Und wieder diese Frage: Welcher solls sein?

S-Key-Mo

....
Hallo zusammen!
Ich bin synthetisch gesehen ein ziemlicher


Hallo zusammen!
Ich bin synthetisch gesehen ein ziemlicher Frischling, aber jeder hat schließlich mal klein angefangen.
Bisher werkel ich nur mit einer Groovebox und einer kleinen Trommelbüchse rum und möchte jetzt einfach was mehr zum Schrauben haben und klanglich einen Schritt nach vorn tun.

Kurzum: Ein Synthie muss her!

Ich liebäugle schon seit einiger Zeit mit dem Ion von Alesis. Zum einen hören sich die Features ganz gut an und zum anderen ist er vom Preis her nun auch für mich erschwinglich.
Ich habe auch hier schon einiges mitverfolgt und festgestellt, dass die Meinungen über der Ion auseinander gehen. Die einen mögen ihn, die anderen halt nicht.
Als Laie sagt mir der angeblich typischen "Schwurbelsound" eines virtuell-analogen allerdings nicht sonderlich viel. Dieser soll ja beim Ion besonders ausgeprägt sein.
Ich denke ich werde um ausgiebige Tests so oder so nicht herum kommen. Aber vielleicht könnt ihr mir ja erstmal so mit ein paar Meinungen und auch mit Alternativvorschlägen weiterhelfen.
 
das mit dem *schwurbel* kommt von mir..
das ist ein nebenef


das mit dem "schwurbel" kommt von mir..
das ist ein nebeneffekt der digitalen simulation nichtechter analoger ;-)

imgrunde ist das bei allen digitalen synthesizern so, leider..
daher solltest du dir das einfach mal anhören.. man kann das auch gut finden, es klingt ein bisschen wie ein plastiküberzug mit silberstreifen drin..

an möglichkeiten bietet er in der tat viel, das ist wirklich so..
du kannst ja mal in der üble messedemo reinhören ,was ich auf der site hab unter www.sequencer.de/syns/alesis Alesis unten..
ist aber schnell gemacht und natürlich nicht sehr repräsentativ..

im vergleich zu einem analogen ist das aber imho beim ion sehr stark..
wie schon gesagt: es MUSS nicht sein ,das dir das nicht gefällt.. aber mich hat es schon am anfang etwas genervt und würde mich auch nerven, weil es ein bisschen nach "wolldecke im mund" klingt..
frequenzgangtechnisch gesehen..

da ist schon ein microkorg frischer im klang, obwohl auch der digital ist..

ich will dir den aber nicht total verteufeln.. ich fühlte mich nur angesprochen ,da du diesen ausdruck von mir genutzt hast..

am besten ist ausprobieren..

von den klanglichen möglichkeiten kann man nichts wirklich schlechtes sagen. er versucht etwas wie ein abgespeckter www.sequencer.de/syns/alesis/AndromedaA6.html Andromeda A6 in digital zu sein..

das gelingt auch so lang wie man keine anderen synthesizer gehört hat..
krasses gegenstück in etwa zu www.sequencer.de/syns/clavia Clavia maschinen.. als "gegensatz" ..

am besten immer anhören.. es ist schwer, das anders zu machen als das..
obwohl man bei grossen discountern auch eine ware zurückgehen lassen kann..
 

Jörg

*****
Mir gefiel er nicht so besonders. Aber ich glaube auf der an

Mir gefiel er nicht so besonders. Aber ich glaube auf der anderen Seite des großen Teichs hat er viele Fans...
 

