Warum gibts sowas in dieser Form nicht mehr?

Dieses Thema im Forum "Sound / Tutorials" wurde erstellt von MDS, 4. Mai 2014.

  1. MDS

    MDS bin angekommen

    So Leute, hier mal ein kleiner Ausschnitt aus nen top 80s Album! :)

    Warum macht sowas keiner mehr,weder kompositorisch noch technisch?? :heul:
    Perfektes Sounddesign und vorallem Abmischung, einfach supi, voll geile räumliche Stereo Zuordnung ohne lange Hallfahnen mit vielen Effekten, einmalige top Samples und Synth und ordentlich Dynamik.
    Unterm Strich, trotzdem eine irgendwie ungewohnte Abmischung, aber richtig wohltuend, das waren eben die teilweise HighEnd Abmischungen aus den 80s,wo man sich noch einen Kopf machte und heutzutage kaum noch wer rankommt, es klingt einfach ECHT!! :)

    Vielleicht hat das auch vom perfekten Klangdesign her was mit dem Synclavier zu tun, einige Tracks dieses Albums, wurden damit bereichert!


    play: https://www.sequencer.de/synthesizer/download/file.php?mode=view&id=10915&sid=a3a4fb1886e3ab2a9d79542ec1296600
     

    Anhänge:

  2. BBC

    BBC Tach

    ich glaube das hat auch damit zu tun, dass das Arrangement nicht zugeklatscht ist. Vocals, Drums und Bass haben schön viel Platz. Keine fetten Synthpads usw. die alles zunebeln.
     
  3. MDS

    MDS bin angekommen

    Ganz genau, voll aufgeräumt und man merkt mal wieder, was man aus 2 Boxen als Schallquelle so an Räumlichkeit rausholen kann, da wurde damals und bis in den 90s mehr versucht als aktuell! :)
    Außerdem wird, wenn auch teilweise subtil, mit vielen Hallräumen gearbeitet, sowas finde ich eh immer extrem wichtig!!!

    Hier noch mal ein anderer Track!
    Also was da abgeht im Stereopanorama ist ja der Hammer, perfekt gemacht!! :)
    Drummaschine super abgemischt, alles per Laufzeitpanning und das alles 1988!


    play: https://www.sequencer.de/synthesizer/download/file.php?mode=view&id=10917&sid=d44133b3ffbce39f50d67f708e13fb13
     

    Anhänge:

  4. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Mein "Prehistoricman" klingt echter ...ätsch.. :P (finde ich jedenfalls)
    Obwohl ich den noch nichtmal richtig fertig gemastert habe (ist nur demo)
    Ist halt alles Ansichtssache denke ich.Ich nutz es mal um Werbung für meine forthcomming Vinyl Ep zu machen ;-)

    src: http://soundcloud.com/electrodefender/prehistoricman-demo
     
  5. MDS

    MDS bin angekommen

    Ganz nett, aber Mono bleibt Mono, da fehlt ja dann die Hälfte bzw. die ganze Arbeit ist nicht vergleichbar.
    Das ist ja dann so, als ob du einen gedrehten S/W Film als Farbfilm anbieten willst, einfach eine andere Liga! ;-)

    Gruß,Matze
     
  6. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    gibt es da ein analysetool mit dem du das aufdeckst oder hört man so etwas direkt?
    Ich würde da gerne was dazulernen.
    Ich habe z.B. bei meinen einzelnen Audiospuren nur
    Stereospuren verwendet und durch verschiedenes panningeinstellung in den Audiospuren
    für Sterosound gesorgt oder reicht das etwa nicht aus?
     
  7. MDS

    MDS bin angekommen

    Ha, sorry!!

