Software für Elektro/Space & Co. gesucht

Dieses Thema im Forum "DAW / Komposition" wurde erstellt von AlphaRay, 18. August 2015.

  1. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    Mooin! :)

    Ich habe 98/99 mit Impulsetracker und nem MIDI-Keyboard damals ein wenig Musik gemacht...lang ist's her...

    Meine Musikorientierung hat sich seit dem ein wenig geändert, aber immer noch elektronisch. Ich habe in den letzten Wochen immer mehr Lust bekommen wieder was anzustellen.
    Nen Keyboard (M-Audio Keystation 88 war's glaube ich) habe ich vor wenigen Jahren besorgt, weil ich auch richtig nach Noten spielen wollte. Bisher war's immer nur nach "auswendig gelernt".

    Ich bin nun auf der Suche nach einer Software. Ich möchte selbst aufgenommene Sachen/Klänge, aber auch via Rechner erzeugen. Hauptsächlich welche, die ich dann in echtzeit verändern kann. Also ein "mehrspuriger Synthesizer", wo ich jede Spur unabhängig voneinander komplett samplen und auch nachträglich anpassen kann.
    Neben dem Keyboard ist noch ein Gakken SX-150 MARK II vorhanden, den ich mir Anfang Sommer in Japan bestellt habe :roll:


    Richtung, in die es gehen soll:
    - David Helpling
    - Jon Hopkins
    - M-Seven
    Aber auch infach nu synthetische sphärische Klänge, wie man das öfter auf dem "Space Musik" Kanal von Digitally Imported hören kann. Aktuell gerade "Thom Brennan - Signals in Moonlight". Oder z.B. "Alex Wurman - The Harshest Place on Earth (Reuben Halsey Version)"

    Top wäre natürlich - ich denke, dass es heute Standard sein wird - dass man via Hardwarecontroller den aktuellen Synthesizer auf dem Bildschirm bedienen kann...

    Mit welcher Software würde das alles gehen? :)
    Und schon mal großen Dank Vorauß!

    Gruß
    Paul
     
  2. MrAdmiral

    MrAdmiral bin angekommen

    Ableton
    Cubase
    FlStudio
    Logic
    Pro tools
    u.s.w
    Würd halt mal ausprobieren was dir am besten gefällt. :roll: Bei Ableton weiss Ich das es mal ne Probeversion gab die nach einem Monat ausläuft .....ah da https://www.ableton.com/de/trial/ (und noch paar free synth/efx plugins dazu wie z.B https://www.u-he.com/cms/tyrelln6) zum halt mal ausprobieren
    ... war auch die software für die Ich mich entschieden hatte.
     
  3. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    Oh..da gibts ja einiges :shock:
    Cubase war damals beim Keyboard dabei. Das war aber eine abgespeckte Version...reiner Sampler. Wußte nicht, dass die dort einen Synthesizer haben :)

    Schaue mal ob alle Demoversionen haben. Kann ja mit Ableton anfangen ;-) Vielen Dank! :)
     
  4. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    Autsch... was mir an Ableton gerade nicht gefallen hat war der Preis :? 700 € für ein Nebenhobby wollte ich eigentlich nicht ausgeben :/
    Fruitloops muss ich mir mal anschauen. Hatte damit vor einigen Jahren experimentiert. Hier wäre der Preis von 85 € ok..
     
  5. MrAdmiral

    MrAdmiral bin angekommen

    Gibt auch manchmal so Lightversionen die bei manchen Geräten dabei sind dann mit nur 8 Spuren . Hab sohne Lizenz leider, vor 2 Wochen nem Sohn vonner Bekannten verschenkt . Vielleicht kommste ja an so eine irgendwie.
     
  6. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    8 Spuren klingt ja schon ganz OK... nen anständiges Keyboard wollte ich mir auch noch irgendwnan anschaffen. Wahrscheinlich Fatar SL 990 Pro - will auf jeden fall Hammermechanik mit gewichteten Tasten haben. Aber da wird so ne Software wohl eher nicht im Bundle geben ;-)
    Aber danke für den Tipp..vielleicht will ja mal wer in der eBucht so ne Light Version los werden :) Ansonsten lade ich mir mal die FR Demo zum Experimentieren.


