O2 ist jetzt auch Drosselkom

Dieses Thema im Forum "Media 2.0" wurde erstellt von Moogulator, 8. Juli 2014.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

    Seit einiger Zeit möchte auch O2 als Festnetzprovider nach 300 GB /mtl unter der lustigen Flagge des "fair use" ihren Nutzern die Leutung auf 2MBit/s kappen, wenn die genannte Größe überschritten wurde.

    Telekom - O2 - .... <--- hier wird bald ihr Provider stehen. War klar, oder?
    Empfehle Wechsel, einfach als Signal.

    Allerdings ist O2 etwas anders mit dem, wie sie damit umgehen, sie mitteln über einige Monate und verkaufen das dann als "fair",
    es gibt auch teurere Tarife, wo man ausweichen könnte, was die wichtigen Kritikpunkte an der T etwas relativiert, zumal die das bis dahin noch Flat genannt haben. Das ist es selbstverständlich nicht mehr.
     
  2. blauspecht

    blauspecht Tach

    Ich bin auch bei der Telekom mit einer 50Mbit Leitung, aber von einer Drosselung habe ich noch nichts bemerkt. Soll das nicht erst viel später kommen und selbst wenn die Drosselung kommt, so soll es doch weiter hin echte Flatrates geben, die dann etwas mehr kosten. Ist doch gut, der der wenig saugt spart Geld und der der eine echte Flatrate braucht zahlt etwas mehr.
     
  3. tomk

    tomk bin angekommen

  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    Bei T wird erst in 1-2 Jahren gedrosselt. Das war ein Test - und andere springen da jetzt auf, nachdem sich T die Negativschlagzeilen eingeholt hat. Schlau, nicht?

    Aber vermutlich willst du sagen - ist doch alles super, und die angeschlossenen Systeme bei T und O2 werden dann inklusive sein, ist bei T aber mehr - Stichwort Netzneutralität.
    Das werden wir noch öfter hören, übrigens sind viele der hierzulande üblichen Verbindungsmodalitäten meist tarifbedingt - und nicht etwa technisch.

    Wieso ist das gut? Zuvor war es unlimitiert, egal was du machst - Dh, du findest diese Drosselung ok oder sogar "gut"?
    Interessant.

    Also hier im Ort kann ich keine schnelle Leitung bekommen, egal wie viel ich bezahle. Ich kann also aus nur sehr wenigen Alternativen wählen und bleibe bei 11MBit/s effektiv.
    Aber ich bin nicht bei einer der Drosselfirmen. Wird aber noch zu spüren sein, ich meine 2016 oder so, kann man nachlesen, wann sie das formell starten - das ist notwendig, weil die Verträge ja oft älter sind. Neue Verträge sind jedenfalls gedrosselt ab dem genannten Zeitpunkt (google mal).
    Das ist schon gut, dass das so lange bekannt war - dann kann keiner was sagen.
    #Freu dich, dann hast du dieses tolle Feature jetzt auch.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    wieviel traffic hat "man" denn so im monat?
     
  6. aven

    aven Tach

    schau mal in deinem router nach (sofern du einen hast). ;-)
    die avm fritzboxen haben eine statistik-funktion für das datenvolumen, welches über die leitung geht.

    mfg Aven
     
  7. a.xul

    a.xul Tach

    deutschland als internet-entwicklungsland, fuer dessen buerger das meiste vor einem bildschirm was nichts mit fussball und tatort zu tun hat, #neuland ist, hat wenig traffic, es sei denn traffic(k). natuerlich im vergleich zu anderen industrienationen.

    aber wie so oft kommt es immer auf den nutzer an. vergneugt sich der nutzer an zukunftsweisenden diensten wie streaming und cloud krams, sind die 300gb schnell drin. ich moechte gar nicht wissen was allein meine dropbox an traffic verursacht. ich schiebe mir darueber z.b. mit mitmusikern wav dateien bzw. ganze exports aus einer daw von musikprojekten hin und her...
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    War doch klar, energie ist nicht unendlich verfügbar und das datenaufkommen wird in zukunft ja nicht weniger.. die fetten SORGLOSEN jahre der pionierarbeit sind vorbei, jetzt wird das ding so riesig und aufgeblasen.. Und wenn ich da an die cloud denke wo weltweit personenbezogene daten eingespeist werden sollen, krankenakte,führungszeugnis usw
    Mein lieber scholi.. Das wird langfristig nicht gutgehen. WIE KANN MAN SO NAIV UND TECHNIKHÖRIG SEIN ? :roll:


    Weiss jemand was alleine die serverkosten an energie verbrauchen im gesamten jahresverbrauch in deutschland, im vergleich zur restenergie wie zb industrie, wohnen, kommune, usw. Wäre mal interessant...
    Vermutlich 40 % ????? Naja, keine ahnung


    Dauert nicht mehr lang , dann gibts nen zwei klassen internetzugang.
    Jene die es sich leisten können haben vorfahrt und die anderen bekommen das steinzeit internet zurück.
    Vermutlich.
     
