NACHTS IM OSTEN - DJ in der DDR auf Youtube

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von interfunk, 24. Januar 2007.

  1. interfunk

    interfunk aktiviert

    Eine kurze Dokumentation von Daniel Breuer (Aachen/Berlin) über DJ'ing in der DDR. Interviewpartner: Ive Mueller (Electronic Corporation/MAS 200:cool:.

    http://www.youtube.com/watch?v=JhrQAS6EZ2I

    Der Osten hat auch gerockt - viel Spass !!!

    I.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Schade, bei mir wird die Wiedergabe immer nach ca. 30 Sekunden abgebrochen. Werde es nachher mal wieder probieren.
     
  3. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Schön! :massen:

    Da werden Erinnerungen wach.
    Zur Abschlußfahrt nach Berlin, abends in die Disco im Palast der Republik. Das werde ich mein Leben nicht vergessen. War das geeeil! Die Mädels! :cool: Und waren wir besoffen! :kiffa:

    Danke für das Posting.
     
  4. "staatlich geprüfter Schallplattenunterhalter"...`s geht doch auch ohne englisch
     
  5. Lustig .. Ive hat glaub ich von mir einige Sachen gekauft. Ist der nicht auch hier im Forum aktiv ?

    Auf jeden Fall sehr interessant, was da alles möglich war. Ergo sum: Alles war doch nicht schlecht. Bei Manchen DJ's würd ich mir wünschen, dass die so ne Prüfung mal gemacht hätten...
     
  6. interfunk

    interfunk aktiviert

    ..........ja ich bins - wir sind gerade im tauschgeschäft, dein kleiner ist aber noch beim niko...........grüße.

    i..
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ist da auch ne Fortsetzung geplant? Fand es schön kurzweilig.
     
  8. wie kann man denn mit diesem daniel breuer in kontakt treten?
     
  9. herr haesslich wie kann ih ihnen helfen?
     
  10. interfunk

    interfunk aktiviert

    ahaaa, schon anwesend..........perfect.

    i..
     
  11. Eigentlich wärs doch mal nett, so einen Bericht auch mal für DIY zu machen -> thommy's modularmeeting , die schweizer diy jungs, und mit den händlern/produzenten:
    - anyware
    - curetronic
    - schneiders buero

    etc.
     
  12. Oder

    ...wie wärs mal mit Synthesizerbau in der DDR? Eigenbau, nicht Vermona!

    Gruß
    Andreas
     
  13. escii

    escii -

    Nun ja...ich bin ja hier umgeben von solchen studierten Plattenspieleralleinunterhaltern...das blöde war wohl offensichtlich immer die Quotenregelung und das man die von der Stasi immer erst blau machen musste, damit die einen nicht verpfeifen. :)
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Man müsste einen 2nd-Reality-Film drehen:
    Was wäre, wenn die DDR weiter bestanden hätte, bis jetzt zur Gegenwart?

    Alle anderen Dinge wären trotzdem "passiert" - alle Entwicklungen in der IT z.B., von Windows 3.11 bis XP, der entsprechenden Soft- und Hardware.
    Zuerst hätte man die Hardware rüberschmuggeln müssen. Später - so in der Jetztzeit - hätten möglicherweise politische Asylanten ihre Rechner/Gear mitgebracht. Also all die, die das Angebot "Dann geh doch rüber" wahrgenommen haben, weil ihnen im Westen die Überwachung zu derbe wurde.
    Nach dem 11.9. hätten die USA die DDR vielleicht auch zum Schurkenstaat erklärt.
    Möglicherweise wäre sie Top-Handelspartner von China.

    Das Ganze mit einem Soundtrack, dessen Musik man erst "erfinden" müsste" - Industrial/Electro made in GDR. Etwas sowjetisch geprägt mit Samples aus Ansprachen von Stalin und co.

    Wie würde die DDR im Jahre 2007 aussehen? Hätten sie - z.B. mit den Chinesen - eigene Konsolen entwickelt? Gäbe es Killerspiele von Klassenfeind?
    Vielleicht wären es keine hochgezüchteten Rechenboliden wie die XBox, sondern ausgemusterte Bürorechner mit einem eigens entwickelten OS zum zocken. Und die Spiele wären vom Gameplay her ausgefuchst, aber in Sachen Grafik noch unter der Wii.
    Castle Lampenladen statt Castle Wolfenstein!
    Eigene iPods, Apple hätte es als Inbegriff des Kapitalismus freilich schwer. Vielleicht wären das kleine, hochgezüchtete Diktiergeräte. Die kleinen Tapes - auf HiFi getrimmt - kommen aus Nord Korea.

    Und zum Schluss die Frage: Welches System würde am Ende überleben, wenn immer Leute die offene Überwachung der Stasi der verdeckten unserer SchilySchäubles vorziehen?
     
  15. Jörg

    Jörg |

    Interessante Frage... interessanter jedenfalls als die üblichen Gedankenspiele "Was wäre wenn Deutschland den Krieg gwonnen hätte?"
     
  16. escii

    escii -

    Dann wären alle Berliner Germanianisten.
     

Diese Seite empfehlen