    Jetzt darf ich mich entschuldigen, ich hatte statt Demo, Mono gelesen, mensch so spät ist es doch noch gar net! :D
    Habe es mir dann auch nur kurz nebenher angehört,deshalb fiel mir das nicht gleich auf, doch jetzt nochmal in Ruhe gecheckt! ;-)

    Also, mir ist hier im Moment auf den Boxen jedenfalls und im Vergleich, etwas zuviel Bass drin und der Hall passt meiner Meinung nach, von Raumgröße,Nachhallfahne und frequenzmäßig, nicht zu dem ansich schönen Arrangment und 80s Synthdesign, wirkt etwas aufgesetzt bzw. zieht das dann wieder irgendwie in die Neuzeit! ;-)

    Was haste da genutzt, auch klassischen Hall von damals und nur falsch eingesetzt oder doch "neumodische" Algorithmen? ;-)
     
  8. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Man kann es hören (wenn man es denn kann) oder man kann sich die Phasenkorrelation anschauen. Das sieht dann z.B. so aus:

    [​IMG]

    Ein Mono-Signal wäre als vertikale Linie zu sehen, nicht als Punktwolke.
     
  9. MDS

    MDS bin angekommen

    Also bei seinen Track hörte man das sofort, nur ich hatte nicht genau hingehört,so ist das wenn man zig Sachen gleichzeitig macht! ;-)
     
  10. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    Du meinst man hört sofort dass es sich um Stereo handelt nehme ich doch an :cool:
    Also ich hatte schonmal per Phasescope gecheckt vor ein paar Tagen und da sah ich dass es auch ziemlich Wolkig ist ..auf jeden Fall
    keine Vertikale Linie.Wenn ich das mit meinen Tracks von vor 10 Jahren vergleiche habe ich da enorme Fortschritte gemacht.
    Klar was du da zeigst ist wirklich eine sehr schöne runde Wolke sag ich mal.Ich habe meinen Track aber bewusst dezent gehalten
    mit dem ganzen links Rechts panning
    Bei der Gelegenheit möchte ich dich mal fragen wie man mit dem deinem Tool oder dem Phasescope Phasenverschiebungen erkennt.
    Ich vermute die Hat man wenn eine Horizontale Linie da wäre oder?
     
  11. Rolo

    Rolo sinewavesurfer

    ich wollte einfach mal das alte mit dem neuen verbinden..also ich finde den Hall i.O. aber mag ja jeder anders empfinden.
    Da kann ich dich gleich mal fragen was denn ein schöner Klassischer hall wäre..meinst du ein Faderhall?
    Ich finde deine Bd und snare könnte gerade beim ersten Track etwas mehr Dampf vertragen aber ich denke das ist alles
    Ansichtssache oder nicht?
     
  12. MDS

    MDS bin angekommen

    Ein Strich horizontal ist dann Phasenverschoben, gilt bzw. ist aber nur eindeutig bei Monoquellen, die eben falsch "gepolt" sind, das sollte man dann auch gleich direkt hören! :cool:

    Also Federhall ist für mich eher 70er Jahre und ziemlich alt! ;-)
    Klassischer 80s Hall ist für mich Digital und alles von Lexicon wie das 480 z.B.(gabs das schon ind en 80s?) oder diverse Yamaha Rev oder SPX Geräte, auch das eine Roland Modell, komme gerade nicht drauf, auch andere Geräte wie von Eventide, Korg usw!

    Ich finde, ist aber nur meine Meinung, wenn 80s Klangdesign, dann auch nur mit ähnlichen oder passenden FX drumrum oder wenigstens auch 90s Reverbs, sonst geht diese Idee und das Ziel was man damit erreichen will irgendwie flöten! :roll:

    Besorge dir ein gutes yamaha SPX900/990 oder SPX1000, das würde ziemlich gut zu deinen Klang Sachen passen!
    Habe auch noch ein Yamaha EMP700, das passt auch perfekt mit und für Drummodule wie Roland R8 und ähnliche von anderen Herstellern aus der Zeit wie die Faust aufs Auge! :)

    Gruß,Matze
     
  13. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Hey, da fällt mir was ein:

    Die TR-505 ist von 1986.

    Hier ist sie zunächst trocken und dann mit Reverb zu hören:


    play: http://michael-burman.de/temp/140428.mp3

    Wie gut passt eurer Meinung nach der verwendete Hall zu der TR-505?
     
