the Animal Charity Evaluators' Movement Grants to support projects working to reduce animal suffering.

Sehr begrüßenswert und löblich diese Maßnahme, zu dem Track (The End is Nigh) kann ich noch nicht so viel sagen (höre ich mir gerade an), aber der Ersteindruck sagt: gefällt. Auch die Tatsache, dass du du Titel und Themen wählst, die Problembewusstsein schaffen sollen (zumindest würde ich das so deuten wollen), finde ich sehr ansprechend. Ist leider sehr notwendig in der heutigen Zeit.
 
Mindtraveller
Mindtraveller
..
Habe ich gerade auf deiner Bandcamp-Seite zur Veröffentlichung gelesen:

During 2021, I will donate all my income from this album to the Animal Charity Evaluators' Movement Grants to support projects working to reduce animal suffering.

Sehr begrüßenswert und löblich diese Maßnahme, zu dem Track (The End is Nigh) kann ich noch nicht so viel sagen (höre ich mir gerade an), aber der Ersteindruck sagt: gefällt. Auch die Tatsache, dass du du Titel und Themen wählst, die Problembewusstsein schaffen sollen (zumindest würde ich das so deuten wollen), finde ich sehr ansprechend. Ist leider sehr notwendig in der heutigen Zeit.
Danke, ja finde ich auch wichtig auf solche Themen aufmerksam zu machen. Beim Musikhören darf man aber auch gerne einfach genießen und sich in fremde (bessere?) Welten davontragen lassen :) Dafür ist meine Musik in erster Linie gedacht.
 
SynthGate
SynthGate
Elektro-GASpirant
Rein musikalisch (zum Mix kann ich nicht viel sagen, weil die Musik nur über den Fernseher nebenher gelaufen ist) ein sehr schönes Album, gefällt mir sehr gut und wird mich definitiv dazu ermutigen, mir auch mal die anderen Veröffentlichungen von dir auf Bandcamp anzuhören. Und wo du es schon erwähnst, genießen kann man das Album definitiv auch sehr. Top! Landest direkt in meiner Forums-Musiker-Lieblingsliste in meinem Profil.

Wenn ich nach einigen Jahren solche Musik machen kann, werde ich vollends zufrieden sein, was meine Musik angeht, denke ich.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mindtraveller
Mindtraveller
..
Rein musikalisch (zum Mix kann ich nicht viel sagen, weil die Musik nur über den Fernseher nebenher gelaufen ist) ein sehr schönes Album, gefällt mir sehr gut und wird mich definitiv dazu ermutigen, mir auch mal die anderen Veröffentlichungen von dir auf Bandcamp anzuhören. Und wo du es schon erwähnst, genießen kann man das Album definitiv auch sehr. Top! Landest direkt in meiner Forums-Musiker-Lieblingsliste in meinem Profil.

Wenn ich nach einigen Jahren solche Musik machen kann, werde ich vollends zufrieden sein, was meine Musik angeht, denke ich.
Danke für das nette Feedback :) Freut mich sehr
 
JuBi
JuBi
|||
Hi, ein tolles Album hast du da abgeliefert, erinnert mich an die 90ger mit Kruder&Dorfmeister und den Sofa Surfers uva :kiffa:, ich hör das schon die ganze Zeit und es wird nicht langweilig weil du es geschickt komponiert hast, sowas gefällt mir.
Kann man dein Album auch irgendwo in Hardware erwerben? Ich will nicht unbedingt meine pers. Daten durch die Gegend schleudern.
 
Mindtraveller
Mindtraveller
..
Hi, ein tolles Album hast du da abgeliefert, erinnert mich an die 90ger mit Kruder&Dorfmeister und den Sofa Surfers uva :kiffa:, ich hör das schon die ganze Zeit und es wird nicht langweilig weil du es geschickt komponiert hast, sowas gefällt mir.
Kann man dein Album auch irgendwo in Hardware erwerben? Ich will nicht unbedingt meine pers. Daten durch die Gegend schleudern.
Hi JuBi, danke für das liebe Feedback :) Kruder&Dorfmeister find ich auch ziemlich gut :hut:. Vielleicht wurde ich unterbewusst ein bißchen inspiriert. Als Hardware (CD etc.) habe ich das Album leider nicht. Falls du Paypal oder Kreditkarte hast kannst du es recht unkompliziert ohne Account auf Bandcamp kaufen. Ansonsten können wir das auch privat per Überweisung oder so machen. Gib mir einfach nochmal Bescheid.
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Musikalisch ein sehr angenehmes, melodisches, aber auch rhythmisches Album, mit viel Liebe zum Detail.

Die Tracks sind zwar alle in Überlänge, es ist aber ausreichend Abwechslung vorhanden, um es rechtzufertigen.

Meine persönlichen Kritikpunkte:
- Das Panning bei The End Is Nigh macht mich verrückt. Bringt eine unnötige Unruhe hinein. Vor allem über Kopfhörer.
- Das Gerede bei Universal Cosmic Mind hat mich gestört. Mit Worten habe ich nicht gerechnet und sie haben mich aus dem Hörflow gebracht. Einerseits weil mir der Inhalt zu esoterisch und nichtssagen ist, sowie die Stimme an sich nicht gefällt und andererseits weil ich Worte allgemein überflüssig fand. Als dann der Titel ausgesprochen wurde, schaltete ich das erste Mal weiter, um das Risiko eines erneuten Stimmeneinsatzen zu umgehen. Mag sein, dass es den Anderen gefällt. Ich kann mit sowas nichts anfangen.
- Den ersten Teil vom letzten Track fand ich gut, aber dann wurde es mir zu technoid und poppig. Kann man als Abschluss machen, muss man aber bei so einem Album nicht. Zum Glück beruhigte es sich relativ schnell wieder und das Album fand einen angemessen Abschluss.

Es ist dennoch ein sehr gelungenes Gesamtprodukt!

Womit hast du die akustischen Instrumente gespielt?
 
Mindtraveller
Mindtraveller
..
Musikalisch ein sehr angenehmes, melodisches, aber auch rhythmisches Album, mit viel Liebe zum Detail.

Die Tracks sind zwar alle in Überlänge, es ist aber ausreichend Abwechslung vorhanden, um es rechtzufertigen.

Meine persönlichen Kritikpunkte:
- Das Panning bei The End Is Nigh macht mich verrückt. Bringt eine unnötige Unruhe hinein. Vor allem über Kopfhörer.
- Das Gerede bei Universal Cosmic Mind hat mich gestört. Mit Worten habe ich nicht gerechnet und sie haben mich aus dem Hörflow gebracht. Einerseits weil mir der Inhalt zu esoterisch und nichtssagen ist, sowie die Stimme an sich nicht gefällt und andererseits weil ich Worte allgemein überflüssig fand. Als dann der Titel ausgesprochen wurde, schaltete ich das erste Mal weiter, um das Risiko eines erneuten Stimmeneinsatzen zu umgehen. Mag sein, dass es den Anderen gefällt. Ich kann mit sowas nichts anfangen.
- Den ersten Teil vom letzten Track fand ich gut, aber dann wurde es mir zu technoid und poppig. Kann man als Abschluss machen, muss man aber bei so einem Album nicht. Zum Glück beruhigte es sich relativ schnell wieder und das Album fand einen angemessen Abschluss.

Es ist dennoch ein sehr gelungenes Gesamtprodukt!

Womit hast du die akustischen Instrumente gespielt?
Hi, danke dir :)

Das Panning bei The End Is Nigh stört mich selber auch etwas. Ich hatte es eigentlich schonmal reduziert, aber offenbar nicht genug. Das hätte ich sicher im Nachhinein nochmal anders gemacht, aber "It is what it is" :cool: Zu Universal Cosmic Mind werde ich vielleicht mal eine Instrumentalversion hochladen. Das Sprachsample ist aber tatsächlich nur am Anfang und dann der eine Satz kurz vor dem finalen Thema. Der Inhalt ist auch nicht so esoterisch, wie es vielleicht wirkt. Es geht dabei um eine Philosophie, die man als spezielle Form des idealistischen Monismus bezeichnen könnte (ohne Wahrheitsanspruch oder Ähnliches :)).

