Soundcloud allgemein aus: Sequencer.de Soundcloud Account

s12010064
s12010064
|
Bei SoundCloud wäre ich auch mal ganz vorsichtig. Soweit ich weiß verlangen die jetzt 10 € pro Monat.

Es ist interessant anzusehen das zwischen 2016 und 2018 SoundCloud in der Lage war seinen Umsatz in Millionenhöhe zu verdoppeln von 50 Mio auf über 100 Mio. Nur allein damit das unbekannte Künstler ihre Musik kostenlos verbreiten wollen, wo ihr gekauftes Equipment ala Drummachine und Co. gar nicht reingerechnet werden können.

Natürlich ist es eine veraltete Statistik, aber dennoch aufschlussreich genug. Dies ist mit ein Grund für mich keine Tracks von mir auf SoundCloud zu laden. Klar, Server kostet Geld, aber das hier ist wieder so ein Ding...




falls der link nicht funktioniert

Screenshot_20210912_094036_com.huawei.browser.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
s12010064
s12010064
|
ich habe 8, oder 9 accounts und die laufen alle kostenlos.

so kann man es natürlich auch machen. aber selbst wenn du nichts zahlst ändert es nicht die Tatsache das die Kohle nicht auf dein Konto landet, sondern auf das konto von SoundCloud. 100 mio €, was ichbmir dann für Module kaufen kann. vielleicht hätte ich SoundCloud erfinden sollen.
 
Green Dino
Green Dino
Less talk, more oscillators!
Reposts werden nicht vom Speicherplatz abgezogen, deshalb für diesen Thread auch irrelevant.

Der Thread soll auch ein bisschen als Überblick über gepostete Tracks dienen, also die finazielle Seite bitte andersweitig diskutieren.
 
Kevinside
Kevinside
||||||||||
Was viele nicht wissen und das ist wahrlich sehr wesentlich für die Künstler, die auf SoundCloud veröffentlichen.

By uploading Your Content to the Platform, you also grant a limited, worldwide, non-exclusive, royalty-free, fully paid up, license to other users of the Platform, and to operators and users of any other websites, apps and/or platforms to which Your Content has been shared or embedded using the Services (“Linked Services”), to use, copy, listen to offline, repost, transmit or otherwise distribute, publicly display, publicly perform, adapt, prepare derivative works of, compile, make available and otherwise communicate to the public

Ob das heute noch so ist, weiß ich nicht...

Dennoch; Ich nutze Soundcloud für alte Kompositionen oder Tracks, die ich sowieso zur Verfügung gestellt hätte...

Eins ist doch jedem klar...Soundcloud hat nicht das edle Ziel, "kleinen" Künstlern eine Plattform zu bieten...
Das ist ein absolut kalkuliertes Geschäftsmodell, welches am Anfang durch Investoren lebte und nun ein für Soundcloud positives "Eigenleben" entwickelt hat...

Interessant ist... Es gab schon einige Versuche... Kennt noch wer Besonic zum Beispiel?...Viele sind doch gescheitert...

Naja egal...

Ich bin auch böse ehrlich... Ich bin sehr gerne bereit auch für Soundcloud zu bezahlen...
Es wird für ein weltweites Streaming eine Serverstruktur bereitgestellt... Man bekommt eine funktionierende Vernetzung mit anderen Künstlern und noch einiges mehr... Und all das kostet nun mal für eine Firma auch Geld...

Wiegesagt Soundcloud ist für mich ein zwiespältiges oder besser zweischneidiges Schwert...

Ich möchte das auch nicht beurteilen...
 
s12010064
s12010064
|
naja, SoundCloud behauptet durch die Einnahme seiner Abos sog. aufstrebende Künstler zu unterstützen.

ich finde so eine Aussage blanker hohn wenn ich mir den Umsatz anschaue. Also bei mir ist nicht ein Cent angekommen. da hätte ich mir auch eine eigene Webseite basteln können und dort mp3 hochladen können.

wie gesagt SoundCloud ist ja so ne art zentrale Anlaufstelle geworden wenn es um musik geht.
 
 


News

Oben