  9. blauspecht

    blauspecht Tach

    Ich finde es gut, wenn ich trotz Drosselung noch eine echte Flatrate bei denen bestellen kann, da waren dann Preiserhöhungen von ca. 5,-EUR im Gespräch. Wütend wäre ich gewesen, wenn es nur die Drossel-Flatrate dann gäben würden. Aber so hat die Meldung den Schrecken für mich verloren.

    Dass die Versorgung in Deutschland unter aller Sau ist, ist eine andere Geschichte.

    EDIT: Zu den Kapazitäten kann man nur sagen, dass das eine schlechte Lüge, von Seiten der Telekom, zu sein scheint. Die großen Anbieter haben wohl mehr als genug Leistungsreserven. Das Netz ist bei weitem nicht ausgelastet. Die Poweruser treiben also NICHT die Kosten in die Höhe. Jedenfalls nicht in dem Ausmaße, dass die Telekom zu solch drastischen Maßnahmen greifen muss. Es bleibt also nur Spekulation, die aber nicht mehr als einen guten Unterhaltungswert mit sich bringt.

    EDIT: Um die Drosselung bei O2 zu umgehen, muss man auf den Unlimited-Trarif wechseln. Bei Telekom gibt es derzeit keine Drosselung, wie gehabt.
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    Hier noch das von der Telekom http://www.heise.de/netze/meldung/Telek ... 59181.html
    Und O2 macht es halt schon dieses Jahr im Okt. http://www.giga.de/unternehmen/o2/news/ ... ung-kommt/
    Gibts natürlich auch bei Heise: http://www.heise.de/newsticker/meldung/ ... 51497.html

    Traffic - ist sehr unterschiedlich - was DIE so ermitteln als Durchschnitt ist - sagen wir mal - von vielen Dingen abhängig.

    Richtig - im Router nachsehen, das Log wird aber nach Update idR gelöscht.
    Ja, die T hat zurückgerudert - aber "erstmal", da sie auch die Gerichtssituation erstmal abwarten und ausbaden müssen, dort war ja alles als Flat angegeben. Aber natürlich ist der Testballon nicht für immer weg.
     
  11. blauspecht

    blauspecht Tach

    Eine Schweinerei ist es schon, aber über ungelegte Eier mache ich mir noch keine Sorgen. Und solange es, wie gesagt, immer noch eine echte Flatrate im Angebot gibt, sollen sie ruhig eine Drossel-flat anbieten. Ich bin da aber für einen Namensschutz, also wo Flatrate draufsteht muss auch Flatrate drin sein. Was viel wichtiger ist, als die Splitting des Flatrate-Models, wäre die flächendeckende Versorgung mit wirklich schnellem Internet mit min. 25 Mbit und natürlich auch hier mit mindestens einer echten Flatrate

    Wenn die Anbieter dann ihre eigenen Dienste priorisieren, so ist dies leider ihr gutes Recht. Aber auch hier gilt, erst aufregen wenn sich dadurch wirklich gravierende Nachteile ergeben.
     
  12. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das machen sie jetzt, sie haben sich da halt als erste nicht mit Ruhm benetzt, aber das ist einfach mal funktional kaputt.
    Ich finde die Alternative mit anderen Preisen nachvollziehbar, sie wollen 2 KLassen aufbauen - Mehr Leistung - mehr Geld und es gibt auch in vielen Ländern so Angebote wie "unser Filmding und Spotify für "mit drin" und surfen sonst bis 300GB". Hingegen gibt es auch kaum Angebote für Vielflieger und Länderwechsler. Soweit ich weiss, bietet das jetzt O2 zB an ..

    --> das wird hier bei 2:26 angesprochen: http://freakshow.fm/podlove/file/3789/s ... -helga.m4a (bis 2:43)
     
  13. blauspecht

    blauspecht Tach

    Die Kunden werden denen schon zeigen was geht und was nicht, dessen bin ich mir sicher.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich finde auch die irreführende Namensgebung am schlimmsten, denn wo Flatrate drauf steht, sollte es auch drin sein !
     

Diese Seite empfehlen