neue Bude - bescheidene Akustik:( Verbesserungsvorschläge???

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von toxictobi, 22. August 2009.

  1. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    hey leude,
    bin vor kurzem umjezogen, hab jetz n kleineres mucke-zimmer.
    hab extra mit dem anschließen der geräte ne weile gewartet um ein bisschen inspiration anzusparen...
    gestern hab ich meine kisten angeschlossen und musste leider feststellen, dass die akustik echt
    fürn arsch is :?

    alles klingt inrgendwie hohl, so als wenn ein deckel oder n korken druff wär
    die hihats (die höhen) klingen viel zu prägnant, ich mix die eigentlich nie so laut
    und die die stereo- und tiefenortung is ooch im eimer.
    einzig die bässe sind noch erträglich, was ja noch ganz gut is, weil billige absorber-platten da ja eh nichts ausrichten...
    in der alten bude stand die abhöre in richtung lange seite des zimmers vor nem fenster in etwa 80cm abstand und ich hatte vorhänge vorm fenster die fast immer zu waren, die ecken wo sich der bass multiplizieren könnte waren weit genug weg, das war akustisch echt in ordnung.
    und jetz erkenn ich meine eigenen tracks nich mehr wieder!
    aufgrund der beengten platzverhhältnisse kann ich die abhöre nich mehr großartig umstellen z. b. vors fenster...

    hier ma n bild:

    [​IMG]

    ich weiß die linke box steht zu weit inner ecke, aber wie gesagt der bass is nich dit problem.
    habt ihr kostengünstige anregungen wie man die akustik verbessern könnte, wie etwa preiswerte dämmmatten?
    freu mich über über eure vorschläge.
    gruß,
    tt
     
  2. ron

    ron Tach

    auch wenn du einen gegenteiligen eindruck hast, ist nicht der bass grundsaetzlich das problem bei harmonischen verzerrungen im raum?

    gib hier mal die raumgeometrie ein: http://www.hunecke.de/de/rechner/raumeigenmoden.html
    die frequenzergebnisse kannst du mit einem sinuston kontrollieren, und wirst eine entsprechende ueber- oder unterbetonung hoeren; multiplikationen auf hoehere frequenzbereiche sollten sich aehnlich verhalten, und evtl. schon ein hinweis auf tonale fehler im raumklang...

    wenn die boxen nah an der wand stehen, und "quer" im raum (wenn ich das richtig verstanden habe steht dein setup an der "langen" wand des zimmers?), dann wird's meiner meinung nach sowieso schwierig. als ich meinen kram noch in so einem kleinen raum hatte ging's mir aehnlich - ich hab dann irgendwann dann doch den tisch an vor die schmale wand (auch fenster) gestellt, etwa einen meter von der fensterwand weg. das war etwas besser.

    mit hilfe der grafik des raumeigenmoden-rechners kannst du vielleicht dir einen besser geeigneten center suchen (einen echten sweetspot wirst du wahrscheinlich nicht finden).

    auf der selben seite gibt es auch einen raumakustik rechner: http://www.hunecke.de/de/rechner/raumakustik.html

    ob du damit zum besseren sound kommst weiss ich nicht, es hilft aber in jedem fall die akustik des raums besser zu verstehen. die grafische darstellung ist gut, kontrolle mit pegeltoenen in den jeweiligen frequenzen ist besser. auch wenn der raum recht klein ist, pegelton auf die boxen legen und hin und her laufen um die ausloeschungen oder verstaerkungen zu kontrollieren.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn das Passivboxen sind würde ich auf "verpolt" tippen. (=> +/- an einer Box vertauschen)
     
  4. toxictobi

    toxictobi bin angekommen

    @ fetz
    nee, sind activboxen, aber danke dir anyway :D

    @ron
    danke für die tips & den link!
    sehr interessante seite, werde mich auf jeden ma einlesen, und ma die akustik austesten wenn ich die zeit habe...

    ^ ja genau, die boxen stehen quer im raum. wenn alles nüscht hilft, muss ich noch ma umplanen und die abhöre wieder vors fenster umstellen, das nimmt nur leider noch mehr viel platz im ohnehin zu kleinen zimmer ein. naja ma sehn, der klang hat oberste priorität. so wie es jetzt klingt, m8 es keinen spass zu basteln. bis dahin werd ich wohl die kopfhörer verwenden und meinen neuen nachbarn noch eine galgenfrist gewähren ;-)

    gruß
     
  5. ron

    ron Tach

    bei aktiv boxen koennte ein verpoltes symmetrisches kabel, XLR oder adapter, fuer einen "hohlen" sound verantwortlich sein; das liesse sich dann mit einem druck auf die "mono" taste entlarven...
     
  6. bratze

    bratze Tach

    Ich bin kürzlich auch von einem großen Raum in einen kleinen umgezogen und auch bei mir stellte ich Probleme fest was den Sound betrifft. Meine Monitore standen anfangs auch an der kurzen Seite (unterm Kellerfenster) und der Sound war fürchterlich.. ähnlich wie bei dir. Nach einigen Recherchen und Tips die sich zwar gut anhörten, mir aber zu wage waren um sie auszuprobieren (Absorber kaufen), habe ich im Endeffekt einfach mal die lange Wand besetzt. Die Position ist aber nicht mittig (also gleicher Abstand zu den Wänden links/rechts, sondern quasi um ca. 50cm verschoben (aus der Mitte raus). Die gegenüberliegende Wand (die mir im Rücken ist) habe ich ein paar Schaumstoffmatten aufgehängt um ein paar Reflexionen zu killen. Souncheck: Der Sound ist genau richtig.

    Einfach mal im Raum rumschieben/wandern
     

Diese Seite empfehlen