  14. swissdoc

    swissdoc back on duty

    In Sachen der ursprünglichen Frage, wie wäre es mit so etwas?

    2RAUMWOHNUNG


    Goldfrapp


    Fiji


    Oh Land


    Hurts
     
  15. swissdoc

    swissdoc back on duty

    Panning erzeugt ja noch kein Stereo Signal. Sondern Mono auf 2 Kanäle verteilt. Du brauchst schon eine komplexere Raum-Information, also Delay, Hall, Early Reflections. Stichwort auch Psychoakustik.

    Nimm ein Metering Plug und probiere es selber aus. Oder schau hier http://www.soundonsound.com/sos/jun00/a ... etring.htm oder auch hier https://www.google.de/search?q=audio+vectorscope.
    Sorry, ich weiss auch nur, dass es diese Metering Darstellung gibt, dabei sie zu lesen und zu interpretieren kann ich Dir leider nicht weiterhelfen.
     
  16. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Also vom Sound her, mag ich solche Sachen ja eigentlich ganz gerne... klingt halt ein wenig nach 80er Jahre Porno/Stripclub Musik.
    Auffällig ist auf jeden Fall dass die Drums sehr stark komprimiert wurden.. so hat der Bass und das Synclavier Zeug schön Platz.

    Ist im Grunde genommen nicht viel anders als heute, nur dass die Sounds und das Zielpublikum etwas anderes sind... zudem hatte man da noch mit "Verbrauchsmaterial" (Disketten, Bänder etc.) gearbeitet, und sich somit zweimal überlegt was man denn aufnehmen möchte.

    Denoch denke ich dass vieles auf Tricks basiert. Die Produzenten und Musiker waren damals ganz schön pfiffig und liesen sich massig Dinge einfallen. Wenn eine Funktion oder ein Feature nicht vorhanden war, hat man diese mit Hilfe des befreundeten Elektronikers einfach eingebaut. Mal eben Fruity Loops und n paar Plugins ziehen, war da nicht. Da hatte man gute und kreative Leute im Studio!

    Sicher nicht unwesentlich beteiligt waren die EQ's in den (saumässig teuren) Mischpulten. Die waren damals noch richtig gut. Auch in eher preiswerteren Mischpulten gabs wirklich brauchbare EQ's. Die heutigen "EQ Funktionen" von Mixern und Mischpulten kann man nun wirklich in die Tonne kloppen...
     
  17. MDS

    MDS bin angekommen

    Hey!
    Ja genau, das nennt man dann eben ganz einfach optimales bis perfektes Klangdesign bei excellenter Abmischung! :)
    Die müsste hierbei aber schon Digital gewesen sein, auf der CD steht jedenfalls ADD, könnte auch sein das es im Synclavier gemacht wurde!? :cool:

    @Michael, der Hall passt soweit bei dem kurzen Beispiel, aber der ist entweder komplett Mono oder sehr eingeengt im Stereopanorama.Doch mit Monohall muß man auch gezielt arbeiten in einer Mischung bei diversen Instrumenten.

    Gruß,Matze
     
  18. psicolor

    psicolor Busfahrer und Bademeister

    Ach du Scheissse, wasn geiler Track!!!! (High Time)
     
  19. MDS

    MDS bin angekommen

    Anhänge:

  20. Rolo

    Rolo sinewavesurfer


    Danke für den Tip, sollte ich mir vielleicht wirklich mal zulegen.Dann habe ich auch endlich mal wieder einen Hardware Multieffekt.
     
  21. Panning lässt sich auch per Haas FX erzeugen, was deutlich räumlicher und natürlicher klingt.
     
  22. MDS

    MDS bin angekommen

    Das ist ja dann eine Art Laufzeitpanning und nicht das "normale" Intensitätspanning!

