Multisampling in ESQ1 / SQ80? (auskopiert aus Single Cycle)

Dieses Thema im Forum "Digital" wurde erstellt von Sebastian R., 24. Oktober 2015.

  1. Sebastian R.

    Sebastian R. engagiert

    Aus wievielen Multisample-Zonen, besteht denn z.B. die Saw eines ESQ1?
    Die klingt durchgehent gleichwertig bist in die Höhen, während man beim
    SQ-80 (Nachfolger) Sample-Sprünge (nach gut eineinhalb Oktaven) hört.
     
  2. Sebastian R.

    Sebastian R. engagiert

    Re: Multisampling in ESQ1 / SQ80? (auskopiert aus Single Cyc

    Das Thema beim ESQ könnte man verwechseln, indem unerfahrene
    User denken, ein Ensoniq ESQ1 könne selber Sampeln.
    Seitdem ich aber den SQ-80 hatte, wird mir klar, dass alle Waves
    im SQ, und auch im ESQ, Sample-Wellenformen sein MÜSSEN.
    Entgegen mancher Meinung, dass SAW und Co. digital generiert wird o.ä.
    Schlechte Waves in den Ensoniqs sind ja nicht unbrauchbar, im Gegenteil,
    durch 8 Bit u.a. ist das Ganze ja auch zusätzlich interessant.
    Aber: viele zusätzlichen Waves im SQ-80 sind so dermaßen schlecht (ich
    meine hier ausschließlich die Sampling-Zonen), dass ich, was die Waves angeht,
    auf einen SQ-80 getrost verzichten kann. Spitzenreiter ist die Brass-Wave;
    wenn also ein benachbartes Zonen-Sample nicht nur tonal transponiert,
    sondern auch völlig anders klingt, als ob ein Anfänger dieses Multi-Sample erstellt hat,
    dann hört man es auch später leider in den Sounds wieder.
     
  3. Re: Multisampling in ESQ1 / SQ80? (auskopiert aus Single Cyc

    Jede Menge Info zu SQ80 und ESQ1 gibts hier: http://www.buchty.net/ensoniq/index.html

    Irgendwo ist auch ein Link für die Romwaves als .wav Files.

    Ich würde mal behaupten, daß es maximal 5fach Multisamples gibt, wenn man mal die Entstehungszeit (1986/87) der beiden Synths berücksichtigt. Speicher war halt schweineteuer damals.
    Ich finde die Sprünge in den Waves gar nicht so störend, im Gegenteil, es macht einfach den Charakter dieser Synths aus.
     
  4. Stue

    Stue aktiviert

    Re: Multisampling in ESQ1 / SQ80? (auskopiert aus Single Cyc

    Sehe ich genau so, ich liebe den rohen Charakter dieser Ensoniq Synths. Die zusätzlichen Waves des SQ-80 kann man gut für Abgefahrenes nutzen. Die ESQ-/SQ-Serie dient sicherlich nicht dazu, einen VA oder gar echt Analogen obsolet werden zu lassen. Sie produzieren Sounds, die so mit keinem anderen Synth möglich sind. Sehr gute Modulations-Möglichkeiten. Konkret zu den "klassischen Synth-Waves": damit gehen z.B. sehr gute String-Sounds, Pads, aber auch Seq-Sounds und Synth-Bässe.

    Es macht viel Spaß, mit dem SQ-80 zu arbeiten, da für die digitale Ära von damals sehr einfach zu bedienen - kein menue diving. Auch als Stand-alone-Gerät bzw. zum Jammen interessant, wegen des sehr intuitiven Sequencers - ich nutze nach wie vor das Diskettenlaufwerk und finde es praktisch; ist aber kein "Muss".

    Als Master-Keyboard auch gut im Midi-Setup einsetzbar. Die Tastatur des SQ-80 bietet Poly-Aftertouch und kann mit recht einfachem Aufwand in einen neuwertigen, nicht klappernden Zustand versetzt werden (Tasten ausbauen, reinigen, Bushings erneuern); spielt sich danach sehr gut.

    In meinem Falle kommt natürlich dazu, dass ich Ensoniq auch aus nostalgischen Gründen mag...
     
  5. Re: Multisampling in ESQ1 / SQ80? (auskopiert aus Single Cyc

    Den SQ80 habe ich leider nicht, hätte sehr gerne einen. Werden aber sehr selten angeboten und dann meistens recht teuer und in nicht sehr ansehnlichem Zustand. Vor ca. 20 Jahren hatte ich mal einen ESQ1, wusste den "dirty" Sound aber damals nicht zu schätzen.
    Das SQ8L Plugin ist aber ein recht guter Ersatz, wenns denn mal dieser Sound sein soll, von der Haptik mal abgesehen.
    Aus dem SQ80 kann man sehr Depeche lastige Sounds rausholen. Ich sample oft (eher statische) Sounds aus dem Plugin ab und verwurste die im EmulatorX2. Klingt dann transponiert sogar noch etwas körniger als im Orginal.
    Adamski hat den SQ80 in seinen Anfangszeiten viel verwendet, ist auch im Video zu "Killer" zu sehen und natürlich zu hören. Wenn mich nicht alles täuscht, ist der ganze Song nur SQ80 + TR909.
     
  6. RealRider

    RealRider ___[(O)]___

    Re: Multisampling in ESQ1 / SQ80? (auskopiert aus Single Cyc

    ich finde die zusätzlichen Waves des SQ-80 sehr wohl einen Zugewinn zum ESQ-1
    insbesondere die Drums und diverse Pling und Pluck Samples

    das einzige was mich ein bisschen stört ist das er gerne neigt zu verzerren , und man die OSC-Levels runter regulieren muss
    gerade wenn man 2-3 obertonreiche Wellen Filtert und Resonanz benutzt

    ansonsten liebe ich die Kiste
    und seinen 8-Bit Charme
    viele Möglichkeiten für Elektronische Sounds jenseits von Analogsynths
    dabei so herrlich 80s wie kaum ein anderer Synth
     

Diese Seite empfehlen