Probleme mit neuem PC

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von zinggblip, 23. Januar 2009.

  1. Erstmal sorry das ich hier soviele threads aufmache , aber ich komme damit alleine nicht klar , ich hoffe niemand ist genervt davon :oops:

    Und zwar ist mein Signal "verkrisselt" ... hab sowas noch nicht gehört :shock: Vieleicht kennt einer das und hat ne idee ?!

    Hab mit hilfe des forums n audio host gefunden (THX) und mal n Sinus aufgenommen .

    Am Mischpult klingt der noch absolut clean aber nach der Aufnahme klingt der so : http://www.box.net/shared/2uhkvn81us

    Mein System ist AMD Athlon 64 X2 5000+ mit 2048MB DDR2 - 800

    Hab alle Mainboardtreiber instaliert und die onboard soundkarte ausgeschaltet (is ne realtec high definition blabla)

    Windows XP home SP2

    M-Audio Delta 2496 mit den neuesten Treibern von der M-Audio seite

    Pegel hab ich über den Cubasemixer und das DElta contr.panel überprüft , müsst ok sein .

    Die Störung tritt auch auf wenn man cd's abspielt .

    Ich habe schon verschiedene Treiber ausprobiert und einiges an einstellungen alles ohne erfollg...
     
  2. Probier mal, die Netzwerkkarte (falls eine drin ist) zu deaktivieren (über die Systemsteuerung). Die stört in meinem Sytem enorm.

    Ansonsten könntest Du noch die Audiokarte in einen anderen PCI Slot stecken (ich hab meine im Untersten - möglichst weit weg von anderen Karten in der Hoffnung, dass da nichts 'reinstrahlt'). Vielleicht teilt sich der momentane PCI Slot mit einem anderen irgendwelche Resourcen (Interrupts?).
     
  3. Ich probiere das mal mit der netzwerkkarte , gute idee !!!

    Im untersten slot hab ich sie schon und konflikte zeigt er mir über die systemsteuerung nicht an , kann es sein das es trotzdem welche gibt die woanders angezeigt werden ?
     
  4. Naja, wenn sich PCI Slots Interrupts teilen, ist das erstmal nicht gleich ein Konflikt, in vielen Fällen geht das gut. Bei Audiohardware allerdings sollte man das vermeiden.
    Hier http://www.heise.de/ct/Redaktion/ciw/irq.html gibt es ein paar Infos zu diesem Thema.
     
  5. Hab alle Anderen Karten rausgenommen und die onboard soundcarte deinstaliert.

    Netzwerkkarte (auch onboard) hab ich ebenfalls deaktiviert.

    Hab auchmal mit den Buffergrössen gespielt....

    Alles keine verbesserung...

    Seltsam ist nur das wenn ich auf der Delta die Ausgangskanäle umschalte die störung mehr oder weniger wird obwohl beide kanäle auf dem gleiche Pegel eingestellt sind :dunno:
     
  6. Du könntest mal schauen, ob das Signal nach der Aufnahme schon vermurkst ist. Der Sinus sollte in einem Wav-Editor (Audiacity oder so) ja 'sauber' aussehen. Aber wenn CDs auch mit Problemen abgespielt werden, wird's das wohl eher nicht sein.
    Kann die Störung ausserhalb des Rechners auftreten? Vielleicht mal das Kabel oder den Kanal am Mixer tauschen. Oder Einstreung ins Kabel (wenn das zum Beispiel direkt am Trafo der schicken Designer-Halogenlampe vorbeigeführt ist...)?
     
  7. hab ich schon getestet , leider nicht :?

    Aber irgentwie läuft was im mixer (von der delta ) was nicht richtig . Vieleicht ist das ne art fedback ? ich schau morgen nochmal ... bin total verzweifelt...
     
  8. moin :D

    hab grad in nem anderen forum gelesen das es auch was mit dem Garfiktreiber zu tun haben kann , lade grad den neuesten runter...mal schauen :roll:
     
  9. Aaalllsooo....

    es liegt devinitiv an der Grafikkarte ! Neue Treiber haben es nicht besser sondern schlimmer gemacht , dadurch habe ich aber herausgefunden das wenn ich die GK deaktiviere die Störgeräusche massiv zurückgehen , was ihmo eindeutig zeigt das es etwas damit zu tu hat.

    Nun ist die blöde Karte GeForce 7050 leider onboard so das ich sie gar nicht ganz ausbauen kann...

