Samples - legalität von Sachen im Netz beurteilen.

Dieses Thema im Forum "Sound" wurde erstellt von Anonymous, 7. Dezember 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Ich habe jetzt Ewigkeiten nichts mehr im Netz gesucht und momentan auch keinen Bedarf, kann mich aber erinnern, dass ich damals viel im Netz nach Choir und Streicher Klänge gesucht habe. Meist waren es dann irgendwelche M1 Samples, oder irgendetwas halbherzig von Geräten abgesampletes, also etwas wo ich schon noch glauben konnte, dass das alles homemade war. Irgendwann ging es aber los, dass sich Choir und Streicherklänge, der Sorte "echt und sau gut." auf solchen Seiten einschlichen, wo vormals eben eher Enthusiasten ihr eigenes Zeug zum runterladen reinstellten. Ob es die ganzen Seiten von damals noch gibt, weiß ich nicht, habe mich da dann einfach nicht mehr weiter drum gekümmert, weil mir das halt komisch vor kam.

    Wenn ein Hersteller mal zu Weihnachten irgendetwas raushaut und das über seine Seite, dann kann man sich ja sicher sein das es mit rechten Dingen zugeht. Ich meine auch nicht irgendetwas was ganz offensichtlich nicht legal sein kann. Ich bin damals auf einer von diesen Seiten, die vorwiegend eben so homemade Kram hatten, dann auf Nonnen, Knaben und Männer Choire gestoßen, die sicherlich nicht nur mal eben in der Turnhalle mit dem Schülerchoir aufgenommen wurden, das waren schon perfekte Multisamples und da war mir dann klar, das kann nicht mehr legal sein was die da zum freien download anboten. Das aber hatte ich natürlich erst gemerkt, nachdem ich die mir runter geladen und angehört hatte. Habe sie danach eben wieder gelöscht. Da für mich auch nicht nachvollziehbar war um welche Arbeit von welchem Hersteller es sich dabei handelte, da ich mich mit Sample Lib's eben überhaupt nicht auskenne, habe es dann eben dabei belassen.

    Mein Frage wäre: Wie kann ich mir denn halbwegs sicher sein, wenn ich irgendwann vielleicht doch mal wieder nach etwas freien an Samples suche, dass es auch wirklich nicht von einem Hersteller geklaut und dann einfach umbenannt ins Netz gestellt wurde? Braucht ja nur einer aus einer kommerziellen Lib. ein Einzellsample nehmen den umbenenen und ich Idiot lade mir den runter und nutze das dann praktisch illegal.

    Die Samples die ich habe sind fast alle aus der Steinzeit, damals von der Keyboards CD (da gab es mal eine zeitlang immer Soundfonts mit dabei) oder eben mit Demoversionen von Programmen erstellt oder mit Freeware gebastelt. Das meiste mache ich ja eh in Echtzeit und synthetisch, von daher sehe ich da bei mir kein Problem. An Drumsamples habe ich die "Dance Megadrums - 90 Drummachines & Rhythm Boxes" und falls ich nicht irgendwann Rockmusik machen will, reicht die mir einfach für alles andere. Kann ja aber mal sein, dass ich in einem Forum auf etwas stoße was mir klanglich total gut gefällt und dann da so was steht wie "Habe ich mit den Samples von hier und hier gemacht, die kosten auch nix.". Wenn das dann nicht sofort und offensichtlich eine Site mit Tonnen von illegalem Material ist, dann kann ich mich ja nur darauf verlassen, das die nicht geklaut sind.

    Problematisch ist ja auch. Solange jemand etwas nicht aus einer komerziellen Lib verwendet, sondern das nur "irgendwo" aus dem Netz gezogen hat, habe ich ja noch nicht einmal die Chance mir die Samples beim Hersteller zu besorgen, da ich nicht weiß welcher das ist. Man kann sich ja auch nicht wochenlang durch irgendwelche kurzen Schnippel oder Sounddemos bei Hersteller von Lib's hören, in der Hoffnung dann das Sample in irgendeinem Produkt wieder zu entdecken.

    Ich hoffe mal es ist verständlich rübergekommen um welche Problematik es mit geht und ich bin wohl kaum der Einzige dem es so geht. Gibt es da ein Vorgehen welches funktioniert, außer alle Sample Lib's der Welt kaufen, oder generell nur sein eigenes Zeug zu verwenden, bzw. generell keine Samples aus dem Netz zu laden?
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Achen von irgendwelchen Synths kannst du bedenkenlos verwenden. Die meisten Sample-CDs auch, weil es relativ unnachvollziehbar wäre, wo die her kommen. Man erwirbt die Lizenz mit dem Kauf der CD quasi mit.
    Es gibt aber auch Libs, wo man für zahlen soll pro EINSATZ, davon ist abzuraten sie einzusetzen.

    Abteilung Marions Kochbuch.
    Reine Rechtsfrage so gesehen.

    Das oben soll übrigens nicht sagen, dass man das wild tun sollte, denn da haben auch Leute hart gearbeitet, um das so hinzubekommen oder vielleicht ewig lange Mikrosessions gehabt. Aber im Netz wird es vermutlich schon daran erkennbar sein, ob es ein Torrent oder younameit™ Zeuchserver ist. zB im Gegensatz zu einer Freesound Datenbank oder sowas.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    Diese Vermutung teile ich überhaupt nicht. Also das Sachen die per P2P zu bekommen sind, per se wohl Pöse sein müssen, kann ich so nicht bestätigen. Als damals http://www.acusticaudio.net/ Sein Nebula neu am Start hatte, habe viele von uns aus dem Forum dort, natürlich mit Einverständnis des Herstellers, die Libs per Torrent zu Verfügung gestellt, da der Hersteller anfänglich einfach nicht die Kapazitäten hatte, damit man sich das alles halbwegs flott runter laden konnte. Von daher erschließt sich mir keinesfalls, warum etwas das per P2P vorliegt "vermutlich" illegal sein soll. Das ist völliger Unfug.

    Nehmen wir mal an, ich würde ein Paket aus meinen Soundfonts und Samples schnüren, die ich damals für diese "Forums Sampler Projekt" im Forum erstellt habe und das dann per Torrent zu Verfügung stellen. Wäre ja wohl kaum illegal nur weil ich mich P2P bediene. Wenn jetzt einer den Link dazu in irgendein Forum stellt, mich nicht als Urheber erwähnt, und nur sagt "Guck mal hier, habe ich gerade entdeckt und runter geladen, müsste eigentlich genau das sein was du suchst.", ist der Kram ja nicht gleich illegal, nur weil er per P2P verteilt wird. Verstehst du was ich meine? Da kann auch jemand ran gehen und den ganzen Kram so umbenennen, das der keinerlei Rückschlüsse auf meine Person mehr zulässt. So, und nun möchte derjenige der sich das irgendwann mal runterlädt vielleicht gerne wissen ob er das nun legal für was auch immer nutzen darf oder nicht. Wie soll der das denn noch herausfinden? Darum geht es mir, ob das nun per torrent herum geistert oder nicht ist völlig egal und sagt über die Herkunft und das Nutzungsrecht rein gar nichts aus.

    -- bearbeitet --
     

Diese Seite empfehlen