Synthstrom Audible - Deluge Groovebox/DAW Replacement

OdoSendaidokai

Odo Sendaidokai
Die 24h Live Stream Session läuft jetzt schon eine ganze Weile (8 Stunden) mit vielen Informationen rund um die Entwicklung, wie alles begann und selbst Rohan ist dann auch mal mit dabei


YT https://www.youtube.com/watch?v=ikjy_M1yEws

Vielleicht können wir ja eine Timetable erstellen, wann was zu sehen oder zu hören ist?


  1. 00:30:00 - Stream startet .. zuerst ohne Ton ;-)
  2. 00:35:55 - Deluge Release/Launchparty 22.10.2016 in Auckland Neuseeland
  3. 00:39:35 - Ian erzählt von der Releaseparty
  4. 00:40:52 - Karl Stevens of Supergroove / Drab Doo Riffs
  5. 00:43:57 - Ian erzählt. Danach Musik Clips
  6. 00:56:30 - Ian erzählt (zuerst wieder ohne Ton)
  7. [Music Clips]
  8. 01:08:15 - Auckland Release Party
  9. 01:38:10 - Ian spricht über den allerersten Deluge Prototypen, der nur ein Sequencer war (2015).

  10. 02:32:00 - Track: Hollsound - The Boat Is Gone
  11. 02:41:00 - Track: Tia Drumma - Set It Off (Jess B Remix)
  12. 03:12.00 - Ian talking about feature development
  13. 03:16:00 - Recorded Interview with Darkner
  14. 03:21:49 - A Brief History of The Deluge
  15. 03:25:07 - Ian talking about the footage
  16. 03:27:19 - Rohan presentation video of one of the first deluges
  17. 03:30:22 - "no sound" Ian talks for about a half a minute about all new features that are coming in the next firmware before switching on the micro again
  18. 03:32:48 - Music Clips
  19. 03:45:41 - Ian, after a video of the line in tutorial
  20. 03:47:07 - Music Clips
  21. 04:04:25 - Interview with Rohan and Ian
  22. 04:08:08 - First live presentation in Auckland
  23. 04:42:36 - Ian tells the story when he "droped" the Deluge in Berlin 2018. I remember that shock moment really well

Es gibt einen weiteren Stream ... Zwangestrennung?

https://www.youtube.com/watch?v=hooWMJc8K3s



Der 3. Stream
https://www.youtube.com/watch?v=K9btsKPoqkE


Kann leider nicht weiter machen, da bei mir Youtube bei dem ersten Stream schlapp macht. Buffering deluxe :sad:
 
Zuletzt bearbeitet:
Sorry falls die Frage schon gestellt wurde. Habt ihr euch den Deluge alle aus Neuseeland schicken lassen (die, die ihn neu gekauft haben)? Oder gibt es den bei irgendeinem deutschen Händler?
 

bananus

Bananarama
Sorry falls die Frage schon gestellt wurde. Habt ihr euch den Deluge alle aus Neuseeland schicken lassen (die, die ihn neu gekauft haben)? Oder gibt es den bei irgendeinem deutschen Händler?
Hab den Deluge auf ebay Kleinanzeigen gekauft, 1-Jährige Garantie ab Kaufdatum ist per Serienummmer übertragbar, da ist Synthstrom Audible sehr kulant.
Foot Pedal und gedruckte Anleitung habe ich direkt aus Neuseeland bestellt, Zollgebühren dafür direkt mit dem DHL Mann an der Haustür abgerechnet.

Schau auf FB in der öffentlichen Gruppe vorbei, ebay KA und ebay, wenn du dort einen findest der relativ neuen Kaufdatums ist um so besser, aber die Synthstrom Audible Crew (sind ja nur 6) sind super und die Kommunikation auch bei einer kleinen Bestellung vorbildlich. Da ein Akku verbaut ist gibt es eh die Vorgabe das die Lieferung schnell gehen muss, durchschnittlich 24-48h bis die Bestellung verarbeitet wird und dann 2-3 Geschäftstage per DHL International nach D.

Wenn der Zoll oder globale Pandemien da nicht dazwischen funken. Mail Synthstrom Audible doch einfach mal an wie die aktuellen Lieferzeiten aussehen, oder schreib sie per FB an bzw. frag andere User dort :banane:
 

highsiderr

|||||||||
So ich habe das mit dem Launchpad mini mk3 nun mal ausprobiert.
Leider funktioniert es nicht so wie es soll und wieso das so ist habe ich auch herraus gefunden.
Es sollte ja so funktionieren das wenn ich ein Pad am Launchpad starte/stoppe es den 1:1 den zustand des Clips am Deluge wiederspiegeln soll.
Der Deluge sendet ja Midifeedback.

