Spectralis 2 Trennung oder Ehe

Dieses Thema im Forum "mit Sequencer" wurde erstellt von nOrm, 5. März 2011.

  1. nOrm

    nOrm Tach

    Hallo liebe Gemeinde,

    ich möchte den viewtopic.php?f=15&t=54037&p=556645&hilit=spektralis#p556645 NICHT mehr verkaufen!
    Weiss aber nicht, wie ich den Post rausnehmen kann. Jemand einen Tip? Edit geht nicht mehr.

    Wie kommt's?

    Also ich habe keine Ahnung von euren Maschinen...Null..nur mit Rebirth habe ich rumgedreht (Software zur emulation von 808 etc)..tja und dachte damit hätte ich eine gute Grundlage.

    Klar, dass ich mir das theoretisch perfekte Gerät den Spectralis 2 kaufen musste (gebraucht immerhin), Klangansprüche habe ich und Platz habe ich nicht, zudem soll das Teil zukunftssicher sein und einen gewissen Freakfaktor braucht der Kasten natürlich auch noch.
    Ich war (bin teilweise sicher immernoch) völlig überfordert.. drei Drittel der Fachtermini, die im Spectralis 2 auftauchen hatte ich noch nie gehört. Und sie wollten sich mir auch nicht alle erschließen.

    Hands On Synth gekauft und gemerkt, dass ich wohl wahnsinnig sein muss ein solches Gerät OHNe jegliche Ahnung zu kaufen. (ah es gibt Oscillatoren, Hüllkurven und ..Frequenzen! Klasse!)
    PANIK!
    Die Heirat steht ins Haus, Geld muss her...Zeit wird noch knapper.
    Trennung! Ich habe versucht den kleinen (aber geil klingenden) Kollegen wieder zu verkaufen.. Null Chance.
    Keiner wollte.

    Nun bin ich krank geworden und lag zu Hause im Bette...neben dem Bett stand der Karton. Die Anleitung hatte ich schon zweimal angefangen durchzuarbeiten...schwere Literatur.
    Nun habe ich sie mir ein drittes mal vorgenommen...alte Bemerkungen von mir in dem Text wie "häää? worin unterscheiden sich Dph, LEDp und LDpt ??" oder "Time-Linearity-Modulation==PWM" ließen mich erneut zweifeln...egal.

    Kopfhörer, Keyboard, Spectralis..on... Lesen... drehen ...lesen.. Analog Synth..Osci 1-4 *klick*, DSP *klick*...warum ist das Display so klein.....egal..reicht..Filter..schraubschraub..Tablette..Tee..Herzanfall. Hab ich ihn kaputt gemacht? Ach nein da waren ja noch diese Routings, also lesen..ahhh! *klick**klick* :blumen: juhuuu.. wieder was gecheckt. LFOs zum Modulieren hier und da ein riesen Spass tralalalaaa.

    Langsam trafen die Erinnerungen gemischt mit neuen Erkenntnissen zusammen und es gab ein Freudenfest..dann die Filterbank ... ohoh..lesen ohhja.. :) es klingt bombastich. warum nur setzen sich die Frequenz-Level-Regler unmotiviert auf Null, wenn man sie das erste mal bewegt??? *TODO* aber man kommt klar :). Bisher gab es fast nichts, das unmotiviert war.. ausser ich...meist lag es an mir..aber man zweifelt so gerne. Aber, dass die Level auf Null springen..kann doch nicht sein.. ;-)

    Beamatrix *klick*
    Stepsequenzer ist in Arbeit... und sonst fehlt sicherlich noch viel.. aber ich habe mich jetzt mehrmals selbst geroutet und fühle einen Hauch der Unendlichkeit, die in diesem Gerät steckt. Einfach Wahnsinn. Verkaufen? Nein, ich will ihn ehren und drehen. Ein Laie wie ich braucht sicher noch viel Zeit..aber es lohnt sich, leider bin ich wieder gesund..aber ich freue mich schon auf die nächste Grippe ;-)

    Bald ist Sommer...2011. Vielleicht werden ja bald neueste Betriebssystemträume releast? bleibt nur: :amen:

    nOrm

    p.s. *klick* sind Vorgänge, bei denen mir plötzlich und unvermittelt eine Art von "Verstehen" widerfahren ist.
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    Eigentlich gibt es nur eine Frage: Möchtes du Musik machen und darf das auch einen Moment dauern mit dem Instrument zu wachsen? Ist halt wie wenn man sich als Kind an ein Klavier setzt.

    Würde selbst eher dazu animieren, ..