    Lite gibts bei denen auf der Seite zum DL:
    https://www.ableton.com/de/products/live-lite/

    Was bedeutet "Bitte beachten: Zur Aktivierung ist eine Live-Lite-Seriennummer erforderlich. " - Live-Lite? Kriegt man die auch so durch registrierung, oder braucht man ein Gerät, bei welchem eine Seriennummer für die Software dabei liegt?
     
  7. MrAdmiral

    MrAdmiral bin angekommen

    Die Seriennummer brauchst du vorher.
    Ein Thread drunter habens sies grad von Reaper
     
  8. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    Es gibt eine "Intro" Version für gerade mal 94 €

    bis zu 16 Audio- und MIDI-Spuren
    8 Szenen
    2 Send- und Return-Spuren
    3 Instrumente: Drum-Rack, Impulse, Simpler

    https://www.thomann.de/de/ableton_live_9_intro.htm

    Lite soll 8 Spuren und 6 Szenen haben. Dies wäre also eine sehr gute Alternative. Preis liegt im OK-Bereich :mrgreen:

    Dann lade ich mir mal ne Demo der Intro-Version ;-)
     
  9. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    Da du aus der Tracker-Welt kommst, könnte ggf. ein moderner Tracker was für dich sein.
    reNoise = http://www.renoise.com/products/renoise

    Schau dich da mal um. Demo gibt es auch.
    Bez. "Space Music" .. man kann rel. schlecht verallgem. sagen, was das Allzweck-Werkzeug hierfür ist. Eigentlich gibt es sowas kaum. Ich habe für den refx Nexus² Synthesizer einige Expansions erstellt, welche exakt das abdecken - setzt aber voraus, dass man den Nexus² VST-Synthesizer seinen eigenen nennt und diesen installiert hat. Sonst.. weitere Plug-Ins, wie event. Omnisphere, Korg KLC/Wavestation .. welche dann via HOST-Seq. gespielt, bzw. angesteuert werden (können).


    src: https://youtu.be/MgLybmWyg1k


    [​IMG]
     
  10. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Also, erstmal:

    :hallo:

    ImpulseTracker hab' ich auch sehr gern benutzt. Gutes Programm! :supi:
    Cubase ist eher kein Sampler, sondern ein umfassendes DAW-Programm. Sollte so aussehen, war es das? Meist liegt "Cubase LE" bei. Das ist schon sehr leistungsfähig und eigentlich alles, was man braucht.
    Wenn das bei Dir läuft, würde ich's damit probieren.

    In Cubase LE kannst Du beliebige Soft-Synthesizer im VST-Format einbinden. Zum Beispiel AlphaRay (Freeware). Die .dll-Datei in den Unterordner "VSTPlugins" kopieren *. Cubase neu starten. Eine Instrumentenspur öffnen, AlphaRay anwählen, und schon steht der SoftSynth in Cubase zur Verfügung. Kein Problem.

    * Das kann konkret "C:\Programme\Steinberg\Cubase LE AI Elements 6\VSTPlugins" sein. Vielleicht macht das aber auch der Installer des Plugins.
     
  11. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    Danke :cool:

    Ja genauu das wollte ich grad fragen. Habe nämlich selber schon nach Freeware Plugins gesucht und mich selbst gefunden :D
    Das Cubase habe ich bestimmt nicht mehr..das war Ende 90er bei dem anderen Keyboar dabei.. Di CD hatte ich vor paar Monaten mal in der Hand gehabt. Aber ich glaube kaum, dass die noch unter Windows 10 startet :?

    D.h. ich brauch nur einen Sampler der VST-Plugins unterstützt, welche ein digitales Instrument, Filter oder sonst was darstellen. Fertig...richtig?

    Dann kann ich ja erstmal mit konstenlosen Samplern experimentieren und schauen ob mir das reicht...habe z.B. den hier gefunden:
    http://www.delamar.de/freeware/cwi-tech ... 6wx-11366/

    Oder irgendeiner von diesen hier:
    http://bedroomproducersblog.com/2011/05 ... lications/

    Und ob Regler via Hardwarecontroller genutzt werden können entscheidet das jeweilige Plugin bzw. die eingesetzte Software? Interessant wirds natürlich eher bei einem Synthesizer-Plugin, wenn man die ganzen Drehregler in Echt vor sich hätte...das wäre klasse.
     
  12. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Nein, leider nicht.

