Roland Cloud JD800 Software Synthesizer

K
Knastkaffee_309
|||||
Ich hab gejubelt und direkt gekauft, ABER:

Er klingt halt nach deutlich Software, das Original deutlich besser.

Habe für mich noch keinen zufriedenstellenden Weg gefunden das Softwareseitig auszugleichen. Ein analoger Preamp könnte was bringen und wäre bei mir der nächste Schritt.
 
Rends
Rends
|||||||||
Jetzt gibt es das Ding von Roland gleich zweimal.
Einmal mit und einmal ohne Tapete (als Zenology Version)
 
Tom Noise
Tom Noise
|||||||||||
Ich bin nicht so sicher, ob die Bedienoberfläche als Softwareversion genausoviel Sinn ergibt wie beim echten JD800.
Aber wahrscheinlich kann man die Software mit der Hardware sogar fernsteuern?
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Bin da echt irgendwie geheilt so langsam.
Alles schön und gut aber das Sound Schrauben und so macht einfach an vst keinen Spaß und es strengt einfach an.
Hab das beim Repro auch gemerkt.
Mir reicht es langsam.
Das sind gute Sound geber wenn man noch was sucht aber ansonsten keine richtigen Musik Instrumente dieser ganze Software Wahnsinn.
Meistens kommen die ja auch mit einer riesigen Bibliothek daher das man selber auch gar nix mehr Schrauben braucht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mudi2000
Mudi2000
..
Ich frage mich, warum es den gleich 2x gibt? Schon bei Erscheinen der Zenology Version wurde das von Eigentümern des originalen JD-800 getestet und mindestens mit der Youtube-Kompression konnte ich keinen Unterschied hören. Wahrscheinlich bin ich einfach zu alt...
 
Tom Noise
Tom Noise
|||||||||||
Zenology Pro hat nicht jeder, darum ist das als Plugin eine Alternative. Nehme mal an, dass es so gedacht ist.
 
echodub
echodub
|
Ich hab einen JD800 und ich hab den mit der Zenology Cloud Version verglichen, klanglich wirklich ganz nahe dran.
Wie aber @Tom Noise richtig sagt, die Steuerung am JD800 ist das Entscheidene.
Von einem Initial Patch aus eine 4 Layer Fläche mit multiplen Modulationen machen ist nicht eine Sache von 2 Minuten, daher müsste man schon einen Midi Controller oder einen JD zum Schrauben benutzen.
 
echodub
echodub
|
ich hab übrigens Roland direkt angeschrieben ob man den echten JD als Controller nutzen kann und ob man Sysex Patchbanks ins Vst laden kann.. keine Antwort bis jetzt.
Ich berichte wenn ich was höre
 
K
Knastkaffee_309
|||||
wo gibts verschiedene?

Meine einzelne Lizenz läuft über das Plugin Zenology
 
K
Knastkaffee_309
|||||
Wenn man sich ne Lifetime Lizenz kauft, bekommt man dann 4 Wochen Ultimate oder so?

Seltsam bzw unfair ist auch, dass ich das Plugin nicht als Upgrade oder so angeboten bekomme.

Aber Ultimate habe ich gerade, warum auzch immer, ich probiere die beiden mal
 
K
Knastkaffee_309
|||||
Ich bilde mir ein die beiden klingen etwas unterschiedlich.

Doch, die neue Version klingt besser. Wurden da Unterschiede beworben? Wird Velocity anders erkannt?

Hatte nebenher ne Anfrage an Roland geschickt, keine 5 Min später wurde mir alles rückerstattet.

Also kauf ich mir mal den neuen, die Originalgrafik gefällt mir eh besser
 
Zuletzt bearbeitet:
Rends
Rends
|||||||||
Auf GS behaupten welche, die Beiden klingen gleich.
Würde mich ehrlich gesagt wundern, wenn die unterschiedlic sind.
 
K
Knastkaffee_309
|||||
Sehr Subtil. Es ist als würde da nen Übertrager emuliert werden, es klingt etwas weniger flach und hat etwas mehr Tiefe,
also nochmal nen Schritt näher am Original.

