Startstrom für Dummys?

Oxygène
Oxygène
...
Hallo Forum :cool:

Seit einer Weile plane ich einen Studiioumbau, dabei ein Rechnertausch. Habe hier einen PC, der fürs Musikmachen geradezu prädestiniert wäre ... Wenn, ja wenn der nicht eine Eigenschaft hätte, die mich zögern lässt.
Oftmals fliegt beim Einschalten des Rechners die Sicherung raus, auch wenn er alleine an der Steckdose hängt. Daher meine Fragen:
Was kann man da machen?
Angenommen, ich habe den Rechner zusammen mit weiteren Geräten an einer Mehrfachsteckdose: Kann dieser Startstrom, der die Sicherung rausfliegen lässt, die anderen Geräte beschädigen?

Danke und Gruß
Oxy
 
Jenzz
Jenzz
|||||||||
Moin .-)

Meinst Du mit 'Sicherung' wirklich die Sicherung / Automat oder den FI?

Jenzz
 
humax5600
humax5600
|||||||




 
Zuletzt bearbeitet:
KomaBot
KomaBot
|||||
Ich gehe mal davon aus das der "LS-Schalter" und nicht der "RCD" rausfliegt.
Auch wenn an der Steckdose nur der PC hängt wird an dem gesamten Stromkreis vermutlich noch mehr dran hängen.
Die Sicherung sichert vermutlich nicht nur die eine Steckdose ab.
Der Einschaltstrom dürfte zusammen mit dem Rest dann einfach zu viel sein.
Also rausfinden was da sonst noch Leistung zieht und evtl. neu verteilen.
 
tulle
tulle
Dilletant
Da ist irgendwas faul. Ein LS-Schalter löst bei 15/16A aus. Das ist für einen PC vollkommen ausreichend.
 
fanwander
fanwander
*****
Da ist irgendwas faul. Ein LS-Schalter löst bei 15/16A aus. Das ist für einen PC vollkommen ausreichend.
Wie Kollege @KomaBot schon schrieb der LS sichert bestimmt nicht nur die Steckdose, sondern deutlich mehr als nur den einen Verbraucher. Wenn also all anderen Verbraucher an dem LS 15,5 A verbrauchen, dann reichen 500mA Verbrauch des PC, um den LS bei 16A zu zünden...
 
KomaBot
KomaBot
|||||
Wie Kollege @KomaBot schon schrieb der LS sichert bestimmt nicht nur die Steckdose, sondern deutlich mehr als nur den einen Verbraucher. Wenn also all anderen Verbraucher an dem LS 15,5 A verbrauchen, dann reichen 500mA Verbrauch des PC, um den LS bei 16A zu zünden...
Genau. Ich kann auch nicht staubsaugen und gleichzeitig den PC einschalten ;-) In vielen Altbauwohnungen gibts oft nur 1x Herd, 1xLicht, 1xSteckdosen abgesichert
Je nach Charakteristik (B,C...) lösen LS-Schalter erst bei 3-5 fachem Nennstrom aus(elektromechanisch). Ein 16A LS-Schalter der bei 16Ampere auslöst ist kaputt :)
...oder wird dauerhaft zu heiss und löst über die thermische Auslösung aus.

Offtopic:
So sicher ist die "Sicherung" nicht.
Zum Personenschutz braucht man RCDs.

Edit: als Ergänzung aus dem Netz kopiert:
"Fast jedes Schaltnetzteil produziert beim Einschalten kurzzeitig hohen Anlaufstrom. Je nach Ausgangsleistung der Stromversorgung erreicht er bei 230 VAC Betriebsspannung schnell 70 A. Starten mehrere Schaltnetzteile gleichzeitig, lösen die Leitungsschutzschalter aus."
-Wandwarzen, PC-Netzteile, etc...
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben