Samplebearbeitung im Eurorack - was ist sinnvoll, was nicht?

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von the acid test, 27. Mai 2014.

  1. Hoffe das Themapasst hier rein, wenn nicht bitte verschieben...

    Zum Thema:

    Da ich hoffe das mein Piezi Mic bald kommt kam ich heute auf die Idee die gewonnenen Samples mit der ESX zu zerstückeln und so. Aber mir ist das zum experimentieren noch nicht genug :mrgreen:

    Jetzt dachte ich an ein kleines Eurorack mit paar Modulen. Filter, Delay, Reverb, bla bla bla, etc.

    Würde das sehr cool finden um so auch mal Samples recht komplex ohne Rechner zu bearbeiten. Schonmal einer ein Rack nur für sowas zusammengestellt? Also wirklich nur um externe Sounds weiter zu verwürsten. Vll auch 2 Racks da ESX und Ausgänge 3/4^^

    Was würdet ihr für "unverzichtbar" halten??
     
  2. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Samplebearbeitung im Eurorack - was ist sinnvoll, was ni

    Ach wat, fang lieber erst gar nicht damit an.

    Kauf Dir ein TC Fireworx und Du kriegst alle Sounds die Du Dir vorstellen kannst und noch einen mehr (und dazu noch ein paar, die Du Dir nicht vorstellen kannst). Hat alles drin was Du aufgezählt hast plus fette Modmatrix, Sequencer, Oszillator, Harmonizer etc. pp.
     
  3. Re: Samplebearbeitung im Eurorack - was ist sinnvoll, was ni

    Grad mal gecheckt. Da fehlt mir der direktzugriff auf alle parameter. Daher dachte ich ja an Module... so 2 kleine Doepfer Cases weist. Größer solls nicht werden.
     
  4. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Samplebearbeitung im Eurorack - was ist sinnvoll, was ni

    Nimmste halt 'n gebrauchten Faderfox LD2 oder Evolution X-Session dazu. :D
     
  5. 7f_ff

    7f_ff Tach

    Re: Samplebearbeitung im Eurorack - was ist sinnvoll, was ni

    :supi:

    Je nachdem "wie tief" und was du alles "fernsteuern" möchtest, bekommt man schon mit den gängigen
    Midicontrollerboxen viel Direktzugriff - bei Universalcontrollern natürlich auch in Abhängigkeit zum
    "Umfang" des Effektgeräts.

    Die Möglichkeit, manche FX' auch im FM-Bereich zu modulieren ist natürlich auch eine ziemlich gute Sache,
    was wahrscheinlich auch nur bei wenigen Multi-FX (wenn überhaupt) vorhanden ist.

    Ansonsten gibt es ja auch noch CV-to-Midi Converter mit denen du aus dem Modular(!) deine
    Controller in ein Multi-FX reinschiessen kannst (FM wird aber wohl nicht gehen).


    Gruss
     
  6. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Re: Samplebearbeitung im Eurorack - was ist sinnvoll, was ni

    Leider nicht, da Midi dafür zu langsam ist. Theoretisch wäre zwar FM per CC-Daten mit einer Frequenz von ca. 1KHz möglich, praktisch aber eher weniger.
     

Diese Seite empfehlen