TV-Gerät: Technologien, Bildqualität, Stromverbrauch

Dieses Thema im Forum "Musik" wurde erstellt von Michael Burman, 1. Oktober 2006.

  1. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Hi!

    Habe im Internet gesucht und gesucht, aber ihr wißt ja wie das ist... Würde mich freuen, wenn es hier jemand kurz erklären könnte...

    Also, ein guter Bekannter von mir braucht einen neuen Fernseher.

    Budget: bis ca. 1.300 - 1.500 Euro
    Diagonal: zwischen 32 Zoll / 80 cm und 42 Zoll / 106 cm oder so. Also lieber etwas größer.

    Plasmas scheinen viel Strom zu fressen, über 200 Watt.
    Die LCD-Geräte auch über 100 Watt.
    Ich dachte TFT frißt viel weniger als Röhre... Sind diese LCD-Geräte keine TFTs?...

    Kann mir jemand kurz erklären, welche Technologie wie beim Stromverbrauch und bei der Bildqualität ist?
    So im Vergleich Röhre / LCD / TFT / Plasma.

    Thx!
     
  2. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

  3. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Du meinst sich dort anmelden und fragen?... Ich dachte hier gibt es bestimmt genug technikversierte Leute, die sich gut damit auskennen... Aber stimmt, in einem speziellen Forum wäre wohl sinnvoller...
     
  4. Summa

    Summa wibbly wobbly timey wimey

    Ich bin kein grosser Fan von HighEnd TV, zum berieseln reicht mir auch was kleines. Wenn man selbst Videos dreht und bearbeitet ist das natuerlich wieder was ganz anderes...
    Ich kann mich dunkel (von daher mit Vorsicht zu geniessen) an einen Artikel aus der CT erinnern, dass LCD-TVs 'nen konstanten Stromverbrauch haben, waehrend es bei Roehren und Plasma von der Helligkeit abhaengig sein soll...
     
  5. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Übrigens, das mit der Leistungsaufnahme und TFT... Ich habe es mir jetzt so überlegt. Bei TFT hatte ich in Erinnerung so ca. 35 Watt. Allerdings bezieht sich das auf die Computer-Displays. Die waren damals in der Größenordnung 15-17 Zoll. Wenn ein TV-Display nun 32 Zoll hat, ist das von der Fläche her das Vierfache. Also rein rechnerisch 35 Watt x 4 = 140 Watt. Nur so als Beispiel. Ein Plasma kann locker 250 Watt Leistungsaufnahme haben. Also ganz stromsparend wird wohl kein TV-Gerät der anvisierten Displaygröße sein. Ein LCD/TFT-Display würde aber, wie es aussieht, doch das kleinste Übel sein, was Leistungsaufnahme angeht.
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ich interessier mich zwar auch für alles an Technik, aber imo sollte man durchaus auf VERBRAUCH achtenn, Kontrast und Auflösung..
    Dazu kommt: Es gibt ja faktisch keine HDTV Sender, das ist also aus meiner Sicht zzt eher ein Hype, der dann die normale PAL-Auflösung auf groß interpoliert..

    Das ist also nur für IPtv und Kabelanschluss-Abos interessant, ansonsten ist ein guter Monitor die Grundlage für ein angenehmes Bild.. Nur bekommst du sowieso keine Riesenauflösungen in absehbarer Zeit und HD-Ready heisst ja nicht HD weil es nur "Ready" ist und hat meist die Auflösung veralteter Monitore (1366xDings)

    TVs kauft man sicher eher nach angenehmem Bild und Co, ist ein bisschen wie beim Boxenkauf, da ists nicht übel, wenn du ihn mal irgendwo ansehen kannst..

    Wenn der GROß sein soll ist zzt TFT und Plasma auf ähnlichem Level..
    Alternativ: Beamer, macht aber mehr KRach, so 30dB sind die immernoch..

    Die großen Screens verbratzen schonmal solche Summen und sind SEHR unterschiedlich im Verbrauch, man sollte also sich durchaus da mal ansehen, was dransteht!!

    Das kann von ca 80-100 zu mehreren Hundert gehen!! Ist als nicht unrelevant, ..

    Computer (PCs und Macs als Desktop) verbrauchen übrigens NOCH mehr..

    Du kannst das nicht einfach 4x Moni rechnen, denn die Beleuchtung ist, was da so viel verbraucht, das ist schlicht die Hintergrundbeleuchtung die unterschiedlich ausgeführt ist und daher sollte man sich damit befassen..

    Natürlich ist der Verbrauch nicht ALLES, aber man soltle heute verantworlich mich Strom umgehen, dazu wird er eh immer teurer..

    Wir haben hier zB ne Rechnung einer offziell als 4-5köpfige Familie-Durchschnitt angegeben wird..

    Rechner! ist das ZAuberwort.. und da sind die Monitore direkt nach dem Rechner und am schllimmsten die Halogenlampen, kann man durch Sparlampen tauschen, aber der Rest.. Laptops zB brauchen weniger.. aber das schweift jetzt ab.. ;-)

    Ich mag die Technik, ich mag aber nicht die Idee dahinter, nämlich überall durch die Hintertür mit 3-4 Buchstabenkürzel DRM einzuschleusen und den Kunden mit Sperren und Strafen abzunerven.. Sowas kommt nicht in die Tüte..
     
