Minisynth

A
Anonymous
Guest
Das scheinen aber von Yusynth abgekupferte Module zu sein. Bin gespannt ob da auch eine Genehmigung vorliegt. Das sieht Yves nicht so gerne, denke ich.
 
A
Anonymous
Guest
Ich habe jetzt bei Yves mal gepetzt, denn ich finde es nicht in Ordnung mit dem geistigem Eigentum anderer Leute kommerzielle Ziele zu verfolgen! Mal sehen was passiert.
 
Lutz
Lutz
..
Hallo,

hab schon vor einiger Zeit über Ebay bei dem was gekauft, waren aber fast alles Platinen und Bausätze von Schaltungen aus nem alten DDR-Buch "Moderne Musikelektronik" von Schulze/Engel. Da war mal ein Selbstbausynth drin. Liegen aber mangels Zeit noch unaufgebaut rum. Waren auch welche vom Formant dabei. Die neuen hier sind ja wirklich nur 1zu1 abgekupfert.
 
elektrolabel
elektrolabel
..
Scaff schrieb:
Das scheinen aber von Yusynth abgekupferte Module zu sein. Bin gespannt ob da auch eine Genehmigung vorliegt. Das sieht Yves nicht so gerne, denke ich.

Glaub ich auch. Das find ich ein wenig frech ... Allerdings: er hat die (c) drin gelassen.
 
A
Anonymous
Guest
Antwort von Yusynth:

Thank you for informing me.
I don't read German therefore I dont know exactly what is stated on this site. I saw the pictures of component lay out of the VCA and Moog VCF Yusynth and I couldn't find any clear reference to my site.
Well the fact is that he didn't ask permission for this business and I appreciate that you let him know that he ought to ask me permission for using my designs for commercial purpose.

Regards

Yves
 
G
Golfi77
..
Mmm, ganz schön dreist!

Allerdings ist der Preis schon sehr verlockend... Und die Quali der Platinen scheint auch nicht sooo übel zu sein... Wie teuer sind die Sachen denn bei Yusynth? Hat mal jemand 'nen Link?
 
suital
suital
.
Die Sachen von Yves findest du auf yusynth.net in der Modularsection, aber er bietet afaik nichts zum kauf an, sondern bietet die Layouts und Schaltpläne zum Download und zum anschließenden Selberätzen an.
 
G
Golfi77
..
Axo... Da wäre schon mal das Problem für mich. Selberätzen ist noch nicht :sad:
 
A
Anonymous
Guest
Golfi77 schrieb:
Mmm, ganz schön dreist!

Allerdings ist der Preis schon sehr verlockend... Und die Quali der Platinen scheint auch nicht sooo übel zu sein... Wie teuer sind die Sachen denn bei Yusynth? Hat mal jemand 'nen Link?

Ich finde die Preise auch verlockend, denn dafür kann es sich nicht selbst bauen. Man sollte aber nicht vergessen, daß Yusynth da viel Arbeit inverstiert hat. Ich möchte auch nicht , daß er seine Seite einstellt weil Leute seine Ideen klauen. Seine Seite soll ja auch in Zukunft noch erweitert werden und ich würde es schade finden, wenn einzelne diese Verbreitung von Ideen gefährden. Man hätte ihm ja wenigstens mal um Erlaubnis fragen könne, oder?
 
A
Anonymous
Guest
Ich muss ehrlich sagen, das alles macht einen eher fragwürdigen Eindruck auf mich. Angeblich sind die Platinen sauber und sehr gut verarbeitet, aber in der "Foto"-section ist ein VCO zu sehen, der weder sehr gut verarbeitet ist, noch so aussieht, als könne er wirklich "stabil" sein (wie macht man das mit weniger als 20 Bauteilen? muss ich mir mal genau anschauen) - abgesehen davon deckt er sage und schreibe 4 Oktaven ab, angesteuert von 0 bis -4V (sic!). Was soll man denn damit anfangen?

Wenn die Qualität der PCBs der Rechtschreibung und Grammatik auf der site entspricht, dann prosit!

Aber klar! Kostet alles auch nur einen Abbel und'n Ei!

Ich kann Yves verstehen, wenn er nicht sehr begeistert ist - wäre ich auch nicht -, allerdings glaube ich nicht, dass hier ein rechtliches Problem vorliegt, allerdings ein moralisches (was für mein persönliches Empfinden genauso gravierend ist).

