Small Stone Analog Phaser

Dieses Thema im Forum "Effekte" wurde erstellt von Erdenklang, 28. Juni 2011.

  1. Da gibt es ja inzwischen den Nano und auch davor gab es schon einige Serien. Unterscheiden die sich auch vom Klang her?

    Also je neuer desto dööfer, wie das ja (fast) überall der Fall ist? :sad:

    Ich habe jetzt hier einen Nano, der hat eine kurze Stelle im LFO, wo der Sound fast "ausbricht". Dann hatte ich noch einen Nano, da war es noch schlimmer: Die unschöne (unrunde) Stelle war noch länger, was immer sehr aufdringlich wirkte - also weg das Ding.

    Ehe ich jetzt den ganzen Backkotalog bei Ebay durch probiere ... vielleicht hat ja jemand die Small Stone Generationen schonmal an Streicherflächen durchprobiert?

    Die Youtube-Gitarreheroes :phat: nützen bei der Beurteilung nur begrenzt.

    Ich war bisher mit noch keinem Phaser (Doepfer, MXR, Ibanez, Boss (PH-3 wirklich arg) richtig zufrieden. Ich bin jetzt glaube ich soweit, einen VP-1 von Behringer zu bestellen und mir diesen schönzuhören? :idea:
     
  2. also ich habe zwei ehx nano small stones und einen "vintage" small stone und kann da keine "ausreisser" hoeren?! mit welcher stromversorgung/batterie betreibst du die?

    ...und ja, den charakter muss man halt auch moegen. btw. der moogerfooger phaser klingt an sich auch sehr gut und laesst sich natuerlich wesentlich feiner einstellen als die ehx kisten. mittels interner phaseninvertierung ist der auch fuer stereoanwendungen nicht uninteressant.
     
  3. Eigentlich mag ich genau den Charakter des Small Stone, wenn man diesen nur besser regeln könnte. Ich nutze ein Ibanez AC-109 netzteil für die 9Volt-Pedale.

    Der "Ausreisser" klingt fast so, als wenn man bei einem CEM Filter oder einem VASynth die Resonanz zu weit aufdreht.

    Es ist nur recht subtil, verglichen damit wie schrecklich ein Matrix 6 oder ein JP8000 klingen kann, aber unter "analog weich" stelle ich mir einen LFO-verlauf vor, so cremig wie Butter - so wie ein Moog-Synth, da ist alles super und es kommt niemals ein einziger Scheißton raus, egal was man einstellt.

    Ja und so müßte das klingen, aber als 4-stage-version.
     
  4. hatte mal von einem freund ausgeborgt den grand orbiter, 4 stage und klingt fantastisch:
    http://www.tonefactor.com/earthquaker-d ... chine.html

    gibt afaik auch einen vertrieb in .de, muesste ich aber selbst erst ergooglen...
     
  5. 7f_ff

    7f_ff ..

    Von Doepfer gibts ja den A-125 und den A-101-3, wobei der Letztere ganz prächtig sein soll (nur gelesen),
    aber kann auch gut sein, dass es klanglich nicht deinen Geschmack trifft, bzw. einen anderen Klang suchst.

    Den empfand ich bisher nicht als verkehrt.


    Gruss
     
  6. Jenzz

    Jenzz ||

    Aloha .-)

    Ich persönlich finde ja alle Phaser am bestzen klingend (in Verbindung mit Keyboards / Stringsounds / Rhodes), die die Filter optisch (LDR / Vactrol) steuern:

    - Schulte Compact Phasing
    - Mutron Bi-Phase
    - MXR Phase 100
    - EH PolyPhase (Original)

    ..gibt wohl noch mehr, aber diese habe ich mal besessen oder habe sie noch...

    Das schöne daran ist, daß sie auch wegen der LDRs (ist ja quasi nur ein Widerstand) etwas mehr Pegel vertragen, die FET- und OTA/VCA-basierten Designs verzerren verhältnismäßig früh... Ausser, die Betriebsspannugen sind größer 9V, dann ist natürlich mehr Headroom drin...

    Jenzz
     
  7. also ich habe den alten UDSSR Smal stone, der war auch top. habe ihn nur leider zu wenig benutzt , jetzt mal nach 10 jahren wieder angeschmissen kommt da nichts mehr raus..... :heul: aber der klang schon sehr gut.

    schade das die nanos nicht taugen...wollte mir wieder einen holen..
     