    So anbei noch ein Ausschnitt aus meinen Lieblingstrack, deswegen holte ich mir eigentlich das Album! :)

    Also die Snare ist ja der absolute Hammer, hört mal genau hin, ab und zu bekommt die eine andere Hallfahne,cooler Trick, hört man selten!
    Der Hall klingt eh schon spitze, weil der sich praktisch nicht über das ganze Stereofront komplett erstreckt, wie sonst immer überlich, sondern iregendwie außerhalb bleibt, der matscht dadurch nicht alles zu! Man merkt auch hier allgm. im Album, der ganze Hall ist ansich sehr groß und räumlich, aber schwingt nie so lang aus das er nervt, weil der pefekt gegatet ist, das ist nicht so einfach und macht heutztage auch kaum einer in dieser, meiner Meinung nach, Perfektion.
    Wer sich den Track mal in der Waveform anschaut, wird merken das die Snare extrem reinhaut und alles ansich wenig oder nicht stark komprimiert ist!Macht mal den Gag und haut mal einen Kompressor/Limiter drüber,danach klingt alles viel undifferenzierter, zugematschter und nicht mehr so perfekt aufgeräumt wie hier, eigentlich dann wie eine aktuelle Mischungen und das ist dann Shit! :D

    Jedenfalls, es ist wirklich erstaunlich was da für ein "akustischer" Platz noch ist in der Mischung, trotz vieler Details und Schallquellen!


    play: https://www.sequencer.de/synthesizer/download/file.php?mode=view&id=10926&sid=6eda220f0df0406a93fda52cc6bd10c3

    Achso, der Track wurde mit dem Synclavier arrangiert!!!

    Gruß,Matze
     

    Anhänge:

  23. Michael Burman

    Michael Burman ★★★★★★★★★

    Hallräume

    Hey, schon wieder dieser Urteil über die Hallräume der MPC5000. :selfhammer:
    Naja, so wird es wohl sein. :twisted:
    Im Mix habe ich die Hallräume nicht extra verteilt.
    Aber gut zu wissen bzw. wieder daran erinnert worden zu sein, dass es dieses Problem gibt. :nihao:
     
  24. MDS

    MDS bin angekommen

    Moin! Na das ist ja ne gestalterische Sache, wenn bei der Snare der Hall auch Mono bleibt, dann passt das ja auch und die Schalquelle bleibt praktisch in der Mitte.
    Doch bei den Toms lenkt das dann etwas ab,wenn die links oder rechts kommen der Hall aber in der Mitte in Mono ist, zwar so netter Effekt, kann aber ablenkend sein, ist natürlich eine gestalterische Sache und muß im ganzen zu einem Mix passen!

    Gruß,Matze
     
  25. Zunächst mal das technische: das ist eine klassische SSL G4000 Produktion. Man hat in jedem Kanal einen Kompressor und ein Gate, und die setzt man ein - bis zum Erbrechen. Da hat das Synclavier nix mit zu tun. Das alles ist Kompressor, Kompressor, und nochmal Kompressor. Ich hatte selber mal eine Phase, wo ich abends Scritti Politti bis zum Abwinken gehört habe und tags so gemischt habe:

    src: https://youtu.be/oIr97LPyqPk

    (Audio ist leider mono und nur auf der einen Seite; das ist hauptsächlich DX7 und D50 und ein Matrix6, Sequencer war eine Linn9000)

    Dann das musikalische: Es ist die Zeit, in der die weißen wohlhabenden Buben mit dem Geld für die Monstertechnik kapiert haben, was das geile an Funk ist. Ein Klassiker für diesen reduzierten Elektronik-Funk ist "You are in my System" von David Frank und Mic Murphy.
    Mono: http://www.youtube.com/watch?v=FqeQ_PfKMAo
    Stereo aber low quality http://www.youtube.com/watch?v=2Y4-4Wecz1s allerdings hört man prima die zwei HiHats.
    Und dann "richtig" produziert für Robert Palmer:

    src: https://youtu.be/s6H9Y1H_RRg

    Danach kommen dann eben David Gamson und Fred Maher am Pult bei Scritti:




