Roland MC-303 & Novation X Station / midi verbund ?

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von Anonymous, 27. Januar 2010.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo allerseits,

    möchte mich erstma kurz hier vorstellen , da ich neu bin in diesem Forum bin.

    Ich bin 28 Jahre alt und beschäftige mich seit meinem 12 Lebensjahr mit Musik.


    Da komm ich auch schon zu meiner ersten Frage

    Ich möchte umsteigen von Software und mich mehr mit Hardware befassen.
    Ich habe eine novation X Station und möchte die mit der MC-303 synchronisieren , sodass die beiden live gut zusammen arbeiten.
    Wie mach ich das am besten ? ?
    Hab mit Midi-Verkabelungen von hardware bisher wenig am hut gehabt.


    Freue mich über euere Vorschläge
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Roland MC-303 & Novation X Station

    MC303 = Master = MIDI-Out
    Novation = slave = midi in

    oder andersrum, wenn ein soft sequencer der master sein soll, nur dann musst du den sync an der MC303 auf extern stellen.

    steht auch alles schick in rolandbedienheft geschrieben :roll:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    ah das , das so einfach is hätt ich jetzt nicht gedacht :)

    ok thx für die info
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest


    jup voll einfach wenn es nur sync sein soll.

    master = midi out = notenausgabe und die clock + controller -> master im midi (int)
    slave = midi in = noteneingang -> auf slave im midi mode (ext)

    und falls du noch ein 3. gerät nutzen solltest, dann brauchst du den thru -> eine "weiterschalter oder durchreicher"

    wenn du auch sounds spielen magst, musst du immer auch den midikanal abstimmen

    synth1 midi1 -> über out zum in -> synth auf kanal 1 und ab gehts
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    AHA!

    jetzt weiß ich auch was das mit dem "int" und "ext" auf sich hat

    hab nämlich bei meiner x station in dem Global menu sowas gefunden ^^ nur gut das ich jetz weiß für was das genau is :)

    Hatte auch schon in der Anleitung der X station nach geschaut aber da ist nur der schnelleinstieg auf deutsch u. alles andere auf Englisch

    Danke für die anleitung ! Das hilft mir auf jedenfall schon ma einen schnellen einstieg zu kriegen.

    aso da beschäftigt mich ne frage , also wenn ich die 303 als sequenzer nehme , dann müßte das doch gehen wenn ich mit der x station ne melodie einspiele , daß die 303 die dann aufnimmt u. passend zum beat
    mit spielt bzw automatisch im sequenzer mit laufen lässt ?

    noch hab ich ja die 303 nicht aber bald :)

    Mein Vorhaben ist halt das ich versuche so wenig wie möglich mit einem software sequenzer noch zu arbeiten vor allem wenns "Live" ist und wenn dann nur um die Spuren und den "fertigen" Track dann noch aufm PC zu mastern


    Hoffe hab mich verständlich ausgedrückt :)
     
  6. [dunkel]

    [dunkel] bin angekommen

    nein das wird nicht gehen....
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Habe alles so gemacht wie hier beschrieben und in der anleitung der 303 stand.

    Also ich habs jetz hinbekommen das ich über die x station die sounds von der 303 triggern kann.
    in meinem host fl studio konnte ich auch eine sequenz programieren die die 303 dann abgespielt hat.

    habe einen midiout kanal aufgemacht , bei einem zweiten hat es aber nicht mehr funktioniert , da hat er dann jesemal den sound vom ersten kanal ersetz mit dem neuen sound den ich angewählt habe.

    wie kann ich mehrere midikanäle mit unterschiedlichen sounds in fl studio benutzen?

    also jedem instrument soweit ich weiss einen eigenen kanal zuordnen ,
    habe die parts bei der 303 auch schon auf ext gesetz und versucht jeden part der 303 einem eigenen midikanal in fl studio zuzuordnen . leider ohne erfolg.

