Roland CR-78 battery replacement

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Feldspule, 11. Mai 2015.

  1. Feldspule

    Feldspule Tach

    Hallo,
    haben sich bestimmte Herangehensweisen beim battery replacement bei der Roland CR-78 bewährt?

    Welche Batterie würdet ihr nehmen?

    Xeno 3.6V 1200mAh oder von Tekcell?

    Welchen Batteriehalter?

    Reicht das Entfernen der Dioden D112 und D109 aus?

    An welcher Stelle würdet ihr die neue Batterie platzieren?

    Empfiehlt es sich, die neue Batterie an der gleichen Stelle zu positionieren?

    Gruß
    Michael

    P.S. Weitere Tutorials als die von Synthpeter oder Links oder fertige Lösungen sind sehr willkommen.
     
  2. sternrekorder

    sternrekorder bin angekommen

    Hallo Michael,

    ich habe diese Baterie genommen: gibts für'n Fünfer bei Conrad.
    http://www.conrad.de/ce/de/product/...-Axial-ER14250/?ref=detview1&rt=detview1&rb=1
    [​IMG]

    Dioden wurden entfernt und die Batterie am alten Ort wieder mit Kabelbinder befestigt. Eine Gefahr wie bei NiCd-Akkus geht von den Lithium-Batterien IMHO nicht aus.
    Meine CR78 versieht seit einem Jahr ihren Dienst mit der neuen Batterie vorbildlich.
     
  3. Feldspule

    Feldspule Tach

    Vielen Dank. Hört sich klasse an. Hast du noch einen Tip für mich, wie ich die Tambourine und Guiro-Fader vom Kratzen befreien bzw. wieder gängig machen kann.
    Sollte ich sie dazu komplett zerlegen? Oder reicht Kontaktspray durch die Schlitze von vorne?

    Vielen Dank im Voraus
    Michael
     

Diese Seite empfehlen