Synthstrom Audible - Deluge Groovebox/DAW Replacement

gerwin

|||||||
Wollt mal fragen, ob Interesse zu einer Deluge Session besteht. Jeder spielt was vor und im Anschluss quatschten wir und tauschen Tipps und Tricks und oder jammen noch ein bisschen. Ich könnte hierfür einen Raum in einem Kulturverein zur Verfügung stellen. Location wäre in Mühlheim am Main.
Die ideale Teilnehmerzahl wäre 3-5. Wenn sich nur einer meldet, wäre ich auch nicht abgeneigt. Bei geringer Teilnahme dürfen auch gerne Interesierte kommen, die noch keinen Deluge haben.

Getränke sind am Automaten erhältlich, können aber auch gerne selbst mitgebracht werden.
Für das leibliche Wohl sorgt der Pizzabote.
 

gerwin

|||||||
Möchte mein letztes Thema aufgrund der jetzigen Situation erstmal nicht weiter forcieren und komme zu einer anderen Frage.

Hat jemand von euch Touchosc konfiguriert?
 

highsiderr

|||||||||
Während Rohan noch an Version 3.0.5 (bug fix) baut, programmiert er schon die 3.1.
Wahnsinn der Typ.
Hier ein kurzer Clip dazu. Auf Fratzenbook gibt es schon eine 3.1 Beta.

Es funktionieren nun usb hubs und es wird auch Midi über USB ausgegeben.

Rohan verspricht auf Facebook das noch mehr für 3.1 geplant sei.
Das gezeigte ist jedenfalls eine klasse Ergänzung zu dem was man Eh schon hat.
Schauen wir mal....

https://youtu.be/PzAzHJnyATE

Newsletter :

 
Zuletzt bearbeitet:

highsiderr

|||||||||
Also ich spiele mit dem Gedanken mir einen zweiten Deluge zu holen.

Nr. 1 ist nach ca. 4 Jahren und Täglichen gebrauch ordentlich abgerockt.
Funktioniert aber noch.

Hoffe aber immer noch das da ne MK2 kommt.

Grüße
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
Ich kenne kaum moderne Geräte die einen Arp haben der keine Triplets kann, aber der Deluge ist eines davon.

Hoffe aber noch inständig, dass die intern an der Session-View wie bei Live arbeiten. Das ist sowas von bitter nötig.
 

highsiderr

|||||||||
Die habe ich schon erneuert. Die Gummis bekommt man im Shop.
Bei mir sind es die Encoder die mal komplett erneuert werden müssten.
Aber wie gesagt noch funktioniert er.
 

OdoSendaidokai

Odo Sendaidokai
Ein weiterer Teaser ist rausgekommen

VIDEO - 3.1 Teaser (Deluge Tip) High Resolutions / Low BPMs - Lead to an interesting workflow
https://www.youtube.com/watch?v=ZHhxS4NcVhU

Quelle: http://forums.synthstrom.com/discussion/2875/video-3-1-teaser-deluge-tip-high-resolutions-low-bpms-lead-to-an-interesting-workflow

Ausserdem zusätzlich noch ein nettes Tutorial wie man z.B. eine Synth Basedrum im Kit erstellt

SYNTHESIZE A KICK DRUM ON THE SYNTHSTROM DELUGE
https://www.youtube.com/watch?v=jQmnjs72jDs
 

bananus

Bananarama
Ein weiterer Teaser ist rausgekommen

VIDEO - 3.1 Teaser (Deluge Tip) High Resolutions / Low BPMs - Lead to an interesting workflow
https://www.youtube.com/watch?v=ZHhxS4NcVhU

Quelle: http://forums.synthstrom.com/discussion/2875/video-3-1-teaser-deluge-tip-high-resolutions-low-bpms-lead-to-an-interesting-workflow

Ausserdem zusätzlich noch ein nettes Tutorial wie man z.B. eine Synth Basedrum im Kit erstellt

SYNTHESIZE A KICK DRUM ON THE SYNTHSTROM DELUGE
https://www.youtube.com/watch?v=jQmnjs72jDs
Ich freue mich auch schon auf die neuen features. Und auf die Boards Of Deluge Part 3 :banane:von Krzysztof Stęplowski. Der Mann hat goldene Hände wenn es um Synth Patches für den Deluge geht.

Der Typ der das Kick Drum Vid gemacht hat, EZBOT aka Devine, von dem auch unbedingt ORCΛ in Action mit dem Deluge anschauen.

ORCΛ ist ein Sequenzer mit dem man andere Applikationen steuern kann. Besser gesagt, ORCΛ ist eine Entwicklungsumgebung für eigene Sequenzer … noch besser: eine Modularsystem zum Bauen eigener prozedualer Sequenzer. Mit diesen Sequenzern kann man dann andere Applikationen ansteuern. Entweder verschiedene Instrumente in einer DAW oder VCV Rack, SuperCollider … eigentlich alles, was man mit Midi, UDP oder auch OSC triggern kann. ORCΛ wurde mit der Idee des Live-Codings entwickelt. D.h. im Grunde war ORCΛ für den Einsatz auf der Bühne geplant. Allerdings macht er auch im heimischen Schlafzimmer-Studio viel Sinn. (Quelle: tropone.de).