Von den Instrumenten habe ich in Track 3 E-Gitarre eingespielt. Die akustischen Instrumente sind größtenteils Sample-basiert (Halion Sonic) oder Physical Modeling basiert (AAS Chromaphone).
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Der Inhalt ist auch nicht so esoterisch, wie es vielleicht wirkt. Es geht dabei um eine Philosophie, die man als spezielle Form des idealistischen Monismus bezeichnen könnte (ohne Wahrheitsanspruch oder Ähnliches :)).
Ich habe es mir nochmal angehört.. Ok, es ist nicht so sehr esoterisch, wie nichtssagend :)
Hier mal meine Gedanken zum Text. Bitte nicht persönlich nehmen. Ich möchte nur erläutern, weshalb es mir nicht gefällt.


Es fängt an mit:
"Beginnen wir mit dem, was wir tatsächlich wissen."
- Och, nööö.. Im letzten Jahr kroch aus jeder Ecke irgendeiner, der mir was darüber erzählen wollte und nun treffe ich auch hier, wo ich es am wenigsten erwartet und gewünscht habe, auch so einen. Aber gut.. Hören wir es uns mal an. Vielleicht wird es ja interessant. Immerhin war das Album bis dahin ja super.

"Was wir über die Welt wissen, unabhängig von der Methaphysik und unabhängig von .... (habe ich nicht korrekt verstanden, ist aber egal)."
- Da habe ich die Augen verdreht, weil er weder sprachlich noch inhaltlich aus dem Knick kommt. Wirkt wie ein gescheiterter Spannungsaufbau.

"Wir wissen, dass es die Erfahrung gibt. Das ist der grundlegende, primäre .... (habe das Wort nicht verstanden, kann es mir aber denken) der Realität."
- Ein Seufzer. Die Erfahrung, ja, was denn sonst? Klar, man kann alles auf die Erfahrung runterbrechen, aber das ist irgendwie.. Wie soll ich's nennen? Flach? Nicht tiefgründig genug? Sagen wir mal: Es ist eine sehr unbefriedigende Antwort auf die Frage aller Fragen, selbst wenn sie der "Wahrheit" entsprechen sollte. Ich mein, das ist der einzige Text auf dem Album, da wünscht man sich doch ein Bisschen mehr Inhalt, tiefere Gedankengänge oder komplexere Ausdrucksweise. Ich zumindest.
- Auch die Aussprache macht mich wahnsinnig. Erinnert mich an Theater, wo absichtlich überbetont wird, damit man Sarkasmus u.ä. vom Weiten erkennt, wobei es hier ernst gemeint scheint. Weeee knnooooowwww... Weißt du was ich meine? :D

Dann wieder ein ähnlicher Satz.
- Also wieder die Augen verdreht.

Weiter geht es damit, dass er gar keine Ahnung hat, was da eigentlich ist, aber irgendwas ist da und das ist die Erfahrung.
- Da habe ich endgültig die Nerven verloren :D
- Das versaute mir auch den ganzen Track, der ja eigentlich gut ist, aber ich konnte es nicht mehr ausblenden. 🤷‍♂️

Verstehst du weshalb ich es als nichtssagend und unbefriedigend empfinde? :)



Eventuelle Übersetzungsfehler nicht ausgeschlossen. Ist aufgrund der bearbeiteten Stimme, nicht so leicht zu verstehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mindtraveller
Mindtraveller
..
- Ein Seufzer. Die Erfahrung, ja, was denn sonst? Klar, man kann alles auf die Erfahrung runterbrechen, aber das ist irgendwie.. Wie soll ich's nennen? Flach? Nicht tiefgründig genug? Sagen wir mal: Es ist eine sehr unbefriedigende Antwort auf die Frage aller Fragen, selbst wenn sie der "Wahrheit" entsprechen sollte. Ich mein, das ist der einzige Text auf dem Album, da wünscht man sich doch ein Bisschen mehr Inhalt, tiefere Gedankengänge oder komplexere Ausdrucksweise. Ich zumindest.
Vielleicht ist die Antwort auf alle Fragen auch einfach enttäuschend ;-) Bitte nicht so ernst nehmen, es soll ja um die Musik gehen. Ich gucke, dass ich bei Gelegenheit mal eine Instrumentalversion des Tracks mache, dass du den Track ohne Störfaktor genießen kannst. Das letzte was ich mit meiner Musik möchte ist Stress verursachen.
 
ganje
ganje
Fiktiver User
Alles gut. Hatte nur Zeit und Lust mich darüber aufzuregen. Bitte auch meinen Post nicht zu ernst nehmen :D

Die Antwort auf die Frage aller Fragen ist übrigens 42.
 
 


News

Oben