Wie gesagt, kann aber auch nur eine etwas andere Velocity Steuerung sein oder sowas
 
M
Mr.Pink
|||
Bin da echt irgendwie geheilt so langsam.
Alles schön und gut aber das Sound Schrauben und so macht einfach an vst keinen Spaß und es strengt einfach an.
Hab das beim Repro auch gemerkt.
Mir reicht es langsam.
Das sind gute Sound geber wenn man noch was sucht aber ansonsten keine richtigen Musik Instrumente dieser ganze Software Wahnsinn.
Meistens kommen die ja auch mit einer riesigen Bibliothek daher das man selber auch gar nix mehr Schrauben braucht.
Da triffst du den Nagel auf den Kopf - aber ich finde das ist auch ein immenser Vorteil. Wenn ich weiß, was ich brauche und gute plug-ins habe, dann geht die Auswahl schnell und problemlos. Ist halt meistens kein Vehikel für Inspiration, glückliche Unfälle und dergleichen. Sehe ehrlich gesagt auch nicht so ganz den Sinn eines JD-800 in Software.
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Da triffst du den Nagel auf den Kopf - aber ich finde das ist auch ein immenser Vorteil. Wenn ich weiß, was ich brauche und gute plug-ins habe, dann geht die Auswahl schnell und problemlos. Ist halt meistens kein Vehikel für Inspiration, glückliche Unfälle und dergleichen. Sehe ehrlich gesagt auch nicht so ganz den Sinn eines JD-800 in Software.
Ja als sound geber funktioniert der Repro den ich habe ja auch.
Und aus den mitgelieferten Sounds lässt sich schnell auch was anderes eigenes machen.
Der Repro 1 ist auch gut für Sequenzen.
Aber ein gutes vst reicht mir.
Beziehungsweise sind es sogar schon zwei weil es den 5er dazu gab.
Das Problem ist ja auch das man für den Repro einen angepassten Controller bräuchte und für andere wie JD-800 wieder einen anderen usw.
Also für jedes vst einen anderen weil es ja auch passen muss. :)
Und Platz hab ich für controller auch keinen mehr dann müsste ja anderes auf meinem Tisch weichen was ja doof wäre. ;-)
 
Sticki
Sticki
||||||||||||
Die werden normalerweise bei vst's mit installiert.
Am besten einfach nochmal deinstallieren und noch mal neu dann sollte eigentlich alles da sein.
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Nach dem 80's analog revival, das (nach wie vor) sowohl im Bereich der Synthesizer als auch der Musik selbst herrscht, wird eine "digital synths" revival folgen. Dem bin ich mir ziemlich sicher.
Die typischen Digitalsounds, die wir aus der Wavestation, PPG, DX, D50, dem JD sowie teils alten Waldorfs her kennen sowie teils ROMpler-Sachen, werden in neuem Gewand zurückkommen.

Gibt's das Ding nur mit Abo/Cloud und/oder Zenology oder gibt's das auch als normales PlugIn für sich?
Ich kaufe bei Roland keine Software und bin daher nicht ganz auf dem Laufenden, was das angeht

https://soundcloud.com/rolandcom/jd-800-software-782125010
 
Zuletzt bearbeitet:
Rends
Rends
|||||||||
Den JD kannste kaufen, brauchst aber trotzdem ein kostenloses Cloud Konto zum regelmäßigen Verifizieren (alle 30? Tage).
 
Axel Jungkunst
Axel Jungkunst
Ostwestfale
Natürlich muss man den Roland Cloud Manager installiert haben, um einen Liftetime Key zu erwerben.
Der frißt kein Brot, kann aus dem Autostart entfernt und als Dienst dauerhaft deaktiviert werden, wenn man ihn nicht braucht.
Man erwirbt den Lifetime Key und das ist dann schon alles.
 
rz70
rz70
öfters hier
Dann probier das mal mit einen Software Synth von Roland aus, klappt genau 30 Tage. Ohne den beschie*enen RCM kannst du die dann leider nicht mehr nutzen. Bei den Erweiterungen für den X oder Roland geht das natürlich.

Q: Does a Lifetime Key still need to authorize?

A:
Lifetime Keys will need to connect to the internet through Roland Cloud Manager once every thirty days. For smoothest operation, we recommend connecting to the internet, and opening Roland Cloud Manager once every thirty days. This will keep your instruments authorized.
 
Axel Jungkunst
Axel Jungkunst
Ostwestfale
Dann probier das mal mit einen Software Synth von Roland aus, klappt genau 30 Tage. Ohne den beschie*enen RCM kannst du die dann leider nicht mehr nutzen. Bei den Erweiterungen für den X oder Roland geht das natürlich.
Da magst du Recht haben, ist mir bisher nicht aufgefallen. Ich habe kein Abo, nur Lifetime Keys für 4 Produkte. Innerhalb von 30 Tagen gehe ich mindestens einmal mit dem Audio-PC ins Internet, um Prüfungen auf Updates etc. vorzunehmen. Da sich die Cloud bei mir noch nie seit fester Einrichtung meinerseits gemeldet hat (Dienst und App starten nur auf meine Anweisung, sind also im Normalfall deaktiviert), scheint da vielleicht im Hintergrund ein Lizenzierungs-Check stattzufinden.
Stört mich jetzt nicht.
Und den normalen Ablauf auch nicht.
 

Similar threads

 


News

Oben