Das Kreativduo Rekka & Devine aka hundredrabbits haben auch schon einen Tracker und andere feine Sachen gemacht, veröffentlichen ihre Kreationen auch noch Open Source. Sie hoffen natürlich, das genügend Leute ihre Arbeit unterstützen und eventuell auch etwa Geld dafür geben. Für die, die dies aber nicht können, sind ihre Arbeiten auch kostenlos nutzbar.
 
  • hilfreich
Reaktionen: oli

klangsulfat

Nein-Voter
Ich bin erst heute dazu gekommen, den Teaser anzuschauen. Irgendwie interessiert mich die 3.1 wenig bis null. OK, über die Velocity-Voreinstellung hab ich mich gefreut, aber der Rest ... naja. Lag vielleicht auch an der komischen Demo. Außerdem bin ich enttäuscht, dass sich am umständlichen MIDI-Handling anscheinend immer noch nix tut.
 

OdoSendaidokai

Odo Sendaidokai
Naja, irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass das nicht die großen Features sind, die kommen werden. Ich vermute, dass die jetzt mit dem Deluge ins Quantencomputing einsteigen. Wobei man jedes Quantum einzeln per Midi und Session zuordnen muss ;-)

Versteht mich nicht falsch, der Deluge ist ein super Teil und wenn ich darüber meckere, ist das auf sehr hohem Niveau aka i-Tüpfelchen .. aber es nervt manchmal, dass es Dinge gibt, die seit so langer Zeit offen sind, die man eventuell an einem Nachmittag integrieren könnte.
 

highsiderr

|||||||||
Naja, irgendwo meine ich gelesen zu haben, dass das nicht die großen Features sind, die kommen werden. Ich vermute, dass die jetzt mit dem Deluge ins Quantencomputing einsteigen. Wobei man jedes Quantum einzeln per Midi und Session zuordnen muss ;-)

Versteht mich nicht falsch, der Deluge ist ein super Teil und wenn ich darüber meckere, ist das auf sehr hohem Niveau aka i-Tüpfelchen .. aber es nervt manchmal, dass es Dinge gibt, die seit so langer Zeit offen sind, die man eventuell an einem Nachmittag integrieren könnte.
Ich denke das dass so sein soll.
Es ist halt ihr Konzept. Das wird sich nicht mehr ändern.
Es hat ja nicht nur nachteile.
Man kann z. B. das Midi signal super einfach mit anderen Geräten teilen (umleiten) ohne groß herum konfigurieren zu müssen.
Ich mache oft folgendes.
Noten kommen von z.b. Td-3 die wird fix am Deluge angelernt.
Dann kann man einfach durch Auswahl des Midi kanals im clip die noten an ein anderes Gerät weiter schicken.
Wie gesagt es funktioniert halt anders.
Und es wird sich nichts daran ändern weil Rohan und Ian das so wollen.
 

highsiderr

|||||||||
Wirklich klasse Patches. Da hört man wie gut die Deluge Engine klingen kann.

Mal eine andere frage in die Runde.

Hat jemand von euch das
Novation Launchpad mini mk3 zusammen mit dem Deluge in Benutzung?
Ich würde gern mit hilfe der Custom Setups die Abelton live clip view nachbauen wollen.
Möglichst mit Grafischer Rückmeldung was gerade läuft oder gestoppt ist.

Dabei würde mir LED grün/rot (an/aus) schon ausreichen.

Ist das mit dem Launchpad und den Custom views möglich?
 

klangsulfat

Nein-Voter
Wirklich klasse Patches. Da hört man wie gut die Deluge Engine klingen kann.
Stimmt. Nach wie vor finde ich aber, dass der Deluge ultraweiche Dark-Pads nicht besonders gut hinbekommt. Ohne Multisamples, die auf solchen Sounds basieren, geht da nicht viel. Ich lass mich natürlich gerne vom Gegenteil überzeugen, ich selbst bekomme es aber nicht hin und hab auch noch keine überzeugenden Sounds dieser Kategorie in Demos gehört.
 
Zuletzt bearbeitet:

offebaescher

neu hier
das beruht wohl auf den linearen parametern "kurven" ..
also ich finde die auswirkungen verschiedener parameter steigen im unteren bereich viel zu schnell an. Ob nun Hüllkurven oder verzerrung..
Bei den Hüllkurven ist in meinen augen sogar der untere wertbereich sowie der obere in einigen regionen schon eher unbrauchbar. Das limitiert natürlich die klangausbeute.
 


News

Oben