Polivoks Analog Synthesizer

Vielen Dank.
Auf dem T-Shirt ist Viktor Zoy. Sänger der russischen Punkrock Band Kino. Leider ist er 1990 bei einem Autounfall ums Leben gekommen. War ein wahnsinnig talentierter Musiker.
 

Niki

|||||||||||
Das interessante an der Sache ist das ich mir nie Gedanken gemacht hatte womit die ganzen Lieder gemacht wurden.
Jetzt habe ich mir weitere Demos von Polivox angehört und muss sagen das es mir einiges klar wird.
Ein echt super Synth der sicherlich für einige, mit starken Emotionen verbundenen, Sound liefert.
 
Das interessante an der Sache ist das ich mir nie Gedanken gemacht hatte womit die ganzen Lieder gemacht wurden.
Jetzt habe ich mir weitere Demos von Polivox angehört und muss sagen das es mir einiges klar wird.
Ein echt super Synth der sicherlich für einige, mit starken Emotionen verbundenen, Sound liefert.
Ich mag ihn weil er einen starken Charakter hat. So klingt kein anderer mir bekannter Synthesizer.

Aber. Wer sich einen Vintage PV ins Haus holt sollte nicht ängstlich sein. Mal geht er und mal nicht. :D Russisch eben.
 
Zuletzt bearbeitet:

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Ich war mal im Konzert von Кино mit Виктор Цой an der Front. Es war im Stadion. Das war eigentlich nicht die Musik, die ich damals hörte, bin aber trotzdem hingegangen. Die Akustik war nicht besonders – Stadion in einer ukrainischen Stadt Ende 80er, vielleicht war es auch schon das Jahr 1990. Eine weiße akustische Gitarre hatte er umgebunden, soweit ich mich erinnere. Und so typisch nach oben ins Mikrofon hat er gesungen.
Zufälligerweise war ich dann auch in Ленинград während seiner Beerdigung. Auf der Straße entlang des Flusses Нева (wird wohl Невский проспект gewesen sein oder eine Nebenstraße) gingen viele Leute mit Fahnen etc. in Andenken.
Synthesizer war bei mir damals nicht so das Thema. Habe zwar welche gesehen, war für mich aber nicht wirklich erreichbar. Einen habe ich sogar mal länger spielen können (wird wohl Roland Alpha gewesen sein), weil meine Tante eine Band hatte, das war's aber schon. Klavier und Gitarre gab es zuhause. Na wenigstens das. Die ersten Aufnahmen wurden auch damit gemacht. Mit damaliger Aufnahme-Technik, die mir zur Verfügung stand, klang es auch schon fast synthetisch. Naja. Erst Anfang 90er habe ich ein Casio-Keyboard bekommen, habe ein kleines Mischpult gekauft usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich war mal im Konzert von Кино mit Виктор Цой an der Front. Es war im Stadion. Das war eigentlich nicht die Musik, die ich damals hörte, bin aber trotzdem hingegangen. Die Akustik war nicht besonders – Stadion in einer ukrainischen Stadt Ende 80er, vielleicht war es auch schon das Jahr 1990. Eine weiße akustische Gitarre hatte er umgebunden, soweit ich mich erinnere. Und so typisch nach oben ins Mikrofon hat er gesungen.
Zufälligerweise war ich dann auch in Ленинград während seiner Beerdigung. Auf der Straße entlang des Flusses Нева (wird wohl Невский проспект gewesen sein oder eine Nebenstraße) gingen viele Leute mit Fahnen etc. in Andenken.

Synthesizer war bei mir damals nicht so das Thema. Habe zwar welche gesehen, war für mich aber nicht wirklich erreichbar. Einen habe ich sogar mal länger spielen können (wird wohl Roland Alpha gewesen sein), weil meine Tante eine Band hatte, das war's aber schon. Klavier und Gitarre gab es zuhause. Na wenigstens das. Die ersten Aufnahmen wurden auch damit gemacht. Mit damaliger Aufnahme-Technik, die mir zur Verfügung stand, klang es auch schon fast synthetisch. Naja. Erst Anfang 90er habe ich ein Casio-Keyboard bekommen, habe ein kleines Mischpult gekauft usw.
Schöne Geschichte und irgendwie beneide ich dich darum dass du ein Konzert erleben konntest. Da ich ca.alle 2 Monate in Sankt Petersburg bin, habe ich Kino leider erst in den letzten Jahren richtig kennengelernt. Die Musik hat mich absolut weggebeamt.
 

