Sem pro latenzproblem

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von Rolo, 14. April 2014.

  1. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Hi Leute von heute,
    Ich hatte das Thema schonmal aber ich muss es leider erneut aufrollen.
    Und zwar ist es so dass ich meinen "Oberheim Sem pro" eigentlich immer nur für Effekte oder
    einzelne fette Sweep sounds benutze(in Verbindung mit einem 3 osc von Döpfer)
    Jetzt wollte ich aber mal eine schöne Basssequenz erstellen und plötzlich stehe ich wieder vor dem Problem
    dass wenn ich was einspiele nur eine holprige,versetzte Kacke rauskommt in der midiaufzeichnung :?
    Ich habe bei cubase die Buffersize rapide herabgesetzt,bis ans Limit wo noch nix kratzt(128samples)Bei einer Eingangslatenz von 5.805ms
    und Ausgangslatenz von 8.707ms
    Bei meinen anderen Synths ist dieses gravierende Latenzproblem nicht vorhanden zumindest verschwindet es komplett
    wenn die Buffersize entsprechend niedrig ist.
    Mein System ist Windows 7 ,8gb Arbeitsspeicher, Amd Phenom II 6 Kern Prozessor.
    Audiointerface ist die Audiofire2 die ich mit dem neusten Asiotreiber betreibe.
    Ist irgendwie schade denn ich würde den Sem auch gerne mal für coole Arpsequenzen verwenden.
    Weiss evtl. jemand Rat oder hat vielleicht sogar ein Sem pro user gar dasselbe Problem?
     
  2. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Oh ,ich schäme mich.
    Das Problem scheint gelöst.Bei "Control modes" kann man wählen zwischen "retrigger ,"filter track" und "lfo reset".
    Bei meinem lieben Sem war die ganze Zeit "retrigger" aktiviert und ich dachte imm er dass man nur zwischen den jeweiligen modes
    wählen kann.
    Jetzt habe ich erst gesehen das man es auch deaktivieren kann so dass keines der 3 aktiviert ist und plötzlich gibt's funzt es auch
    mit dem einspielen.
    Jetzt muss ich mich mal mit dem Manual auseinandersetzen (leider nur in englisch) um rauszufinden wofür die drei Funktionen
    überhaupt gut sind. :selfhammer:
     
  3. Neo

    Neo aktiviert

Diese Seite empfehlen