Aber bei der Gelegenheit mal eine andere Frage (auch in eigenem Interesse): hat Moog eigentlich auf das geistige Eigentum an seinem MoogLadderFilter verzichtet? Was ist mit Korg-Filter-Clonen? Was ist mit Electronotes Designs?
 
G
Golfi77
..
Scaff schrieb:
Ich finde die Preise auch verlockend, denn dafür kann es sich nicht selbst bauen. Man sollte aber nicht vergessen, daß Yusynth da viel Arbeit inverstiert hat. Ich möchte auch nicht , daß er seine Seite einstellt weil Leute seine Ideen klauen. Seine Seite soll ja auch in Zukunft noch erweitert werden und ich würde es schade finden, wenn einzelne diese Verbreitung von Ideen gefährden. Man hätte ihm ja wenigstens mal um Erlaubnis fragen könne, oder?

Ja, definitiv! Die Verletzung eine Urheberrechtes find' ich schon eine Sauerei...
Mmm, habe mir gerade auf YuSynth den ARP-Filter angesehen... Geile Sache das! :)
 
Ilanode
Ilanode
..
fonik schrieb:
Aber bei der Gelegenheit mal eine andere Frage (auch in eigenem Interesse): hat Moog eigentlich auf das geistige Eigentum an seinem MoogLadderFilter verzichtet?

Nein, deswegen gibt es einen ARP auch mit zwei versch. Filtern: 1x Trans.ladder & 1x à la ARP. Die Frage nach dem Patent: Es ist unklar, was patentiert wurde, die Idee mit den Trans. oder die exakte Schaltung.

Auf der anderen Seite die Idee des Patentschutzes ist, dass rechtlich *befristet* ein Monopol auf das Patent gewährt wird, dafür muss das Patent offengelegt werden. Nach Ablauf der Frist dürfen dann alle. Alles respektieren darüber hinaus, hat keinen rechtlichen Grund.
 
suital
suital
.
fonik schrieb:
Aber bei der Gelegenheit mal eine andere Frage (auch in eigenem Interesse): hat Moog eigentlich auf das geistige Eigentum an seinem MoogLadderFilter verzichtet? Was ist mit Korg-Filter-Clonen? Was ist mit Electronotes Designs?

Also bei den Moog Sachen sind die Patente ja schon abgelaufen. Yves hat ja auch nen Minimoogfilterclone auf seiner Seite. Aber um bei dem Beispiel Yusynth zu bleiben ist es ja so, dass die ganzen Schaltungen von Yves modifiziert, oder selbsterdacht sind und er sein "Geistiges Eigentum" mit anderen DIY-Leuten teilt. Wie gesagt eben DIY. Wenn dann jemand ankommt und mit seinen Ideen Geld verdienen will kann ich gut verstehen wenn er da keine Lust drauf hat. Er wird ja nicht aufhören eigene Schaltungen für sich zu entwickeln, aber es wäre doch schade wenn er diese dann wegen den oben genannten Gründen nicht mehr mit anderen teilen würde, oder?
 
tomcat
tomcat
..
Ich würde das ja beinahe für einen Scherz halten.

vco.jpg


Quelle: http://www.mini-synthi.homepage.t-online.de
 
S
serenadi
..
Scaff schrieb:
Ich finde die Preise auch verlockend, denn dafür kann es sich nicht selbst bauen.

Doch, bei dem, was der da bietet, kann man das.

Habt Ihr Euch das VCO-Modul mal angeschaut ?
2 Okt-Walschalter, kein Tune, Dreieck und Rechteck, das sieht mir nach einer aufpolierten LFO-Grundschaltung aus.
Keinerlei Temperaturstabilisierung, unter "Modulation" ein Volumenpoti (wofür dan noch ein Mixer-Modul ?), die Platine mit Lötnägelanschlüssen ...

Leute, laßt Euch nicht veräppeln, der Junge hat keine Ahnung (Zitat: "die VCF ist ein 24dB Moogfilter, ähnlich Formant." - das 24dB Formantfilter ist ein OTA-VCF, hat mit Moog nichts zu tun) und kein Konzept - allerdings ist er wirklich saubillig.


Ich habe keine Bilder vom Arp-Filter gefunden, keine Ahnung, wie ihr darauf kommt, daß da was von I.Usson gecloned ist.

So, wie der VCO aussieht, braucht Ives keine Angst zu haben.

