RE 501 Einmessen?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von inputhone, 28. März 2011.

  1. inputhone

    inputhone Tach

    Hey Freunde,

    ich hatte hier vor ewigkeiten schonmal einen thread, bei dem ich Probleme mit meinem Re-501 hatte.

    (viewtopic.php?f=13&t=39991)

    Ich habe das Problem übrigesn gelöst bekommen, für alle die es interessiert, es war der IC14, welcher durch war - warum auch immer. Der sitzt auch genau da wo die macken waren, nämlich beim S on S und Echo. Dieses Bauteil ist ein NE570N, den man für relativ wenig Geld auch mal nachkaufen kann. Ein Freund hatte den mal bei einem Polysix wechseln müssen, und da haben wir es einfach ausprobiert. Die scheinen gerne mal kaputt zu gehen, vielleicht auch der Grund, warum die nicht mehr produziert werden.

    Jedenfalls gibt es bei dennoch Problem, denn das Reverb klingt einfach nicht wie es soll. Meiner Meinung nach bekomme ichd a zuviel Pegel rein, was merkwürdig ist, da ich das so von einem 501 nicht kenne. Sprich es zerrt sehr schnell auch schon bei minmalen Pegel. Da ich laut Plan aber nicht viel finden kannw as vor das Reverb geschaltet ist, was diesen zu großen Saft ausmachen kann außer die IC's vom Chorus, tippe ich auf eine veränderung der Einmesssituation, nachdem wir da fleißig gelötet haben.

    Kann das sein? Oder ist das Quatsch? Les grade, von dem Verkäufer in dem alten Thread, das oft auch die chinchstecker vom Federhall Macken ahben, aber das wäre dann ein Durchbruch am Kabel oder?

    Kennt jemand wen in Berlin, der die Dinger einmisst und wartet? Mir ist das zu viel gefrickel. Jemanden der sich damit echt auskennt und auch weiß wie das alles ordentlich klingen muss?

    Danke!
     

Diese Seite empfehlen