Ed Solo

|||||
Mein erster richtiger Synth war der Nordlead, und den kann i

Mein erster richtiger Synth war der Nordlead, und den kann ich auch nur ans Herz legen als ersten Synthesizer. Man lernt mit ihm gut die einzelnen Parameter eines subtraktiven Synthis kennen. Zu komplexeren Maschinen mit mehr Oszillaotren und Effekten würde ich eher später greifen. Es ist ganz cool erst mal ein Gefühl dafür zu bekommen wie sich die einzelnen Wellenformen einsetzen und kombinieren lassen. Bei komplexeren Maschinen greift man zu schnell zu Chorus u.a FX., wenn der Grundklang unbefriedigend ist um das zu übertünchen, obwohl es z.B. eine leichte verstimmung der Oszilatoren schon getan hätte.... Naja kurzum: der Nordlead ist ne jute Schule, und ich lerne immer noch.

Greets
Ed
 

Studiodragon

||||||||||||
Kurzum: Ein Synthie muss her!

Ich lieb
Kurzum: Ein Synthie muss her!

Ich liebäugle schon seit einiger Zeit mit dem Ion von Alesis. Zum einen hören sich die Features ganz gut an und zum anderen ist er vom Preis her nun auch für mich erschwinglich.

Da steht ja schon fast die Antwort auf deiner Frage ! :D
Also der ION ist ja wirklich ein erschwinglicher Analog-Modelling Synthesizer mit übersichtlichen 31 Reglern mit spontanen Zugriffen.
Wenn du schon die Zeit genommen hast in nähere kennen zu lernen die Sounds dir gefallen und das Bedienkonzept, warum dann auf irgendwelche Kritik zu hören !
Es muss dir vor allem selber gefallen und fûr deine Musik einsetzbar sein.
Also Wurcht was man sagt, hör einfach was dein Herz sagt ! ;-)

Zumindestens würde ich dir auch empfehlen wenn du im selben Budget spielen willst und auch bei A-M mal bei Korg MS 2000 oder OB 12 zu testen.

Oder wenn du mehr auf ein Software-Paket mit echter Hardware schrauben willst, empehle ich dir mal das Korg Legacy Collection auszuprobieren !
Du nimmst darunter eine etwas kompakteren MS 20 unter die Hand den du auch mal kombinieren kannst mit anderen Synthes.

Viel Spass !! :twisted:
 
muss ja nicht unbedingt ob12 sein, aber http://www.sequencer.de/syns/korg Korg ms2000 ist fei

muss ja nicht unbedingt ob12 sein, aber http://www.sequencer.de/syns/korg Korg ms2000 ist fein.. ;-)
trotz acids wirklich netter bemühung, das ding attraktiver zu machen (gelungenerweise.. siehe synth ratespiel thread..)
 

Studiodragon

||||||||||||
muss ja nicht unbedingt ob12 sein, aber Ko
muss ja nicht unbedingt ob12 sein, aber Korg ms2000 ist fein..
trotz acids wirklich netter bemühung, das ding attraktiver zu machen (gelungenerweise.. siehe synth ratespiel thread..)
Ja der OB12 kriegt schon einige kritik nachgeworfen zumindestens wenn man schon mal einen richtigen Oberheim unter der Hand hatte,
aber für den Preis gibts es natürlich nicht alles, also nenne wir ihn lieber mal kurz Visc. 12, verstehen wir uns da besser ! ;-)

Man muss also hier nicht vergessen dass der Typ (wie angegeben ) um einen Frischling :-x geht, der gerne Schrauben will :P , für wenig Geld :cry: und den Eintritt sucht in die Synthesizer Welt 8) .

Er kann ihn zumindestens mal im Laden ausprobieren und sich selber ein opinion machen, oder !
Mit 24 Regler und 22 Knöpfe ganz du da schon an einiges dran fummeln. :shock:

Oder auch mal im Gebrauchtmarkt nach schauhen nach älteren günstigen Analogen (ach je), aber da hast du keine Garantie auf Reparatur oder sonst was !
Viel Spass beim Fummeln !! ;-)
 
nix dagegen..
aber dann g


nix dagegen..
aber dann gäbe es noch den www.sequencer.de/syns/access Access virus , www.sequencer.de/syns/clavia Clavia nord lead 2 und 3, und so weiter..
es gibt also einige alternativen..