Niki

|||||||||||
Kino war in meiner Jugend ziemlich unbekannt. Man wusste das der Zoi in einer Band spielt, es hatte aber selten jemanden interessiert. Jeder hatte den Zoi gehört (по краиней мере на зоне) und keiner hatte sich Gedanken gemacht das es mehrere Leute hinter der Musik stecken.
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
und keiner hatte sich Gedanken gemacht das es mehrere Leute hinter der Musik stecken.
Naja, das ist aber meistens so bei Solisten, außer die Band heißt z.B. "A-Studio", ohne den Solisten explizit zu benennen.
Ich war z.B. damals auch im Konzert von Alexander Rosenbaum. Der hat es komplett alleine geschafft das Zirkuszelt (wurde für das Konzert benutzt) mit Musik zu füllen. Der Klang war auch viel besser als im Stadion.
 
Gab es da verschiedene Filter Versionen oder was meint der Verkäufer der Anzeige?
Und was ist denn heute ein Polivoks Wert?
Ich meine das der vor ein paar jahren noch wesentlich billiger war :denk:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sowjetischer-analoge-kult-synthesizer-polivoks-mit-midi/1003715595-74-3352?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android
Ja es gibt zwei Revisionen. Ich hab die zweite Version. Das Platinendesign ist etwas unterschiedlich.

Ja 1111 Euro sind etwas viel. Aber wie das so ist, werden Synthesizer entdeckt, dann wollen viele einen haben. Seit dem Upload gestern hatte ich schon unzählige Anfragen ob ich ihn verkaufen möchte....niemals.
 

oli

|||||||||||
Gab es da verschiedene Filter Versionen oder was meint der Verkäufer der Anzeige?
Und was ist denn heute ein Polivoks Wert?
Ich meine das der vor ein paar jahren noch wesentlich billiger war :denk:

https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/sowjetischer-analoge-kult-synthesizer-polivoks-mit-midi/1003715595-74-3352?utm_source=sharesheet&utm_medium=social&utm_campaign=socialbuttons&utm_content=app_android
Hier auf der Seite gibts auch einige Infos zum Polivoks.
Ich glaube, die von Analogia.pl kennen sich ganz gut mit den Original-Polivoks-Synths aus:
http://analogia.pl/index.php/2018/09/21/formanta-polivoks-with-midi/

"We are very proud of the fact that we are one of Europe’s most experienced Formanta Polivoks technician / dealer. We have lost track of the number of Polivokses we have touched but these numbers are anywhere between 150-200. We know how they are supposed to sound and we know how to service them properly. We put a lot of work into preparing each Polivoks and we are happy to confirm that failure rate is very, very low – more or less the same as in case of American or Japanese synths.

Each of our Polivokses is taken apart – it’s not a figure of speech, we do take them to pieces – and all of the parts that need to be cleaned are cleaned, all of the parts that need to be regenerated are regenerated (think pots and switches) and all of the parts that need to be upgraded are upgraded (think replacing ALL of the capacitors). Then the unit is put back together, MIDI is fitted and final calibration is performed."
 

Niki

|||||||||||
Das hört sich so als wären die nicht überholten sehr anfällig. Wieso tauschen die alle kondensatoren aus?
 
Die Kondensatoren machen irgendwann Probleme. Problematisch sind auch die Verbindungen der Platinen.

Analogia.pl lässt das auch gut bezahlen.

Überhaupt sind alle Russischen Synthesizer etwas anfällig. Ein Sprichwort welches man in Russland oft hört: Du spielst nicht den Synth. Der Synth spielt dich.
 
Zuletzt bearbeitet:


Neueste Beiträge

News

Oben