Roland VERSELAB MV-1

633k

633k

|||
Neue Groovebox von Roland:


Make a Song in Under 10 Minutes with the Roland VERSELAB MV-1

"Roland, the creator of the TR-808, brings you the VERSELAB MV-1, an all-in-one song production studio to help you capture, refine, and finish your ideas from start to end. The fluid, hands-on workflow simplifies song creation with modern vocal recording and effects, intuitive song-writing tools, a curated ZEN-Core sound library with over 3000 sounds, on-board mixing and mastering, and so much more. VERSELAB has everything you need to make radio-ready tracks without all the complications, so you can focus on what matters most—your music.

In this video, Blackillac’s Zeale walks you through VERSELAB’s workflow, quickly creating a beat, arranging a song, recording vocals, and mixing it down. Follow along with the timestamped chapters below.

https://youtu.be/DBuX_cDCTdU


1610354079368.png
1610354085413.png
1610354092979.png
 
Zuletzt bearbeitet:
633k

633k

|||
..aber es kann wohl ein ipad als Display bedienen, siehe Fotos. Technologische Synergien nutzen. Blöd ist halt nur wenn man keins hat..

anscheinend ist das die app zenlab auf dem ipad - d.h. doch kein display, die app dient nur zum recorden..
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Grundsätzlich ein gutes Konzept, das iPad als Touchdisplay, Editor oder whatever zu nutzen. Solange es optional ist. Teenage Engineering macht das mit dem OP-Z ja ähnlich. Setzt natürlich voraus, dass Roland die Kompatibilität seiner Hardware zu den jährlichen iOS/iPadOS-Aktualisierungen sicherstellt. Bei mir machen sich da so gewisse Zweifel breit ... um es mal diplomatisch zu artikulieren.
 
oldwired

oldwired

||
Wenn ich das richtig verstehe ist das aber kein allgemein verwendbarer Sampler, sondern nur eine Preset-Groovebox mit Vocal-Looper.
Edit: MV-1_deu01_W.pdf (roland.com) Hier gibt es das Handbuch. Kann sen, dass ich mich oben (auf Basis des Videos) geirrt habe, aber so richtig schlau werde ich daraus noch nicht.
 
Kalt

Kalt

|||
bin mal gespannt, ob das gegenüber den Elekton Geräten Bestand hat.
Gut sieht es erstmal aus.
 
Rupertt

Rupertt

|
Ich hoffe ja auf eine neue SP-xox, ob es da dann einen grossen Bruder ala mv-9000 geben wird? Akai scheint ja erfolgreich mit der neuen MPC Serie zu sein, wird Zeit für Roland.
 
Cosmo Profit

Cosmo Profit

|||||||
Interessant, eine Groovebox für Songwriter sozusagen.
Insofern ist das gar nicht dumm, die meisten Grooveboxen sind mehr auf Rhythmus orientiert, heißt ja auch Groovebox.
Bei dieser hier ist die Aufteilung der Tracks schon sehr auf eine Songstruktur ausgelegt, könnte schon eine Nische sein.
Würde da insgesamt die MPC One vorn sehen, aber wenn man was für genau den Zweck zugeschnittenes braucht ...
edit:
So hört sich aktuelle "Musik" ja mittlerweile auch an
Ach naja klar, wirkt alles sehr vorgegeben,letztlich ist das das Konzept des Keyboards mit Begleitautomatik in die heutige Zeit rübergeholt.
Andererseits, damals war es doch auch so, da hattest du ne Pattern "Dance" auf dem Keyboard und dann konntest du eben ein bißchen rumdaddeln. Von daher glaub ich nicht, dass das Teil eine Hitmaschine wird.
Bei einem wirklich guten Gesang tritt das Beiwerk aber sowieso in den Hintergrund, dafür könnte es dann schon passen.

Novation hat ja auch schon was auf Tasche in Sachen Groovebox, jetzt fehlt eigentlich nur noch Korg.
 