das muss man aber wirklich selber mal hören, allerdings ist das problem am anfang immer , wie man das als :newbie: einschätzen kann..

nur eins: einen wirklich beschissenen synthesizer gibt es nicht..
der geschmack kann aber ein anderer sein..

und: man kann auch am anfang den eindruck haben "supppper".. und später wollte man doch was anderes, das können wir (aus eigener erfahrung) schwer verhüten.. man sucht noch ein bisschen..

gebraucht wäre noch eine alternative in sachen billiger_musizieren(tm)

ion ist zumindest ok und sogar schon recht komplex fürs einsteigen..
daher finde ich den ms2000 da durchaus ne gute alternative.. und: man muss ihn nach 2 Jahren nicht wieder verkaufen ,weil er eben gut genug ist.. beim ion will ich das nicht unterstellen, das mit dem schwurbel ist da, aber man muss selber entscheiden, ob das störend ist.. vielleicht störe ich die entwicklung ,wenn ich solche sachen sage, die weite folgen haben können.. das wäre auch doof..

meine empfehlung ist neben meinen vorschlägen und co auch immer gegenzuchecken..


"nun glaubt mir nicht alles, nur weil ich ein buddha bin, sondern prüft selbst.."
Buddha v. 2500 Jahren.
 

Studiodragon

||||||||||||
nix dagegen..
aber dann g
nix dagegen..
aber dann gäbe es noch den Access virus , Clavia nord lead 2 und 3, und so weiter..
es gibt also einige alternativen..
:twisted: Lieber Buddha :
Ja, klar es gibt immer Alternativen aber hier reden wir auch von einem Budget, also eine Preisklasse indem der OB12/Korg Ms 2000 und ION neben einander liegen ! ;-)

Acces Virus/ Nord Lead 2 und 3 sind natûrlich wahre Traumsynthe mit Charakter und Endlosdrehreglern, aber die spielen doch leider schon in einer anderen Preisklasse.

La musique, c'est du bruit qui pense. (Victor Hugo)
 
nl3 ist nat

nl3 ist natürlich dann raus, aber nl2 ist günstig genug..
aber hier wäre eher novation noch ein thema oder gebrauchte http://www.sequencer.de/syns/waldorf Waldorf maschinen usw..
 
A

Anonymous

Guest
Was ist eigentlich vom NL1 zu halten? Der ist ja wirklich g

Was ist eigentlich vom NL1 zu halten? Der ist ja wirklich günstig zu kriegen.
 
ist etwas eingeschr

ist etwas eingeschränkt: Unterschiede hab ich recht weit unten hier gelistet:
www.sequencer.de/syns/clavia Clavia
 

Happy

|||||||||||
Der Ion ist schon ne olle Schwurbelkiste (das darf ich wohl

Der Ion ist schon ne olle Schwurbelkiste (das darf ich wohl sagen, da ich ihn selber habe ;-) ).

Wenn man keinen anderen Synth zum Vergleich hat, gefällt er ganz gut. Er ist recht übersichtlich und passabel zu bedienen und bietet trotzdem ne Menge Möglichkeiten. Für FX und rhythmisches Zeugs ist er imho wirklich gar nicht so übel. Da kann man vor allem mit den beiden Filtern viel Spass haben.

ABER Bässe, Leadsounds und Flächen kannste echt voll vergessen. :evil:

Wie er im Vergleich zu anderen VA's klingt kann ich nicht ausreichend beurteilen. Da haben viele Leute hier im Forum bedeutend mehr Ahnung.
 

User gelöscht

||||||||||
[quote:d7fcd599c5=*Happy*]Der Ion ist schon ne olle Schwurbe

Happy schrieb:
Der Ion ist schon ne olle Schwurbelkiste (das darf ich wohl sagen, da ich ihn selber habe ;-) ).