    Jemand ne idee wie ich die sache jetzt noch retten kann ?

    Neues Motherboard oder externe soundkarte ?
     
  10. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Hast du schon probiert das Cool and Quiet auszuschalten, z.B. im Bios oder 'nem entsprechenden Tool?
     
  11. nein hab ich noch nicht.. werde ich aber sofort machen , bin für jeden tip mehr als dankbahr !
     
  12. beim bios hab ich nix gefunden , hab mir mal "Rightmark" rutergeladen , mal sehenh ob das damit läuft ?!
     
  13. ...unter "CPU info" kann ich da sehen das C&Q angeschaltet ist , sehe aber keinen button um es auszuschalten ...kenst du die SOftware oder eine andere ?
     
  14. Drumfix

    Drumfix aktiviert

    gelöscht
     
  15. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  16. rightmark hab ich ja benutzt.. hab aber noch n einfacheres tool gefunden

    "CQSwitch" ist quasi nur n an/ausschalter... leider hat das C&Q ausschalten auch nichts gebracht... danke aber für den Tip !

    Das einzige was eine Wirkung hat ist wenn ich die Anzeigeoptionen ändere also Auflösung runter HZ usw. allerdings ist eben auch bei 800*600 noch das störgeräusch zu hören.

    Irgentwo auf der platine scheint der takt von der GK einzustreuen...
     
  17. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Wenn der Muell durch eine Masseschleife abfliesst hilft da aber auch kein USB Interface, sondern maximal ne galvanische Trennung. Probier doch mal den PC ganz alleine (ohne Mixer und sonstige Geraete angeschlossen) direkt an der Soundkarte abzuhoeren, ich koennte mir vorstellen dass das Problem dann nicht mehr besteht.
     
  18. werde ich auf jedenfall wenn ich wieder zu hause bin (bin grad in hamburch)
    ausprobieren ... aber härt sich sone masseschleife nicht anders an ?

    hast du das Audiobeispielk gehört ? ich kenn was das angeht eher dieses 50hz netzbrummen aber das kam mir irgentwie anders vor ...

    aber vieleicht ist das ne möglichlkeit , was klasse wär weil n neue investition momentan wirklich n problem ist :roll:

    vielen vielen dank auf jedenfall schonmal für die vielen tips , allein würde ich damit nie zurechtkommen :D
     

  19. Hallo,

    neues MB oder externe Soundkarte wird wohl nicht nötig sein...

    Billiger wäre es vielleicht, eine günstige Grafikkarte zu kaufen (rund 30 Euro) und die auf dem Board zu deaktivieren.

    Grüße

    André
     
  20. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie sich eine Masseschleife anhört hängt von den Strömen ab die da fließen.

    Die "klassische" Brummschleifenerklärung ist ja, das man eine Leiterschleife baut, in der herumvagabundierende Magnetfelder dann einen Strom induzieren. Im Audiobereich ist das allerdings durch etwas andere Kabelverlegung zu beseitigen. (Wandwarze ein paar 10cm weiter weg stellen und gut ist...)

    Die ekligen Störungen hier haben ein anderes Problem: Vor allem innerhalb des Computer verursachen sehr große Ströme unterschiedliche Massepotentiale. Der Anschluss der Soundkarte hat so eine andere Masse als der Schutzleiter-Anschluß der Steckdose. In der kompletten Verkabelung fließt dann ein Strom über die Masse vom Audiokabel ins Mischpult von da in dessen Schutzleiter und von da zurück in den Computer.
    Bei asymmetrischer Verkabelung hat der Spannungsabfall in der Audiomasse direkt eine Störspannung zur Folge.
    Und eine (neue) Grafikkarte könnte demzufolge helfen, weil dann die bösen Ströme, die beim Betrieb der jetzigen OnBoard-Grafik auftreten nicht mehr fliesen. Die Ströme der Steckkarte sind dann hoffentlich weniger eklig oder fließen woanders entlang.

    Bei einem externen busgespeisten Audiointerface wird das Problem noch schlimmer: dann hat man einen Teil des Versorgungs(rück)strom auf der Audiomasse.