Nun zum eigentlichen:

Um Clips zu stoppen oder zu starten und dabei die an/aus Led zu haben muss man die Pads am Controller im Note modus betreiben und dann den Toogle modus aktivieren.
Nun passiert folgendes, aktiviere ich ein Pad sendet es einen Note on Befehl = am Deluge Startet der Clip.
Drücke ich das Controller Pad erneut um dem Clip am Deluge zu Stoppen wird ein Note Off gesendet die LED am Controller geht aus .
Der Deluge aber ignoriert den Note off und der Clip stoppt nicht :sad: .
Die einzige möglichkeit das zu erreichen ist der Momentary Modus bei diesem gibt es dann aber kein LED an/aus .
Bei jedem Controller den ich hier habe ist es das selbe und ich denke mal das dass Standard bei Midi Controllern ist.

Ich habe bei Rohan Hill auch schon nach gefragt ob man das im Deluge ändern könnte.
Kurze Antwort ,ja man könnte aber es wäre eine eher ungewöhnliche sache deshalb wird es nicht gemacht.
Noch eine Möglichkeit wäre es am Controller zu ändern dieser müsste halt beim drücken immer Note on senden.
Leider gibt es in keinem der Konfigurationsprogramme diese Möglichkeit.
Bliebe also nur ein Launchpad mk3 Firmwarehack.

Grüße
 
Zuletzt bearbeitet:

klangsulfat

Nein-Voter
Ich habs aufgegeben, den Deluge im Verbund mit anderen Synths oder Controllern zu nutzen. Andere Klangquellen hängen nur noch temporär zum Sampeln/Aufnehmen dran. Rohan und seine Mitstreiter ziehen das Standalone-Prinzip halt gnadenlos durch. Ist ja auch okay, wenn bei der Produkt(weiter)entwicklung ein roter Faden erkennbar ist. Auch wenn's nicht immer zu meinen persönlichen Vorlieben zählt.
 

OdoSendaidokai

Odo Sendaidokai
Rohan und seine Mitstreiter ziehen das Standalone-Prinzip halt gnadenlos durch. Ist ja auch okay, wenn bei der Produkt(weiter)entwicklung ein roter Faden erkennbar ist. Auch wenn's nicht immer zu meinen persönlichen Vorlieben zählt.
Ja muss man akzeptieren, auch wenn ich nicht kapiere, warum die diese "Low hanging Fruits" Verkaufsargument mit einem richtig und vollständig implementierten Midi Standard nicht mitnehmen. Der Deluge ist ja immer noch ein absolut tolles Gerät. Aber mit ordentlichem Midi wäre er eines der tollerstensten Gerätste ;-) #SuperlativChaoticus
 

noir

( ͡° ͜ʖ ͡°)
So ich habe das mit dem Launchpad mini mk3 nun mal ausprobiert.
Leider funktioniert es nicht so wie es soll und wieso das so ist habe ich auch herraus gefunden.
Es sollte ja so funktionieren das wenn ich ein Pad am Launchpad starte/stoppe es den 1:1 den zustand des Clips am Deluge wiederspiegeln soll.
Der Deluge sendet ja Midifeedback.

Nun zum eigentlichen:

Um Clips zu stoppen oder zu starten und dabei die an/aus Led zu haben muss man die Pads am Controller im Note modus betreiben und dann den Toogle modus aktivieren.
Nun passiert folgendes, aktiviere ich ein Pad sendet es einen Note on Befehl = am Deluge Startet der Clip.
Drücke ich das Controller Pad erneut um dem Clip am Deluge zu Stoppen wird ein Note Off gesendet die LED am Controller geht aus .
Der Deluge aber ignoriert den Note off und der Clip stoppt nicht :sad: .
Die einzige möglichkeit das zu erreichen ist der Momentary Modus bei diesem gibt es dann aber kein LED an/aus .
Bei jedem Controller den ich hier habe ist es das selbe und ich denke mal das dass Standard bei Midi Controllern ist.

Ich habe bei Rohan Hill auch schon nach gefragt ob man das im Deluge ändern könnte.
Kurze Antwort ,ja man könnte aber es wäre eine eher ungewöhnliche sache deshalb wird es nicht gemacht.
Noch eine Möglichkeit wäre es am Controller zu ändern dieser müsste halt beim drücken immer Note on senden.
Leider gibt es in keinem der Konfigurationsprogramme diese Möglichkeit.
Bliebe also nur ein Launchpad mk3 Firmwarehack.

Grüße
Launchpad Support ist doch doof, lieber gleich die Session-View statt diese dämliche Track-View aktuell. Wenn Du nen Launchpad Hack willst: Die Firmware vom Pro MKII ist Open Source: https://github.com/dvhdr/launchpad-pro

Mehr Support für MIDI Controls ist inzwischen auch nicht mehr so toll wie es mal klang, viel zu komplex. Ich hoffe das wird nicht kommen. Es gibt ja eh fast keine Controller welche genug Controls haben um alle Möglichkeiten für einen Track abzubilden, von mehreren Tracks ganz zu schweigen. Doppelbelegung auf dem Controller bräuchte dann einen Feedback-Kanal und das für alle Tracks. Vielleicht mal wenn MIDI 2.0 kein Papiertiger mehr ist. Jetzt braucht man schon nen iPad oder electra.one um das abzubilden. Mit nem iPad brauch ich aber auch eigentlich keinen Deluge mehr.
 

highsiderr

|||||||||
Launchpad Support ist doch doof, lieber gleich die Session-View statt diese dämliche Track-View aktuell. Wenn Du nen Launchpad Hack willst: Die Firmware vom Pro MKII ist Open Source: https://github.com/dvhdr/launchpad-pro

Mehr Support für MIDI Controls ist inzwischen auch nicht mehr so toll wie es mal klang, viel zu komplex. Ich hoffe das wird nicht kommen. Es gibt ja eh fast keine Controller welche genug Controls haben um alle Möglichkeiten für einen Track abzubilden, von mehreren Tracks ganz zu schweigen. Doppelbelegung auf dem Controller bräuchte dann einen Feedback-Kanal und das für alle Tracks. Vielleicht mal wenn MIDI 2.0 kein Papiertiger mehr ist. Jetzt braucht man schon nen iPad oder electra.one um das abzubilden. Mit nem iPad brauch ich aber auch eigentlich keinen Deluge mehr.
Du hast recht man kann den Deluge nicht komplett auf einem Controller Abbilden.
Mir würde ja schon reichen die Clip view Vertikal statt Horizontal zu haben.
Für das Launchpad mk2 gibt es eine zum Teil an den Deluge angepasste Firmware version.

https://youtu.be/nnb_4TexuL0


Grüße
 

highsiderr

|||||||||
Ich habe nun eine Möglichkeit gefunden das Novation Launchpad mini MK3 so zu nutzen wie ich es mir vorgestellt habe.
Am besten funktioniert es mit den KITS Tracks.

Um eine Grafischerückmeldung zu erhaten muss man auf Midi CH 16 den Notenwert zurück Senden der zum gewünschten TriggerPAd am Launchpad passt.
Dann Leuchte das Pad solang wie der Clip am Deluge läuft.

Kurzes beispiel was ich meine.

Am Launchpad wurde das Factory Preset 1 = Drum View geladen.
Alle Pads Leuchten matt.
Nun nehme ich ein Drumkit am Deluge und lerne den Clip am Launchpad an.
Dann gehe ich in den Clip (am Deluge) und halte ein leeres Audition Pad gedrückt und drücke zusätzlich auf Midi.
Nun wähle ich mit dem unteren Goldenen Encoder den Midikanal 16.
Den oberen Encoder drehe ich so lange bis ich das Richtige vorher angelernte Pad erreiche dieses Leuchtet nun Grün.
Nun lasse ich das AuditionPad am Deluge los und setze eine lange Note im DrumKit Clip.

Starte ich nun den Clip wird die LED am Launchpad grün Stoppe ich ihn wieder Rot (Farbe je nach Einstellung).
Umgedreht das selbe die einzige Bedingung ist das der Deluge Läuft.
Zumindest mit den Kit Tracks läuft das super.
Etwas umständlicher kann man das auch mit normalen Clips machen dazu muss man jedem Clip einen Midiclip (ch16) zuordnen und dann beide Clips (nicht Midi und Midi) am selben Pad des Launchpad Controllers anlernen.
 
So, ich klinke mich hier mal ein, denn nun habe ich auch Interesse für den Deluge entwickelt.
Mein größtes Fragezeichen im Moment betrifft den Versand bzw. Zoll, nachdem ich den Thread hier schnell überflogen habe.

Muss man das Ding ggf. beim Zoll selbst abholen oder nicht? Habe hierzu im Thread gegensätzliche Angaben gelesen. Ohne Auto und auf dem Land hätte ich da eventuell Probleme, kenne mich bei dem Thema überhaupt nicht aus.

Darüberhinaus habe ich hier was von Steuerhinterziehung gelesen, wenn man nicht nachrechnen lässt... was hat es denn nun damit auf sich? Wieso ist der Betrag auf der Invoice so niedrig, ist das immer noch so?
 

highsiderr

|||||||||
Das lief alles über DHL. Man muss halt die Zoll Gebühr Zuhause haben und den dann bei Paketübergabe entrichten.
Das war alles total easy.

Kannst aber auch bei Synthstrom direkt Nachfragen falls sich da etwas geändert haben sollte.

Bei mir waren das 115 euro zoll und 55 euro Versand.

Grüße
 


News

Oben