  8. intercorni

    intercorni |||||

    :supi:
     
  9. der schulte ist sehr speziell und nicht gerade billig. klingt aber natuerlich wie engelchen auf psylo-mushroom-wolke-7... :mrgreen:
     
  10. ja das mit dem schulte kann ich bezeugen...ich dummie habe den vor ein paar jahren abgegeben ... :selfhammer: :selfhammer: :selfhammer:
     
  11. sternrekorder

    sternrekorder ......

    Ich habe auch den Sowjet-Small Stone. Klingt wie ein Small Stone klingen soll.
    Den Nano habe ich ausprobiert, da stimmte irgendwas mit der LFO-Wellenform nicht. Wenn eine Sinuswelle komplett durchfahren wurde machte der LFO eine hörbare Pause. Fand ich doof.
     
  12. ist mir bis jetzt nicht aufgefallen, muss ich naechstes mal im studio ueberpruefen, werde berichten obs da einen unterschied zwischen der "neuen" vintage version und dem nano gibt... :?
     
  13. sternrekorder

    sternrekorder ......

    Vielleicht lag es ja auch nur an diesem "einen" Exemplar, hmmm :roll:
     
  14. Bei meinem Erstprobierten war das schon sehr hörbar mit der unschönen Stelle im LFO, bei meinem jetzigen ist es eigentlich nur beim ganz genauen Hinhören zu merken. Also wohl auch eine Sache des Fertigungstages: Montag.
     
  15. kann natuerlich sein, dass die LFO-CV clippt, also abgeschnitten wird... denke nicht, dass es dafuer trimmpotis im geraet geben wird... mal aufschrauben.
     
  16. Könnte natürlich auch sein, dass der Small Stone zuviel Power bekommen hat, ich habe den Phaser (bei Gitarrenbetrieb) eigentlich meistens nach dem Presonus Vorverstärker gepatcht.

    Da das Ding ja sowas wie ein Auto-Wah nur mit All-Pass-Filter ist, sollte es wohl besser auch vor den Vorverstärker ...

    Ich mach da nun einen extra Fred auf, weil neues Thema.
     
  17. Kann ich denn eigentlich generell ein 9 Volt Pedal auch mit 12 oder 18 V Netzteil betreiben, um mehr Headroom zu haben oder geht dass nur wenn der Hersteller darauf hinweist, das es geht?
     
  18. fanwander

    fanwander ||||||||||

    Dazu gehört auch der Doepfer A-101-3. Der fügt sich klanglich gut in die obengenannte Reihe ein (von der ich nur den EH PolyPase nicht gehört habe).
    Ist natuerlich nicht einfach so ein "Einstecken und Vergessen"-Gerät, wie ein Small Stone.
     
  19. Jenzz

    Jenzz ||

    Aloha .-)

    So klingt der 'alte' Polyphase:

    http://www.tasteundtechnik.de/mp3/polyphase.mp3


    ... irgendwo zwischen SmallStone und Bi-Phase...
    Im Mittelteil ist die ENV-Funktion allein zu hören.

    Den Re-Issue PolyPhase habe ich noch nicht probiert....

    Jenzz
     
  20. fanwander

    fanwander ||||||||||

  21. schitte ich finde den fehler, defekt bei meinem eh small stone nicht...also nur als warnung ...immer benutzen und nicht neu kaufen 1 mal nutzen und dann wie ich 10 Jahre im studio stehen lassen und nicht benutzen...dann sind die auf einmal kapput :heul: :heul:

    mal sehen wer den reparieren kann.
     
  22. Nee, ne geht nur wenn der Hersteller drauf hinweist das es geht, sonst fliegt einem das Pedal bzw. mindestens die Sicherung um die Ohren.

    Bitte noch eine Meinung eines Elektronikers hierzu.

    Danke.
     
  23. Jenzz

    Jenzz ||

    @Erdenklang:

    Generell kann man das nicht machen, da kommt es auf den Einzelfall an. Man sollte sich dazu auf jeden Fall die Schaltungsunterlagen anschauen, ob das jeweilige Pedal das 'her gibt'. Gerade bei Schaltungen, die intern noch andere Spannungen aus der Eingangsspannung ableiten kann es Probleme geben, oder bei irgendwelchen Bias-Sachen, die dann u.U. nachjustiert werden müssten.

    Manche Pedale habe auch eine Z-Diode als Überspannungs- / Verpolschutz. Wenn man dann die vorgesehene Spannung (stark) überschreitet wird diese leitend und macht schlimmstenfalls eine Kurzschluß...

    Jenzz