    Und dann ist die Frage zu beantworten, warum das keiner mehr macht: technisch machen es heute ALLE! Eine Korg EMX besteht nur aus solchen Sounds. Schalte die Demosongs irgendeiner Workstation ein, und es klingt so. Schlager/Pop/Rock, alle produzieren seit fünfundzwanzig Jahren in diesem Stil. Nur musikalisch ist die Ausgedünntheit aber auch das Groovefreie verschwunden. Man darf nämlich eines nicht vergessen: bei den Mädels kam der Sound nie an. Denen war das zu eckig, zu ungroovy, zu hampelmannmäßig. Das war immer Jungs-Musik.


    EDIT: ich kann mir nicht verkneifen noch eine eigene Produktion von uns anzuführen. Da dachten wir, wir wären scritti...;-) - nur hatten wir kein SSL 4000er und entsprechend flach klang es dann halt:

    play: http://fa.utfs.org/musik/florida_project/florida_project-thirty_seven_flowers.mp3
     
  26. Ich wollte noch was zu dem vorgeblichen Laufzeitpanning sagen. Das hat niemand bei Plattenproduktionen gemacht, da es nicht monokompatibel wäre. Was Du für Laufzeitstereophonie hältst, sind alles gedoppelte Spuren. Das hört man besonders schön bei den beiden Beispielen von "You're in my System" an den Hihats. Im Mono-Video ist das halt eine slicke HiHat-Figur. Im zweiten Video (mit leider grottenschlechtem Sound) hat er auf der einen Seite den 32tel Roll vor der Eins und auf der anderen vor der Eins die Off-OpenHiHat.
    Ansonsten spielen beide Hihats straighte Viertel. Keine Zauberei, aber es macht sofort unglaublich weit.

    EDIT: hier nochmal als mp3 In Stereo gefunden:

    play: http://discoworkout.com/uploads/TheSystem-YouAreinMySystem.mp3
     
  27. MDS

    MDS bin angekommen

    Das ist richtig,mache ich manchmal auch direkt in der Midiprogrammierung ähnlich, aber bei deinem MP3 hier was anderes zu meinen Beispiel, hier da sind beide Quellen Links und Rechts auch fast eindeutig als solche zu ordnen,außer am Anfang kurz, aber da scheint noch ein Effekt drauf zu sein.

    Bei dem Star Crossed Lovers MP3, ist es ein anderer Effekt meiner Meinung nach, hör mal genau hin, die kommen auch viel weiter raus und hängen im Raum, ist für mich ein eindeutiger Delay oder Laufzeit FX
     
  28. swissdoc

    swissdoc back on duty

    1978 - Lexicon 224
    1982 - Lexicon 224X
    1984 - Lexicon 224XL
    1986 - Lexicon 480L

    Von Yamaha taugt so richtig nur das grosse REV-1, das Roland SRV-2000 macht schönen 80er Jahre Schönfärb Hall auf Synths. Eventide in der Zeit kann vom Halle her nicht mit, Korg Reverbs klingen eigentlich immer schlecht. Gutes 80er Jahre Wohlfühl Reverb gibt es für kleines Geld noch als Dynacord DRP-20 und Lexicon PCM-70.

    Danke noch für den Tipp, die beiden CDs von Nia Peeples sind via Amazon bestellt...
     
  29. MDS

    MDS bin angekommen

    Sehr schöne Auflistung!

    Ja genau, Dynacord gab es ja auch noch! :)

    Deswegen habe ich es ja gepostet, also Nia Peeples, hätte ich nie gedacht das sie mal so gute Songs machte die auch noch technisch so top sind! :)
    War da auch nur durch Zufall drauf gestoßen!!

    Gruß,Matze
     
  30. Tax-5

    Tax-5 aktiviert

    Sony ;-)
    Wurde sehr gerne in Verbindung mit dem Synclavier benutzt... und natürlich gab es auch noch den QRS (welcher auf meiner Wunschliste auch weit oben steht)
     

Diese Seite empfehlen