Waldorf Kyra Synth - (Valkyrie)

ozox8

||
Die Demos hauen mich nicht unbedingt vom Hocker, obwohl ich den Waldorfsound eigentlich mag. Gegen den Hydrasynth wird die Kiste es wahrscheinlich sehr schwer haben.
 

spk

||||||||||||
Wie gesagt FÜR MICH, wobei ich eigentlich Wavetable-Fan bin - wenn das Deinen Geschmack trifft ist doch gut.
Ich habe bisher noch kein Sound vom Kyra mit Soultouch gehört, wie es z.B. beim Summit und Hydrasynth bei mir ist. Aber deswegen finde ich die Sounds beim Kyra nicht grauenvoll.

Soultouch heisst für mich sozusagen die "Seele berührt" und das ist für mich oftmals ein Kaufauslöser.
 

engineer

....
Und der Kyra ist ja nicht günstig, mit seinen 2000-2500 €
Wie billig willst du einen Synth bauen? So eine Geräteentwicklung ist nicht billig und anders, als bei DSP-basierten Systemen sind FPGAs auch einigermaßen teuer, wenn es um Silizium / Euro geht.
Wenn ich weite Teile meines Systems in eine Plattform bauen will, brauche ich wenigstens 3 Artix 100 und die Module, die ich dafür verwende, sind allein schon 150,- das Stück. Die gesamte Plattform mit Peripherie wäre als Industrieprodukt / Consumer nicht unter 1000,- darzustellen.
 

Horn

*****
Die Demos hauen mich nicht unbedingt vom Hocker, obwohl ich den Waldorfsound eigentlich mag. Gegen den Hydrasynth wird die Kiste es wahrscheinlich sehr schwer haben.
Man kann Hydrasynth und Kyra aber nicht direkt vergleichen. Der eine ist monotimbral und hat 8 Stimmen, der andere ist achtfach multitimbral und hat sehr viel mehr Stimmen (128? Ich vergesse das immer.)
 

Sulitjelma

||||||||||
Schwierig mit dem Kyra - in den Demos kommt er eher als protzige EDM-Kiste rüber. Kann er trotzdem auch filigrane, für Ambient geeignete Sounds, mit vielen interessanten Modulationen ? Entsprechende Demos ? Bestimmt, wobei dafür sind 3 LFOs nicht unbedingt üppig. Vermutlich bin ich da wohl nicht die richtige Zielgruppe, da ich die gebotene Quantität eher nicht nutzen würde. Als Desktop-Gerät paßt er andererseits schon in mein Beuteschema.
 

kirdneh

s_a_m
Als Keyboard wäre der mir lieber, bin kein großer Fan von Modulen, könnten auch noch paar Regler mehr sein...

Klang und Möglichkeiten sind klasse, Multitimbral gibt es fast keine Alternativen, das hat Waldorf wohl erkannt.
 
Ich bin ja schon ein kleiner Waldorf-Fanboy... Aber der Kyra, mmmh: Ich will ihn wollen, merke aber, daß dem nicht so ist.
Ich glaub, ich bin einfach nicht dessen Zielgruppe.
Bleibe trotzdem neugierig! 🖖
 

kirdneh

s_a_m
So lange mein Ti noch läuft, brauch sowas nicht, aber finde es gut das es wieder Alternativen gibt,
bei einer Key Version könnte ich durchaus schwach werden :)
 

Michael Burman

⌘⌘⌘⌘⌘
Wetten, es kommt eine Black-Edition?
Wäre möglich. Den Blofeld finde ich in schwarz auch cooler. Habe allerdings keinen gekauft. Weder in weiß noch in schwarz. :agent:

Als Keyboard wäre der mir lieber, bin kein großer Fan von Modulen, könnten auch noch paar Regler mehr sein...
Eine Keyboard-Version wäre im Prinzip auch denkbar – wie z.B. beim Blofeld. Allerdings bezweifele ich, dass da mehr Regler hin kommen würden. Siehe Blofeld Keyboard. :agent:
 

Horn

*****
Ach, Regler hat der Kyra doch mehr als genug. Das Design ist nicht so ganz gelungen, finde ich. Und in der Tat wäre eine Keyboard-Variante hier sicherlich sinnvoller.
 

Reisender

||||||||
Die Demos hauen mich nicht unbedingt vom Hocker, obwohl ich den Waldorfsound eigentlich mag. Gegen den Hydrasynth wird die Kiste es wahrscheinlich sehr schwer haben.
Das Gerät wurde doch gar nicht von Waldorf entwickelt, wie kann das einen Waldorfsound haben? Ansonsten finde ich das Ding recht gut, also wenn man nicht mit Plugin Synths arbeiten will/kann.
 
Nach den vielen Coment-Bashings bei Amazona bin ich nun erst recht gespannt auf das Gerät.
Die Erwartungen der User an ein neuen Synthie, welcher sich in Anlehnung an den Virus begibt,
sind zweifellos hoch. Entweder hat hier Waldorf einen naiven Fehler gemacht, oder sich bewusst in den Löwenkäfig gelegt.

Ich habe noch vor Kurzem etwa 1300,- Euro für eine MKS-70+PG - Kombi hinlegen müssen, um an die besagten
großartigen breiten Flächen zu kommen. Der Roland ist jedoch alt und manchmal auch anfällig.
Wenn der Kyra die Flächen auch so hinbekommt, wäre das doch Klasse. Und noch neu bzw. modern.
Aber natürlich soll er nicht nur Flächen beherrschen. Durchfahrbare Transwaves oder Wavetables brauche ich jetzt
nicht wirklich, denn über 4000 Waves sorgen künftig bestimmt für genug Färbung.
Mein ESQ-1 erzeugt seine 32 Waves auch mittels Single-Cycles aus einem ROM, damals halt notgedrungen,
um Piano, Reed, Bass, BassDrum und Voices zu erzeugen.
NDT muss Waldorf am Ball bleiben und den Kyra pflegen. Bin sehr gespannt, was daraus so wird.
 

Uli_S

|||||
Ich habe noch vor Kurzem etwa 1300,- Euro für eine MKS-70+PG - Kombi hinlegen müssen, um an die besagten
großartigen breiten Flächen zu kommen. Der Roland ist jedoch alt und manchmal auch anfällig.
1300,- finde ich für MKS-70 incl. PG-800 eher günstig. Sonst liegt doch der MKS schon bei 1000,- Euro.
Dann jetzt noch ein wenig Geld in das Vecoven-Update investieren:
 


News

Oben