SeqSwitch: Interesse an professionell gefertigten PCBs?

Dieses Thema im Forum "Lötkunst" wurde erstellt von Anonymous, 15. April 2009.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich habe kürzlich einen sequential switch gebaut. meiner meinung nach ein äußerst nützliches teil. eigentlich ein 4-fach-schalter, der manuell oder mit einem clock signal geschaltet und/oder zurückgesetzt werden kann. damit kann man gerade live gut arbeiten.
    er verfügt über einen ausgang/eingang, der schrittweise auf vier eingänge/ausgänge geroutet werden kann. die pol-zahl ist einstellbar von 2 bis 4 schalterstellungen. es können alle signale von -15V bis +15V geschaltet werden, da ich keinen CMOS, sondern einen DG412 analog switch IC (MAX313 geht auch) verwende - die gibt es preiswert bei mouser, bei reichelt wird es schon teurer...

    die platine wir maximal 7.50 EUR kosten.

    interesse? kommentare?

    fonitronik Sequential Switch

    [​IMG]

    [​IMG]

    [EDIT: URL eingefügt]
     
  2. intercorni

    intercorni aktiv

    Ich würde eine Platine nehmen.
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    ich müsste folgendes wissen:

    1. kannst du clock signale switchen ohne dass die auf den ausgang durchschlagen ?
    . Überhaupt, ist das alles ohne übersprechen ?
    2. ist die schaltung ähnlich wie doepfer oder komplett anders ?
    ich war mal sehr begeistert vom a-151............das ist jetzt anders. bin aber nicht sicher obs nicht einfach schaltungsbedingt ist.
    vonwegen dass die doepfer in zwei richtungen arbeitet, was deine demnach auch tut.

    3. sind die buchsen printmontage ?
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    lt. datasheet liegt crosstalk unter -85dB für die DG412 und MAX313 ICs, ich muss aber nochmal ausprobieren, was das in der praxis heißt.

    ich kenne nur die alte version des A-151 und hier war die performance schaltungsbedingt miserabel (crosstalk, +/-8V). meine schaltung ist komplett anders, deswegen kann man ja mit meinem switch auch über die (fast) komplette spanne der versorgungsspannung schalten (bis 40Vp-p).
    über die neue version des A-151 kann ich nichts sagen...

    tut's.

    gute frage. besteht denn interesse daran? ich könnte die foorprints for cliff 1384(1) sockets lassen und zusätzlich MTA connectors aufbringen.
    ich bin davon ausgegangen, dass es nicht so viele DIYer gibt, die cliff sockets verwenden...
     
  6. Ilanode

    Ilanode Tach

    Denke ich auch. Persönl. habe ich mit den Kobiconn à la Blacet gute Erfahrungen.

    Bin jetzt auch am überlegen, ob ich 2 PCB nehme. Gibt es eine Deadline?
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    Das wird wohl so sein.
    Ich verwende die eigentlich auch nicht, aber wenn was printmount ist dann eben schon ;-)
    spart halt nicht nur ne menge zeit, sondern minimiert auch die fehlergefahr.........sollte man nicht unterschätzen IMO

    ich müsste die neueren haben, aber wer weiss.......
    Lin VCAs wurden mir auch die alten verkauft


    jedenfalls muss ich clocks multiplexen können damit das für mich richtig interessant wird.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein, noch nicht.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest

    genau:

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. citric acid

    citric acid aktiviert

    doofe frage , weil bestimmt super oft schon gefragt. wo bekomme ich eigendlcih die cliff buchsen her ? alle quellen die ich im internet gefunden habe sind
    versiegt oder mind abnahme bis zu 1000.
    Würde mir ja 100-200 holen aber mehr nicht. hast du ne gute quelle hier in der EU ?

    Als alternative sagst Du mann könnt eine MTA Style buchse nehmen , kann ich mir leider nichts drunter vorstellen und google wirft da was ganz merkwürdiges aus.

    sorry fürs nerfen !

    LG
     
  11. TimeActor

    TimeActor Tach

    Klingt verlockend!
    Ich würde ebenfalls ein PCB nehmen.
     
  12. XCenter

    XCenter Stimmungsmacher

  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    MTA style BUCHSE? das habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt. MTA style connectors, also headers, waren gemeint. die PCB stellt ja auch footprints für MTA-100 steckverbinder zur verfügung, wenn man keine cliff buchsen verwenden will/kann.
     

Diese Seite empfehlen