    Biete: Habs gelöscht, wunschgemäß. Du kannst den selbst SPERREN dort unten rechts ist dazu das Klappmenü (nur dort) - steht aber in der Info darüber oben festgepappt mit Bildchen, mehr kann man halt nicht machen - aber wenn so Fragen sein sollten - einfach in "FORUM" posten…
     
  3. dstroy

    dstroy Tach

    klingt sehr sympatisch, wünsche dir noch viel Freude mit dem Spectralis. Reinwachsen muss ich bei jeder Maschine die ich nicht kenne. Einmal dauert das 2 Stunden und manchmal mehrere Wochen, oder Monate. Maschinen die auch nach 2 Jahren noch einen Aha Effekt auslösen können sind Klasse ;-) Wenn man nach 10 Minuten alles kennt, dann ist die daraus resultierende Langeweile oft auch ein Ruin für den Ideenreichtum. :)
     
  4. nOrm

    nOrm Tach

    Danke@Moogulator,
    für das Löschen und das Angebot hier dumme Frage stellen zu dürfen ;-)..kommt noch. Ich probiere erstmal und dann gehts los.
    zur Frage, ob ich Musik machen möchte..ja klar irgendwann schon..aber zunächst habe ich jedenfalls keine Partituren im Kopf, die ich unbedingt umsetzen will ;-). Also das hat schon noch Zeit.
    Eigentlich ist die Frage meines Posts bereits beantwortet: Ehe...an der muss man auch ständig rumschrauben...und ob man miteinander auf Dauer gut auskommt...wer weiss das schon ;-) man muss in beiden Fällen viel Zeit investieren ;-)

    @dstroy danke, da gebe ich dir die Hand drauf. Auch wenn es eine lange Weile dauert ihn zu verstehen..Langeweile hat man vermutlich nie, alleine der Analogsynth bringt einem zum weinen, soviele LFOs und alle Routings stehen einem frei, ich hoffe mein Hirn lernt noch die Menues im Kopf zu behalten.
     
  5. Ja, der Spectralis ist ein typisches Gerät, welches grade anfangs in der Lernphase eine starke Hassliebe hervorruft. Grade hat man eine Sache verstanden, so tauchen neue Probleme auf und man kann sich einfach nicht erklären, warum das denn nun so nicht funktioniert. Irgendwann kommt dann allerdings der Tag, an dem man das sehr flexible Routing begreift und auch zu schätzen weiss. Dann beginnt man erst zu verstehen, was für eine mächtige Maschine man eigentlich vor sich hat und das viele Dinge, die da geboten werden in einem Grossteil anderer Synthesizer so nicht zu realisieren sind.

    Ich kann dir nur raten, ihn NICHT zu verkaufen und zu versuchen, ihn bis ins letzte Detail nachzuvollziehen, du wirst es nicht bereuen. Es gibt übrigens (leider) eine Menge Leute, die sich zwar im Klaren sind, das der Spectralis einer der bestklingenden/flexibelsten synths auf dem Markt ist, er aber trotzdem nicht in Frage kommt, da er zu schwierig zu bedienen ist bzw die Einarbeitungsphase einfach zu lang dauert. Es kommt halt immer drauf an, was man damit machen will, für "Standardsounds" braucht sicher niemand einen Speckie, aber wenn du auch mal an frickeligen Experimenten interessiert bist, dann ist er genau das Richtige. Man denke nur an die Möglichkeiten, die sich aus den 4 Oszillatoren mit jeweils eigenen Amp-Hüllkurven im Zusammenhang mit FM etc ergeben...

    Achja, falls du noch ein altes Handbuch haben solltest: Versuch garnicht erst, die Menüs der LFO-Depth Hüllkurven des D-Synth zu finden, welche im manual beschrieben sind...Ich habe ungelogen fast eine Woche an dem Ding rumgeschraubt, weil ich dachte ich übersehe etwas oder bin einfach zu dumm-habe dann Jörg geschrieben, welcher mir mitteilte, dass das nur ein ursprünglich geplantes feature war, welches letztlich nicht implementiert wurde.

    Wünsche jedenfalls noch viel Freude mit dem Gerät-da war eine Krankheit in deinem Fall ja mal genau das Richtige, was? ;-)

    Grüße,
    Clemens
     
  6. nOrm

    nOrm Tach

    Hi Clemens und alle anderen Handbuchzeterer wie ich ;-),

    haha :) das ist in dem aktuellen Handbuch 1.04F Kapitel 4.2.11 LFO 1 Depth Modifier Menu (Dsyn1) immernoch zu finden ;-). Vielleicht sollten wir mal einen Beitrag aufmachen "Errata für Handbuch 1.04F Spectralis 2" oder auch "Handbuchzetera" ? wo man alle diese Probleme / Fehler und Unklarheiten sammelt? Dann hat vielleicht der Jörg und alle Nutzer was von..wenn sich da einige beteiligen macht das auch Sinn, denke ich. Ich weiß ja nicht inwieweit da eine Neuauflage geplant ist, und ob sowas überhaupt gewünscht wird. Ich habe bisher eh nur Minifehler gefunden, das hier ist glaub der gröbste..aber vielleicht haben andere noch mehr entdeckt?

    Grüße Norman
     

Diese Seite empfehlen