Wenn man keinen anderen Synth zum Vergleich hat, gefällt er ganz gut. Er ist recht übersichtlich und passabel zu bedienen und bietet trotzdem ne Menge Möglichkeiten. Für FX und rhythmisches Zeugs ist er imho wirklich gar nicht so übel. Da kann man vor allem mit den beiden Filtern viel Spass haben.

ABER Bässe, Leadsounds und Flächen kannste echt voll vergessen. :evil:

Wie er im Vergleich zu anderen VA's klingt kann ich nicht ausreichend beurteilen. Da haben viele Leute hier im Forum bedeutend mehr Ahnung.
Ganz klar (frei nach Laurent Garnier): Es gibt keinen Bass aus einem VA. Das betrifft generell alle VAs.

Für Flächen, Special Effects und alle Arten von dünnen Sounds sind VAs brauchbar - für druckvolle Bässe keineswegs.
 
selbst das ding kann man sinnig einsetzen, solang man diese

selbst das ding kann man sinnig einsetzen, solang man diese ü+ble bassektion nicht zu sehr im vordergrund hat..

oder willst du lieber was mitm katzendarm machen? nee, dann würde ich lieber mit nem ob12 und 309 was machen.. und zwar um längen..

(das mag jetzt einige vollkommen verstören, aber ich seh das wirklich so..)
der ob12 wäre 1986 ein hammer(dance?hammer? hammer nich?) gewesen..
er kann doch tatsächlich mehr als ein alpha juno, dennoch würde ich mich im 2fel für das entscheiden, was mein sound braucht..

und? esKEYmo? gut beraten? oder ne frage?
 
A

Anonymous

Guest
[quote:47d5ce8da9=*Alisa 1387*]
Ganz klar (frei nach Lauren


Alisa 1387 schrieb:
Ganz klar (frei nach Laurent Garnier): Es gibt keinen Bass aus einem VA. Das betrifft generell alle VAs.
Also ich nutze durchaus Bässe aus meinem Q.

So schlimm finde ich die nu nich.

Aber vielleicht sind meine Ohren ja schon am Arsch oder meine Monitore zu schlecht. :roll:
 
da kann ich nicht mitreden, ich kenn mich mit dem szenetechn

da kann ich nicht mitreden, ich kenn mich mit dem szenetechno nicht sonderlich aus..
da müsst' ich immer demotracks hören..
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Ich hab' ja auch nicht viele VAs, aber microQ und AN200 habe

Ich hab' ja auch nicht viele VAs, aber microQ und AN200 haben schon ein paar nette Bass Sounds drauf, gleiches gilt auch fuer den NL3, den ich vor einigen Jahren testweise hier hatte. Wie so oft muss man sich bei den meisten Analogen weniger Muehe bei der Programmierung geben und ein paar der VAs klingen ganz schoen weichgespuehlt oder LOFI im Bass Bereich, aber pauschalisieren kann man das nicht wirklich...
 

haesslich

*****
auch der rozzbox kann man ein paar nette b

auch der rozzbox kann man ein paar nette bässe entlocken. 4 oszillatoren tun da schon einiges ;-)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Wenn man 4 Oszillatoren fuer einen guten Bass Sound braucht

Wenn man 4 Oszillatoren fuer einen guten Bass Sound braucht ist das an sich schon kein sehr gutes Zeichen ;-)
 

haesslich

*****
braucht man ja nicht zwingend. aber gut zu wissen, dass man

braucht man ja nicht zwingend. aber gut zu wissen, dass man 4 benutzen könnte, wenn man wollte ;-)
z.b. für 4 OP fm ;-)
 

Summa

hate is always foolish…and love, is always wise...
Aber 4OP FM verwendet keine 4 Oszillatoren fuer einen Bass S

Aber 4OP FM verwendet keine 4 Oszillatoren fuer einen Bass Sound, denn an sich zaehlen nur als Traeger verwendete Operatoren auch als Oszillatoren...
 


News

Oben