Zuletzt bearbeitet:
sägezahn-smoo

sägezahn-smoo

|||||
Roland bringt wieder allerbilligste Hardware. Der Rotstift war da mit Sicherheit nicht nur am Display tätig, sondern überall. Z.b. den Wandlern, dem Gehäuse, den Potis und den Sounds. Und intern bauen sie eine Engine rein, die sie bereits x-Mal woanders verwenden.
 
Tax-5

Tax-5

||||||||||
Ach naja klar, wirkt alles sehr vorgegeben,letztlich ist das das Konzept des Keyboards mit Begleitautomatik in die heutige Zeit rübergeholt.
Andererseits, damals war es doch auch so, da hattest du ne Pattern "Dance" auf dem Keyboard und dann konntest du eben ein bißchen rumdaddeln.

Da hast du wohl Recht. Ich störe mich auch an meinem (Übungs)keyboard (KN6500) dass da X Standardrhythmen und Sounds drunter sind, aber nix richtiges oder wirklich hervorragendes.
Frei nach dem Motto: Kann alles, aber nix richtig
 
klangsulfat

klangsulfat

format c: /y
Mal abgesehen von der weißen Gehäuseschale, finde ich das Gerät ziemlich ansprechend. User-Samples gehen, Batteriebetrieb auch, also ich finde das Teil auf den ersten Blick gar nicht mal doof. Ich hab nix gegen Presets, solange die gut sind. Roland bedient halt auch andere Zielgruppen als Synth-Nerds.

Übrigens soll dat Dingens 679 EUR kosten.

Die (englischsprachigen) Manuals stehen schon online. Da werde ich mich heute Abend mal reinlesen.

 
Zuletzt bearbeitet:
Moogulator

Moogulator

Admin
Krass, bei den meisten Neuvorstellungen ist erstmal nichts in den Läden, diesmal hat der Versender den genauen Preis https://www.thomann.de/de/roland_verselab_mv_1.htm
Das ist auch nicht immer üblich und so heimlich sowas durchzubringen ist eher selten.

Irgendwas schafft Roland da immer, was die anderen nicht so hinkriegen. Ziemlicher PR Stunt. Das nur nebenbei als Newsschreiber.
 
633k

633k

|||
naja...gab schon viele sachen die ab Vorstellung bestellbar sind, da ist ja jetzt nicchts besonderes dran oder? bei T in 2-3 Wochen verfügbar, bei allen anderen auch. Wann die Kiste dann tatsächlich mal ankommt ist eine andere Sache...
 
M

Mr.Pink

||
Warum hat das Ding einen stereo Line In, kann aber nicht samplen?

Ich hoffe, es kommt eine "Pro" Version mit besserer Hardware (mehr Regler, I/O, etc.)

Weiss' jemand, ob das Teil audio über USB kann?

Edit: zwei tracks können zu Loop Tracks umfunktioniert werden. Es gibt rudimentäre Edit Tools (evtl. geht per editor mehr). Aber Sampling im klassischen Sinne scheint nicht zu gehen).Screenshot_20210111-155548_Xodo_Docs.pngScreenshot_20210111-155616_Xodo_Docs.png
 
Zuletzt bearbeitet:
Sonamu

Sonamu

||||
Warum hat das Ding einen stereo Line In, kann aber nicht samplen?

Ich hoffe, es kommt eine "Pro" Version mit besserer Hardware (mehr Regler, I/O, etc.)

Weiss' jemand, ob das Teil audio über USB kann?


Wus??? Samplen geht nicht.

Dachte man kann gleich in das Ding recorden und arrangieren, samplen und resamplen.

Nehme alles zurück.

Die Oma bleibt im Karton.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Roland bringt wieder allerbilligste Hardware. Der Rotstift war da mit Sicherheit nicht nur am Display tätig, sondern überall. Z.b. den Wandlern, dem Gehäuse, den Potis und den Sounds. Und intern bauen sie eine Engine rein, die sie bereits x-Mal woanders verwenden.

Ja sicher doch. Da steckt das Mainboard von MC-707 und 101 drin, sieht man an den Anschlüssen auf der Seite des Stromsteckers, also auch gleiche Wandler etc. Die Potis sind auch die Gleichen. Schonmal eine 101/707 oder TR-8s/6s in der Hand gehabt? Da ist nix Billig dran. Und was die Engine betrifft: wieviele Zencore Geräte gibts derzeit? Kannst an einer Hand abzählen.