    VST sind virtuelle Instrumente oder virtuelle Effekte. Da sie als Plugins vorliegen, brauchen sie ein Host-Programm. Normalerweise nimmt man dafür (als VST-Host) DAWs wie Cubase, Ableton, usw..
    DAWs machen aber noch viel mehr: Man kann Midi aufzeichnen und editieren, ebenso Audio-Spuren und eben VST-Instrumente (genauer Midi, das über die VST-Instrumente abgespielt wird); und man kann abmischen, usw.. Also alles zusammen.

    Mit einem Sampler hat das nichts zu tun, im Gegenteil: Software-Sampler sind ebenfalls VST (am besten für Freeware ist wahrscheinlich dieser, Version 1.1.2, nicht Version 2!), die selbst einen VST-Host brauchen.

    Wenn Du nur mal ein einzelnes VST spielen willst (also ohne Midi aufzeichnen, usw.) ist Savihost zu empfehlen. Aber damit kommt man nicht weit, wenn man eben Musik machen, das heißt aufnehmen will.
    Letzten Endes braucht man eine DAW. Cubase LE 7 gäbe es hier in einer Zeitschrift für 19,90.
    Mmh, ja, auch das ist grundsätzlich möglich. Aber wenn man sich schon so ein Ding mit so vielen Drehreglern kauft, nimmt man meist eines, das auch noch eine gute Klangerzeugung mitliefert. Das nennt man dann Synthesizer. :)

    Aber natürlich gibt es auch Controller-Lösungen mit Klangerzeugung über Software. Arturia KeyLab z.B.. Hat gegenüber anderen Plugins den Vorteil, daß Hardware und Software aufeinander abgestimmt sind. Sollte die Software etwas eingeschränkt sein, würde sich anbieten, mehr aus der V-Collection dazuzukaufen (MinimoogV und Jupiter8V z.B.).

    Ich persönlich benutze übrigens inzwischen Hardware. Klingt in meinen Ohren einfach besser. VST-Plugins nur für Effekte, vielleicht mal für Drums oder Samples.
     
  13. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    Morgen :)

    Ich habe noch mal wegen dem Keyboard geschaut..wei ich mir sicher war, dass ich paar Regler hatte. Habe das Oxygen 61 denke ich. Muss heute abend dann mal die Packung rauskramen:
    http://maudio.be/images/oxygen49p2.jpg
    Dort sind paar Schiebe- und Drehregler. Die konnte ich damals schon an irgendeinem Synthesizer nutzen (Rebirth glaube ich).

    Mit "Sampler" meinte ich eine Software wo ich das über Keyboard eingespielte aufnehmen kann. Hab ich dann wohl falsch verstanden.
    Habe gestern noch paar kostenlose DAWs und Tracker geladen. Tracker können aber anscheinend nur WAV/MP3 & co. verarbeiten...dachte da könnte man ggf. auch nen VST Instrument rein laden ;-) Muss ich mich dann durcharbeiten. Der Tipp mit Cubase ist toll..danke! :)

    Besitze übrigens das Best Service Galaxy Steinway 5.1, welches ich in Kombination zu nem "echten" Keyboard als Heimklavier nutzen wollte. Das hat auch VST-Plugins, wodurch ich es auch in Songs nutzen kann. Gestern erstmal wieder installiert :)
    Für einzelne Instrumente habe ich ja den Kontakt-Player von Best Service. Version 4 oder 5 war dabei und will unter Windows 10 net wirklich laufen..lade grad die aktuelle 5.5er runter und teste heut Abend.
     
  14. PySeq

    PySeq bin angekommen

    Der einzige, der das heute vernünftig macht, wäre "Renoise".
    Das ist im Grunde 'ne DAW auf Tracker-Basis. Wurde oben ja schon erwähnt.
     
  15. AlphaRay

    AlphaRay Tach

    Kostet 68 €...nett. Demo auch verfügbar. Danke! :)

    Was ich halt beim Impulse Tracker toll fand war, dass man absolute Kontrolle über jede Note zu jeder Zeit hatte...die Effekte gezielt auf eine bestimmte Position stellen konnte und alles auch frei und genau verschieben.

    Habe dann die nächsten Tage viel zu Tun mit Demos ausprobieren... :mrgreen: Danke noch mal an alle! :)
     

Diese Seite empfehlen