    Wie Summa schon sagte: was prinzipiell hilft ist galvanische Trennung, ADAT und Midi haben das nicht ohne Grund. In der Profiklasse ist das für ein Interface unverzichtbar. (Ein Interface ohne galvanische Trennung ist Homestudiotechnik, ein *teueres* Interface ohne galvanische Trennung ein Live-Style Produkt für den Audioesoteriker. )
     
  21. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Das muss nicht mal die Grafikkarte sein, ich hatte mal ein aehnliches Problem (hochfrequenzes pfeifen und zirpen, unter anderem beim bewegen der Maus und wechseln des Displayinhalts, aber auch bei Festplatten und DVD-ROM zugriffen), weil ich nach 'nem kleinen Umbau vergessen hatte das Netzkabel meines Fantom XR einzustecken, der sowohl ueber USB am Rechner als auch per Klinkekabel am Mixer angeschlossen ist. Sobald ich das USB Kabel aus dem Rechner gezogen oder den ausgeschalteten Fantom gemuted hatte, waren die Probleme verschwunden und das obwohl die Stoergeraeusche aus der Soundkarte des Rechners kamen.
     
  22. Anonymous

    Anonymous Guest

    Was mir noch einfällt:
    Hast du alle Geräte an einer Mehrfachsteckdose?
    (Derzeit sollten das nur Rechner, Monitor, Mischpult und die Boxen sein. Alle anderen Kabel müssen ab. Ganz böse sind übrigens (Haus-)Antennenkabel, die machen aber eher brummen. )
     
  23. aha das ist sehr interresant ! Demnach könnte auch ein anderes Netzteil im PC etwas bringen ?

    Was eine andere GK angeht bin ich mir nicht ganz sicher weil die onboard ja auch noch stört selbst wenn sie daktiviert oder (softwaretechnisch) entfernt ist... oder könte das dann so sein ( wenn ich fetz richtig versanden habe )
    das die quasi die störungen abfängt/umleitet ?

    Wär zumindest eine günstige alternative da ich den rechner sowiso nur für musik nutze und keine wirklich leistungstarke GK brauche.

    Wenn ich wieder zu hause bin werd ich mal die karte aus dem alten Rechner einbauen und auch die verkabelung mal verändern ... und vorerst mal keine neue soundkarte kaufen !

    vielen dank nochmal , bin sehr gespannt zu welchen ergebnissen das führt !

    edit: könnte auch sowas helfen ?

    https://www.thomann.de/de/phonic_ppc_9000_e.htm
     
  24. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Kann ein PC denn so ganz ohne GK überhaupt laufen?... Was heißt den softwaretechnisch entfernt?... Nur mal so gefragt, unabhängig von der Frage, ob die Onboard-GK auch tatsächlich der Übeltäter ist.
     
  25. hatte sie testweise in der systemsteuerung deinstaliert !

    Und ja ohne grafikkarte läuft das dann in 480 mal irgnetwas Auflösung !

    Keine Ahnung wer wo dann die grafik generiert... kenn mich wie du unschwer erkennen kannst auch leider kaum mit pc's aus :oops:
     
  26. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    ohne die treiber vielleicht, aber nicht ohne grafikkarte. ohne grafikkarte siehst du nix, da startet der rechner glaube ich nicht mal.

    irgendwann haben wir alle mal angefangen, z.b. beim zerlegen von spielzeug. ;-)
     
  27. hehe ich hab früher immer meine Handheld spiele auseinandergebastelt... hat mich aber auch nicht schaluer gemacht *g*
     
  28. sooo nachdem ich nun wieder zu hause bin habe ich mal verschiedenen phasen bei mir ausprobiert und Kabel ab und so weiter , bei AUfnahmen kienen FX.

    Wenn ich n VSTI generierten Sinuns aufnahme (was ja als einziges geht wenn nichts verkabelt ist) ist der fehler frei egal wie verkabelt ist , denk aber mal das kommt davon das der komplett berechnet ist ?!

    Besorge mir später mal eine andere GK und probiers damit !

    Ansonsten wohl doch n andeses Mainboard...
     
  29. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Kommt darauf an ob du ihn renderst oder direkt von der Karte mitschneidest. Die Audiophile hat extra Monitor Treiber mit denen das mitschneiden problemlos funktionieren sollte.
     
  30. Juhuuuuuuuuuu :phat: :tralala: :klemmgrins:

    ! neue GK und kein gebritzzzl mehr !

    vielen lieben Dank an euch für die Hilfe , ich bin überglücklich endlich wieder produzieren zu können !

    Danke :adore:
     

Diese Seite empfehlen