Roland SH2000 Sustain modden?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Autovari, 17. September 2014.

  1. Autovari

    Autovari Tach

    Hi,

    kann mir jemand sagen, ob ich am Roland SH2000 das Sustain bei manchen Presets verringern kann? Ich habe da schon recht viele Mods erledigt, wie CV-,Audio-, LFO-In aber ich muss definitiv dieses überlange Decay vom Bass verkürzen. Wie Besitzer wissen, ist das ja unabhängig vom Schalter "Long Sustain" immer auf Max. Es wäre super, wenn das bei umgelegtem Schalter durchaus erhalten bleibt aber bei Off quasi viel weniger Sustain hat.
    Service Manual ist mal angehangen…

    Vielen Dank und schöne Grüße,
    Alex
     

    Anhänge:

  2. Soljanka

    Soljanka Tach

    Auf deine Frage habe ich keine Antwort aber mich würden die CV- und LFO-Mods interessieren.
    Gibt es dazu weitere Quellen?

    Sollte man vielleicht mal einen allgemeinen SH2000-Modifizierungs-thread eröffnen?
     
  3. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    Probier mal D844 auf dem Matrix-Baord auszulöten.
     
  4. Autovari

    Autovari Tach

    Beim LFO Mod habe ich relativ tollkühn den Tip der Buchse an den Modulation Schleifer gehängt und den 150 Ohm Widerstand am Rate Schleifer Nach Masse gebrückt, damit der interne LFO quasi auf 0 geht. Könnte man sicher noch eleganter und besser machen, evtl. mit einer Schaltbuchse.
    Den CV-Mod habe ich hier im Forum gefunden (viewtopic.php?f=13&t=6117&hilit=sh2000+cv), hab wie im Post von fanwander den Tip an Pin 8 der VCO-Platine gefummelt. Funktioniert, mit mäßigem Erfolg. Die Steuerspannungen sind halt andere, merkt man, wenn der Sequenzer kaum große Intervalle hinbekommt. Dafür kann man aber über dieselbe Buchse auch die S/H Spannung abzwacken.


    Danke! Ist dann das Sustain für das Bass Preset komplett weg oder nur bei deaktiviertem Sustain Schalter? EIn bisschen Nachklang, wie beim Piano wär schon ganz gut.

    Gruß,
    Alex
     
  5. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Die Presets sind ja alle über eine Diodenmatrix definiert, andere Werte gehen gar nicht. Ist im Servicemanual für die Presets dokumentiert. Kann man also leicht umlöten. Sollte auch über eine Schaltmatrix quasi frei programmierbar sein.
     
  6. Autovari

    Autovari Tach

    Ok, d.h. der Ausgang der Kathode von D844 geht ja auf "R3", ist das der Release? Sorry, wenn ich blöd frage aber heisst das dann, dass wenn ich die Diode mit dem Envelope-Preset "ADSR 2" verbinde, wo das Preset Piano ja ankommt, erreiche ich denselben Ausklang wie beim Piano?
     
  7. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    Hast du das inzwischen mal ausprobiert?
     
  8. Autovari

    Autovari Tach

    … bin bislang noch nicht dazu gekommen, vielleicht schaffe ich das am WE. Ich werde mal testweise nur die Kathodenseite auslöten und evtl. mit Krokoklemme an die anderen Ausgänge gehen.
    Gruß, Alex
     
  9. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Das ist genau die Funktionsweise. Anders als z.B. beim CS50, wo Widerstände entsprechend den Reglerstellungen in der Matrix stecken, gibt es beim SH2000 gewisse "Presets" für die verschiedenen Bereiche, die man "digital" anwählen kann.
     
  10. Autovari

    Autovari Tach

    Habe den kleinen Eingriff mal gemacht, funktionierte!!! "ADSR 2" war allerdings nicht sehr geeignet, daher habe ich die Diode mit "R 2" verbunden, was dem Ausklang des Pianos entspricht.
    Ziemlich kleiner, aber wie ich finde, echt guter Mod. Der lange Release vom Bass in beiden Stellungen war etwas albern.
     
  11. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Mein Plan war es mal, einen der Presets zu opfern und dann in einer externen Box (z.B. mit einem alten Druckerkabel angeschlossen) alles über Schalter "frei" programmierbar zu machen. Bisher ist es nur bei der Idee geblieben, aber es ist einfach leichter, an einem SH-2 oder Minimoog herumzudrehen...
     
  12. Autovari

    Autovari Tach

    wenn man das Glück hat, einen zu besitzen…
    Das mit dem externen Programm ist natürlich 'ne nette Idee.
     
  13. Heinz Schnackensiel

    Heinz Schnackensiel ACCOUNT INAKTIV

    :supi:

    Das die "R" die Release-Zeiten steuern ist anhand der Beschriftung ja nicht ganz unerwartet ...

    Da könnte man heute mit einem Controller die Matrix frei programmierbar machen. Mit etwas umverdrahten der Schalter kann man da auch Kombinationen zulassen, dann kann man die Originalsounds erhalten.
    Lohnt sich bei den heute aufgerufenen Museumspreisen für "unverbastelten Originalzustand" allerdings Null, da verkloppt man die Kiste besser und kauft sich einen richtigen neuen Synthesizer vom Erlös.
     

Diese Seite empfehlen