    Wär ein bischen umständlich jede sequenz einzeln dann im host aufzunehmen :shock:



    Korrigiere , Hab es geschaft !! Es ist möglich mit dem sequenzer der 303, sounds von der x station spielen zu lassen sogar mit aprigator :mrgreen:

    bleibt jetzt nur noch die frage mit fl studio ..
     
  8. Verstehe ich Dich richtig, Du willst mehrere "Instrumente" der MC303 von einem externen Sequenzer aus ansteuern?
    Genau das kann die MC303 -soweit ich mich erinnere- nicht.
    Denn: benutzt man sie als Expander (also als reines Soundmodul) kann man immer nur den aktuell angewählten Instrument-Part nutzen.
     
  9. jane doe

    jane doe Tach

    nicht ganz, entweder als sequencer mit echtzeiteingriffen (dann nur ein midi in, beliebige midi out) oder als soundmodul, ohne möglichkeit die oberfläche der 303 zu nutzen. dann können alle kanäle genutzt werden.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    ja ich möchte verschiedene instrumente sowohl bei der 303 als auch bei x station per midi ansteuern.
    es müsste doch eigentlich mit "program change" befehlen funktionireren ??
    habe da was gelesen in der anleitung aber da steig ich noch nicht so ganz durch :roll:

    naja das mit dem soundmodul macht für mich wenig sinn da ich ja die 303 auch als sequenzer benutzen möchte.

    kann ich durch falsche midi "routings" eigentlich den synth oder andere geräte beschädigen , wenn ich experimentiere ?

    eigentlich nicht oder ??
     
  11. Nein, aber es kann sein, dass du die Geräte aus- und einschalten musst, bzw. ein "system reset" machen.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    ah super na dann brobier ichs einfach aus bis ich die richtige config habe!

    Ma ne frage an die MC 303 spezialisten hier , ist es denn nicht möglich bei der 303 auch die anderen parts/Sounds wie im Rythm Part im laufenden Step sequenzer zu programmieren ?

    Habe in der Anleitung nur 2 methoden gefunden , einmal die live aufnahme durch einspielen und einmal durch programieren aber da läuft dann der Step sequencer nicht ??

    Bin eigentlich davon ausgegangen das das die 303 könnte!??
     
  13. jane doe

    jane doe Tach

    leider nicht. das geht erst ab der mc-505 so.
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

    boah übel !! Hilfe
     
  15. Weiter hab ich in anderem Forum gelest, dass die MC-303 nur
    1. MIDI Master und Master Sequenzer sein kann, oder
    2. als Soundmodul fungieren kann
    D.h. die MC-303 is nicht gut als MIDI Slave, und MIDI Sync soll immer auf Int sein.

    Selbstverständlich die 303 als Soundmodul benutzen macht keinen Sinn mit der X-Station , weil sie nur auf einem Kanal senden kann.

    Nur 2 Möglichkeiten für die X Station bleiben übrig:
    1. MIDI clock ist auf Int und die XS spielt eine Spur (Noten auf einem MIDI Kanal) der MC, oder
    2. MIDI clock ist auf Ext und die Sequenzer der XS fungiert zusammen mit der 303.

    Leider kenne ich die XS nicht.
     
  16. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hehe ich habe das Problem gelöst !

    die 303 dient in erster linie als Master sequencer für die XS !
    Von der XS geh ich nun in mein Host und habe jetzt sogr noch einen zweiten sequencer der auch syncron mit läuft ! :mrgreen:
    Feine Sache und es macht einen heiden spass :D

    Die 303 wehrt sich zwar ab und zu aber wenn es einmal läuft dann läufts
    Da ich ja nicht bei der 303 im laufenden step sequencer die soundparts setzen konnte , habe ich es einfach rumgedreht gemacht und habe den rythm Part ausgewählt , da man da ja in realtime die steps setzen kann aber nur die Drums "eigentlich" :mrgreen:

    Werde in den nächsten Tagen noch ein Video machen und hier ma posten ..

    Greetz & danke nochma für eure Tipps !
     

Diese Seite empfehlen