Versteht es nicht falsch, ich will das nicht in den Dreck ziehen - für mich sieht das aus, als wenn ein Schüler seine ersten Bastelversuche macht - das ist super und lobenswert - aber verdient nicht wirklich als "Modulsynth" ernstgenommen zu werden.

my2cents
 
S
serenadi
..
Sorry, aufgrund der Beschreibung ??

VCF
Die VCF ist ein 24dB Moogfilter
- 2x Audio-Eingänge Regelbar
- 3x Steuereingänge 2x Regelbar
- Cutoff-Regler
- Resonance-Regler


Demnach könnte das auch ein Dotcom-Ladder sein.
 
S
serenadi
..
Oops - dann funktioniert bei mir etwas nicht, ich seh bei Fotos nur ein Bild der VCO-Platine, sonst nüscht.
 
S
serenadi
..
Siehst Du es hier im Forum ?

Bei beiden Bildern kommt bei mir: Seite nicht gefunden.
Kann es sein, daß Du sie noch im Cache hattest, und er sie mittlererweile rausgenommen hat ?
 
suital
suital
.
Aslo ich hab da eben auch nix mehr gefunden, sieht wohl so aus als hätte er sie rausgenommen.
 
A
Anonymous
Guest
Ich kann serenadi einfach nur zustimmen und mich selbst zitieren:
fonik schrieb:
Ich muss ehrlich sagen, das alles macht einen eher fragwürdigen Eindruck auf mich. Angeblich sind die Platinen sauber und sehr gut verarbeitet, aber in der "Foto"-section ist ein VCO zu sehen, der weder sehr gut verarbeitet ist, noch so aussieht, als könne er wirklich "stabil" sein (wie macht man das mit weniger als 20 Bauteilen? muss ich mir mal genau anschauen) - abgesehen davon deckt er sage und schreibe 4 Oktaven ab, angesteuert von 0 bis -4V (sic!). Was soll man denn damit anfangen?
Wenn die Qualität der PCBs der Rechtschreibung und Grammatik auf der site entspricht, dann prosit!
 
Lutz
Lutz
..
Machts dem armen Kerl doch nicht so schwer. Was er da verkauft hat ist ja eigentlich nur ein Platinenätzservice zum Selbstkostenpreis, wirklich Kohle verdient hat er damit sicher nicht.
Ich hatte mir nen Bausatz bei ihm über ebay gekauft http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=330071694396
sind wie ich schon in meinem ersten Post schrieb alte Pläne aus einem DDR-Buch von vor über 20 Jahren und einige vom Formant.
Hatte auch so eine moogfilterplatine von ihm gekauft, kam stolze 3 Euro, ungebohrt, aber gute Qualität
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=330077838186 die Unterlagen dazu sind Ausdrucke von der yusynth-Seite.

Die platinen von dem minisynth sehen aber wirklich sehr Hobbymässig aus, ich hab aber leider keine möglichkeit selber welche zu machen, hab die deshalb dort bestellt, weil ich den Synth aus dem alten Buch mal bauen wollte. kann ja mal paar Bilder und Schaltungen bei Gelegenheit posten. Hab das original Buch hier bei mir.
 
tomcat
tomcat
..
Es geht nicht um fertigmachen. Er hätte sich ja auch die Mühe machen können mal Yves kurz anzuschreiben, der weiss aber von nix. So ist halt verwendung von fremden geistigen Eigentum unter eigenem Namen.
 
Lutz
Lutz
..
Es geht nicht um fertigmachen. Er hätte sich ja auch die Mühe machen können mal Yves kurz anzuschreiben, der weiss aber von nix. So ist halt verwendung von fremden geistigen Eigentum unter eigenem Namen.
Hast schon recht, fragen hätt er schon sollen. Oder eben zumindest nen Hinweis woher ers hat. Ist ja mittlerweile eh weg auf der Seite.
Die Chinesen sind da viel frecher ;-)
 
tomcat
tomcat
..
Nur ist Yves keine grosse Firma von der irgendwas gecloned wird sondern ein DIY Mensch der alle seine Sachen der Community zur Verfügung stellt. Und nicht einmal selber PCBs anbietet, also komplett ohne finanziellen Hintergedanken. Dahingehen hinkt der Vergleich mit den Chinesen....

Wenn dann andere sowas ausnutzen und damit Geld verdienen ohne die Urheber zu fragen werden diese sich vielleicht in Zukunft zweimal überlegen das weiterhin so zu machen ... und das wäre für uns alle schlecht.
 

Similar threads

 


Neueste Beiträge

News

Oben