Roland MC808

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von get-right, 25. Januar 2006.

  1. Hallo,

    ich mach mal ein Tread auf für die 808.

    Bin sehr interessiert an dem Teil und wollte mal hören ob noch andere mit dem Gedanken spielen...
    Ist ja bei manchen Händlern schon gelistet für knapp unter 1k.


    Ist denn schon sicher das der Sequenzer der gleiche ist wie der 909, sprich erst stoppen dann speichern?

    Dann versteh ich aber nicht den Sinn des Lauflichts bei den MCs; wenn man nicht eingreifen kann dann ist das das doch nur ne schön anzusehende Lichterkette???


    Hab jetzt wegen der verwandschaft auch mal ein paar 909 Themen gelesen, und da scheint ja auch nach mehreren OS Updates einiges buggy zu sein, was ja nicht gerade für Rolands Updatepolitik spricht...



    mfg
     
  2. SIGMA

    SIGMA -

    Da das Teil ja gerade eben auf der NAMM erstmalig gezeigt wurde, wird dir hier niemand gesicherte Infos geben können - außer denen die sowieso im Netz rumschwirren. Man wird abwarten müssen, bis das Teil wirklich ausgeliefert wird und was bis dahin an der Software eventuell noch gemacht wird.
    Schau dir mal das Vorführvideo auf Sonicstate an, wie der Kollege da einen Groove einspielt. Mit Workflow hat das noch nicht viel zu tun ... da kann man nur hoffen dass das noch verbessert wird.

    http://www.sonicstate.com/news/shownews.cfm?newsid=2633
     
  3. Hallo,

    das Video hab ich schon gesehen...
    Nicht sehr aussage kräftig.
    Eher MPC mäßig Beats einkloppen, nicht im Sinne von Lauflicht.


    Ich frag nur deshalb wegen dem Sequenzer weil hier im Forum schon geschrieben wurde das er wie bei der 909 ist?


    mfg
     
  4. PDT

    PDT -

    Er bedient das ding in dem video so wie alle anderen mc Sequencer/rompler.

    imo wird roland da nicht wirklich was nachlegen.

    wie ja schon oftmals erwähnt sind wir wohl ziemliche freaks weil wir auf analoge synths stehen, und sind somit randgruppe.

    scheinbar sind wir auch ne randgruppe wenn wir Sequencer mit workflow wollen.

    korg und firmen wie ableton machen zwar vor daß da potential liegt...

    aber roland.....?

    vielleicht machens die japaner so auch live!

    Sequencer stop als break! metronom als stilmittel!
     
  5. zu schade...

    Aber wahrscheinlich werden trotzdem genug MCs verkauft, so das Roland keinen Grund sieht was zu ändern?


    Und da ich nach ausgiebigen testen gemerkt habe das ich evtl. kein MPC Typ bin, schränkt das meine Suche in Sachen Sampler doch erheblich ein...

    Deshalb die (vergebliche?) Hoffnung auf die 808...
     

Diese Seite empfehlen