Erst informieren und dann Bashen.

Die Presets stammen dann auch aus 101 und 707. Samplen kann das Ding doch, siehe Vocal Track, und der Rest wird sicher noch nachgereicht, wenn’s genug Wünsche gibt, sieht man ja an den aktuellen MCs.

Interessantes Zwischending zwischen den beiden MCs. Müßte mal schauen, inwieweit man die Sounds editieren kann, ohne auf Zenology Pro als Editor zurückgreifen zu können.
 
SvenSyn

SvenSyn

Ich sag immer Muuug, sorry!
Kann das Dinh auch als MIDI Sequencer arbeiten?

Kann man damit Launchpad-like Tracks abfeuern?

Oder geht das eher in Richtung Arranger und dann nur gesamten Song abspielen?
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Warum hat das Ding einen stereo Line In, kann aber nicht samplen?
Kann’s doch, siehe Vocal Track. Oder glaubst Du, die wird auf Band aufgenommen?

ich weiß aber, was Du meinst. Kommt vielleicht noch oder ist mal wieder falsch angekündigt, siehe Sequenzer mit angeblich nur 16 Steps, was Quark ist, denn man sieht links die 4 LEDs wie sie auch die 707 hat, also mindestens 64 Steps.

Ich hoffe, es kommt eine "Pro" Version mit besserer Hardware (mehr Regler, I/O, etc.)
nennt sich MC-707 und gibts schon. Alles Andere geht per Firmwareupdate.

Weiss' jemand, ob das Teil audio über USB kann?

Mit Sicherheit, da es die Geschwister mit der gleichen Hardwarebasis auch können.
 
microbug

microbug

MIDI Inquisator
Wus??? Samplen geht nicht.

Sicher. zb per Looper Track, wie bei der MC-707.

im Handbuch steht dazu:

“Die INST 1- und INST 2 Tracks können als Audio Looper verwendet werden. Damit können aufgenommene oder importierte Audio-Phrasen („Samples“) als Loop abgespielt werden. Mithilfe der Time Stretch-Funktion können Sie das Abspieltempo eines Sample verändern, ohne dass dabei die Tonhöhe geändert wird.„
 
Moogulator

Moogulator

Admin
Ich glaube das Entscheidende ist die andere Arbeitsweise, die etwas mehr wie der Fantom-Sequencer ist und einen Songmode hat.
Der Rest ist weitgehend wie MC101, also die kleine - weil Display auch klein. Und ein bisschen abgespeckt (MIDI Thru, Einzelausgänge fehlen), wer mehr will nimmt die offenere MC707, die das alles kann bis auf den Songmode, der ist da anders umgesetzt (Cliplauncher).

Sampling geht, ich glaube aber Synthsounds bauen ist schwierig ohne Editor bzw nicht möglich - siehe MC101 - es fehlt halt ein Editor, der superdringend ist für die ganze Serie der ZEN-Maschinen! Würde sie sehr aufwerten.
 
M

Mr.Pink

||
Kann’s doch, siehe Vocal Track. Oder glaubst Du, die wird auf Band aufgenommen?
LOL. Habe ich oben korrigiert. Mir geht es um das EINFACHE Samplen von One Shots für Drums aber auch für Keygroups. Müssen nicht mal unbedingt Multisamples sein. Da war ich schon bei der TR-8S irritiert, warum die SAMPLING Drum Machine heisst

nennt sich MC-707 und gibts schon. Alles Andere geht per Firmwareupdate.
Sehe ich anders. Ich finde die Kombination aus Pads UND Steps nämlich sehr ansprechend (mehr als das Layout der MC-707). Aber klar, wenn man Steps, 4x4 Pads hat und dann noch die Fader/Pots der TR8 oder 707 will hat man schnell ein Gerät so gross wie die MC-909.
Mit Sicherheit, da es die Geschwister mit der gleichen Hardwarebasis auch können.
Cool. Das ist schon ein Super Feature.
Frage: geht USB Audio Class Compliant?
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben