Trennt die "Cue"-Taste am DJ-Mixer vom Hauptsignal?

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Mr. Roboto, 11. Februar 2013.

  1. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Ich habe mal eine etwas blöde Frage. Da ich kein Plattenaufleger bin, kenne ich mich mit DJ-Mixern nicht so aus. Aus Platzgründen habe ich mir jetzt jedoch einen Behringer NOX1010 gekauft. Dieser hat, genau wie fast alle DJ-Mixer, für jeden Kanal eine CUE-Taste, welches den entsprechenden Kanal auf den Cue-Bus (sprich Headphone) legt.
    So weit, so gut. Was ich jedoch nicht verstehe ist, daß das Signal dann nicht vom Hauptsignal bzw. -ausgang getrennt wird. Wo liegt denn da der Sinn, wenn ich die Lautstärke des Kanals trotzdem immer noch ganz runterziehen muß? Ich kann das Signal (mit FX etc.) ja erst dann gemütlich über den Bus zurechbasteln wenn ich es nicht mehr auf den Hauptausgang lege.

    Habe ich da etwas falsch verstanden oder hat das Gerät eine Macke? Mein Händler antwortete nur ganz lapidar, das Gerät sei in Ordnung. :-|
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    zuerst vorhören mit cue
    und erst dann via fader reinmixen

    was ist daran nicht logisch?

    cue ist kein mute oder umleitung auf ein alt. bus, so wie bei den mackies. sondern ein vorhören von einem kanal (prefader).
     
  3. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Das reinfaden. Dachte, man könnte es als Mute mißbrauchen.

    O.K., danke. Ist bei normalen Musikern wohl anders als bei DJs. Jetzt habe ich's verstanden.
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    nein ist nix anderes, dort heisst es einfach pfl. ;-)

    PFL = Pre-Fade Listen
    gute mixer haben das
     
  5. Mr. Roboto

    Mr. Roboto positiv eingestellt

    Hach, blöd. Aber mir fällt gerade ein, ich kann ja den Input-Selector als Muteswitch mißbrauchen. :)
     

Diese Seite empfehlen