  7. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Was auch interessant ist: Im Laden haben die Verkäufer von Leistungsaufnahme in Watt keine Ahnung und gucken dich verwundert an, wenn du danach fragst bzw. sagen, ich müsse für solche Infos selber den Hersteller kontaktieren. Ich schaue ins Internet, und bei Spezifikationen machen manche Hersteller (bewusst?) keine Angaben zu der Leistungsaufnahme. Da steht dann so etwas wie Ausgangsleistung 20 Watt und bezieht sich auf die eingebauten Audioboxen. Wer soll darauf reinfallen?... Bei manchen Modellen finden sich dann aber schon solche Angaben. Je nach Modell im Betrieb 120-150 Watt, Standby 1-2 Watt. Habe nur ein paar angeschaut, ist ja nicht für mich und entschieden wird eher nach dem angezeigten Bild im Laden. Denn Tests berücksichtigen auch nicht alles und sind nicht immer objektiv. Aber wie gesagt, Plasma wird es wegen des höheren Verbrauchs wohl nicht. Die Auflösung ist im Moment egal. Ab 1366x768 aufwärts, je nach Diagonale etc. HD-TV ist im Moment kein Thema. HD-Ready wird das Gerät schon sein und gut ist es. Sparsame PC's ist auch ein interessantes Thema. Muss kein Laptop sein. Kann man auch als Desktop realisieren. Scheint aber im Moment eher eine kleine Nische zu sein.
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Die haben oft überhaupt wenig Ahnung, sie wissen oft wie gut sich was verkauft oder ob der HDSP und CRTX hat, aber nicht was das bedeutet ;-) *G*

    Du kennst ja die berühmte Standby-Sache: Schalteten alle Nutzer nur in D alle Geräte aus und nutzten den Standby-Betrieb nicht, so sparten wir sicherlich mittlerweile mehr als nur ein Atomkraftwerk ein..
    Da kommt mein Faible für alternative Energien wieder ;-)

    HD Ready sind sie ALLE, bis auf die letzten Einhörner™

    Nische: richtig, interessiert zzt einfach zu wenig Leute, wird aber bei uns Musikern vielleicht eins, der Musiker an sich hat ja meist weniger Kohle und guckt schonmal was so im Studio steht, und das ist dann doch recht viel.. Der Durchschnittmensch hat heute aber auch einen Computer, nur läuft der nur für Spiele ;-) Verbraucht aber mehr als das TV.

    Tests sind oft nicht objektiv, egal von was muss man sich letzlich selber etwas damit befassen..

    Da gibts noch viel zu tun..
     
  9. rauschwerk

    rauschwerk pure energy noise

    TFT-displays sind = LCD.

    Im laufe der zeit hat es sich eingebürgert, alles an flachen video-comp.-monitoren als TFT-monitor zu bezeichnen. Die bezeichnung TFT steht eigentlich nur für den aufbau, bzw. die ansteuerung eines LCDs dar .. TFT = Thin Film Transistor. Die LCDs der ersten stunde wurden von einem transistor angesteuert, was dazu führte, dass man am display nur was erkennen konnte, wenn man direkt und unter beachtung des geraden winkels auf das teil schaute (einige mögen sich an die ersten laptops erinnern!). Die TFT technik funktioniert so, dass jeder pixel einen transistor für sich beansprucht, der die helligkeit, farbton, kontast, filter individuel für diesen pixel steuert. Resultierend daraus, ist/bleibt das bild auch bei betrachtungen unter diversen winkeln noch scharf, bzw. erkennbar. Alle LCD-TVs sind somit auch TFTs .. oder besser gesagt: alle heutigen LCD-Displays (egal welche) verfügen über die TFT-technik.
    Mehr zu dem thema ist u.a. über -> http://www.beamer.de/produkte/lcd/lcd-t ... ndung.html zu erfahren.

    Plasma-displays funktionieren etwas anders. Es handelt sich hier um gas-angeregte einheiten, die u.a. auch eine begrenzte lebensdauer haben. Zu behaupten, heutige LCD-TVs sind von der bildqualität mit den plasmas gleichzusetzen, ist falsch (obwohl auch hier subjektiv). Plasma-displays verfügen über mehr schärfe und vor allem mehr leuchtkraft. Die zur zeit beste bildwiedergabe ist bei den geräten von Pioneer zu bewundern. Die fa. Pioneer baut nach wie vor ausschliesslich plasma-TVs .. keine LCDs.
    Mehr dazu auf -> http://www.beamer.de/produkte/plasmabildschirm.html

    Die strom-, oder besser gesagt: leistungsaufnahme, ist bei den flachen displays im vergleich zu den ersten modellen stark gefallen. Der erste auf den markt vorgestellte 42"-plasma-TV von philips verlangte über 500 watt, wogegen ein heutiger 42"-plasma-philips um 250 watt verbraucht. LCDs, die über die gleiche bildfläche verfügen, sind nicht so leistungshungrig. Je aktueller ein gerät ist, desto sparsamer ist er i.d.R. Die bildqualität der heutigen TVs kann sehr unterschiedlich sein, und so ist jedem nur zu raten, das betref. gerät vor dem kauf "live" im betrieb gesehen und auch mit anderen TVs vergliechen zu haben.
     
  10. Smuehli

    Smuehli Tach

    Da war vor ein paar Wochen ein Bericht in spiegel Online zum Stromverbrauch TFT vs. Plasma.

    Wenn die Bildqualitiät gut sein soll - nimm ne klassische Röhre und ware mit TFT/Plasma bis ausreichend Material das diese Auflösung auch bietet zur Verfügung streht!
     

Diese Seite empfehlen