Novation Summit (Peak Keyboard x2 + Neue Filter / Splitmode)

Synthesilent

der bewegte Klang
Preis/Leistung ist beim Summit sicher gut. Novation hat hier denke ich alles richtig gemacht - für mich zumindest auf jeden Fall
 

freidimensional

Tastenirrtuose und Beste Antwort auf keine Frage
Ich bin froh dass er nicht auch noch sowas wie nen Realtime Sequenzer drin hat denn sonst müsste ich ihn kaufen obwohl ich ihn weder wirklich brauche noch das geld dafür hätte... :floet:
 

Trylle

ÆLIEN
Ich bin froh dass er nicht auch noch sowas wie nen Realtime Sequenzer drin hat denn sonst müsste ich ihn kaufen obwohl ich ihn weder wirklich brauche noch das geld dafür hätte... :floet:
Wenn er einen Sequencer drin hätte müsste ich ihn auch kaufen. Irgendwie schade das er das nicht hat, ich bin ein großer Novation-Fan und der Summit ist bis auf den fehlenden Seq von den Features perfekt für mich.
 

phonos

|||
Trotz des Sonicstate-Videos sehe ich in einem Punkt nicht klar und würde Euch gern zum Summit einige Fragen stellen:

Kann man mit dem Summit -wie mit dem DSI Pro-2- einen Synth per MIDI anzusteuern, dessen Output über die Line-Eingänge gleichsam als "externen Oszillator" hereinholen, um diesen ab der Filter-Sektion im Summit zu bearbeiten?

Ist dies im Summit aufgrund der beiden Line-Inputs und der Duotimbralität sogar zweifach getrennt möglich?

Und könnte man dann die "externen Oscis" anstelle der internen nutzen?

Außerdem sieht es so aus, als ob sich der Regler des State-Variable-Filter leider (noch?) nicht modulieren ließe. Oder habe ich da etwas übersehen?
 

Ich@Work

||||||||||
Trotz des Sonicstate-Videos sehe ich in einem Punkt nicht klar und würde Euch gern zum Summit einige Fragen stellen:

1. Kann man mit dem Summit -wie mit dem DSI Pro-2- einen Synth per MIDI anzusteuern, dessen Output über die Line-Eingänge gleichsam als "externen Oszillator" hereinholen, um diesen ab der Filter-Sektion im Summit zu bearbeiten?

2. Ist dies im Summit aufgrund der beiden Line-Inputs und der Duotimbralität sogar zweifach getrennt möglich?

3. Und könnte man dann die "externen Oscis" anstelle der internen nutzen?

4. Außerdem sieht es so aus, als ob sich der Regler des State-Variable-Filter leider (noch?) nicht modulieren ließe. Oder habe ich da etwas übersehen?
Zu 1. : Der Audio-Eingang geht definitiv durchs Filter, kann man wählen ob vor oder nach dem Filter. Sieht man hier im Vidoe ab Min 27:00.


Zu 2. : Das weiss ich nicht.

Zu 3. : Denke schon. Die anderen Oszillatoren kannst Du ja im Pegel runterdrehen. Ob sie dann wirklich stumm sind müssten Peak-User beantworten können. Sollte aber im Normalfall der Fall sein. Wo genau die Lautstärke des Audio-In geregelt wird erschliesst sich mir noch nicht. Eventuell in den Menüs ?
Übrigens um den eingeschleiften "Oszillator" polyphon spielen zu können muss es natürlich auch ein polyphones System sein. Und der Summit hat im Gegensatz zum Pro2 keine CV-Ausgänge, nur MiDI. Was genau möchtest Du ansteuern ?

Zu 4. : Das weiss ich nicht.

Hast Du bereits bestehende Infrastruktur bezüglich dieser Frage ? Denke Filter und Effekte gibt es besseres.
Deshalb verstehe ich Dein Vorhaben nicht ganz. Oder geht es um den Zusatznutzen ? Der wäre natürlich gegeben.
 

Komtur

....
Habe ja "nur" einen halben Summit, also den Peak, möchte aber mal kurz erwähnen, dass Novation gerade 1.000 Presets raushaut, die auf beiden laufen.
Natürlich sind nicht alle genial, aber es sind doch eine Menge recht guter Presets dabei.

Gelade nwerden die ganz einfach über die Software Components.

Habe gestern einige Stunden damit verbracht. :)
 
Trotz des Sonicstate-Videos sehe ich in einem Punkt nicht klar und würde Euch gern zum Summit einige Fragen stellen:

Kann man mit dem Summit -wie mit dem DSI Pro-2- einen Synth per MIDI anzusteuern, dessen Output über die Line-Eingänge gleichsam als "externen Oszillator" hereinholen, um diesen ab der Filter-Sektion im Summit zu bearbeiten?

Ist dies im Summit aufgrund der beiden Line-Inputs und der Duotimbralität sogar zweifach getrennt möglich?

Und könnte man dann die "externen Oscis" anstelle der internen nutzen?

Außerdem sieht es so aus, als ob sich der Regler des State-Variable-Filter leider (noch?) nicht modulieren ließe. Oder habe ich da etwas übersehen?
Audioeingänge hatte der Peak ja nicht - beim Summit gibts das in stereo und die Filter sind ja auch andere - nämlich jetzt 2 - pro "Seite" natürlich - und das bedeutet du kannst mindestens durch einen der Filter Audio einspeisen.
Für mehr müsste man ihn mal da gehabt haben.

Summen-Filtern ist natürlich "paraphon" - das ist klar. Ich denke, dass man nicht zwangsweise beide Engines durchfahren kann - aber das ist schlicht nicht bekannt (für mich).
 

snowwind

lll3
Die Chancen auf einen Summit-Desktop im kompakten Peak Gehäuse stehen wohl eher schlecht oder?
Die 16 Stimmen reizen mich sehr, aber wenn man wie die meisten schon alle Tasten im Schrank hat kann es oft nicht kompakt genug sein.
 


News

Oben