Was macht ihr mit den alten Kisten.

Dieses Thema im Forum "PC" wurde erstellt von Altered States, 17. Oktober 2012.

  1. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    Nicht das ich etwas gegen die Kisten hätte, nur fällt mir, so spontan, kein wirklicher sinnvolle Verwendung für die Teile ein. Um es kurz zu machen, ich habe noch eine P-3 (600 MHz ) Notebook mit 320 MB RAM, ein P-4 Nootebook (Pentium M 2GHz) mit 512 MB RAM, dazu noch 2 AMD XP mit 1,8 GHz (jeweils mit Mainboard und ein wenig RAM).

    Kürzlich kam noch ein Kleinstrechner dazu mit GA-GC330UD ( http://www.gigabyte.de/products/product ... x?pid=3082 ) u. 2 Gigabyte RAM - wird wohl mein Surf-Rechner werden. Ach so, mein Hauptrechner ist ein AMD Phenom II X4 955 und mein Zweitrechner AMD X2 mit 2.7 GHz - da probiere ich alles mögliche drauf aus, also auch mal irgend eine Linux Distribution.

    Ich glaube die obigen alten AMD XP Teile kann man wohl nicht mehr wirklich nutzen, nicht weil es single-cores sind, sondern einfach weil die recht lahm sind. Ich meine: Ich habe nicht vor hier Boinc oder so laufen zu lassen, aber vielleicht gibt es ja irgendetwas halbwegs spannendes das man mit den Teilen machen könnte - Fraktale im Netzwerk berechnen oder so.

    Was macht ihr denn so mit euren älteren Teilen, außer im Keller verschimmeln zu lassen od. zu verschenken. Verschenken fänd ich sogar sinnvoll, aber eben nur dann, wenn der andere den Kram auch nutzt.


    Retro-Rechner müsste ja Win98 haben, aber XP ginge auch und dann die 3dfx Voodoo² rein.. und Quake2 mit Opengl.. Ob man das brauch, lustig wäre es schon, aber ich habe keine alten Glide-Games, außer Unreal etc.
     
  2. Ich benutze noch mehrere Rechner mit Windows 98. Und zwar weil da noch ein echtes Dos drin ist. Und genau das brauche ich für eine Software ( Dos ) die meine CNC Maschinen über den Druckerport ansteuert.
    Das ist ausgereift und läuft und läuft.....
    Gibt das nun auch für Windows. Kostet aber deutlich mehr und stürzt öfter mal ab.
     
  3. kl~ak

    kl~ak Tach

    benutze einen als router&firewall :agent:
     
  4. Anonymous

    Anonymous Guest


    Nootebook P4 gibts bestimmt noch Abnehmer dafür. Nicht jeder ist so reich bzw hat Technik interessierte Eltern, obwohl die Kinder schon schulpflichtig sind.

    1,8 AMD...also wenn die noch laufen und Internet machen. So manche älteren Menschen meinen: ein Laptop ist nichts für Sie, da muss ein Arbeitsplatz + Drucker her. d.h. Briefe, paar Photo und bissl Google = da gibts auch Leute, die das noch zu schätzen wissen, weils einfach reicht.

    Nur musst Du dieser Zielgruppe wohl ein funktionierendes System hinstellen, min XP!
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    blos nicht! da kannste dann ewig hinrennen um alte snapshots zu starten oder so ;-)

    ich hab noch so n altes gurken laptop mit rs 232 aufgehoben um an alten telefonanlagen rumzumachen :invader2:

    Boinc auf so alten dingern lohnt auch überhaupt nicht, das ding rechnet dann ja an einem happen 24h rum, das schluckt viel zu viel strom für die paar zahlen

    verschenk die alten dinger doch an ein kinderheim oder so
     
  6. Anonymous

    Anonymous Guest

    für Telefonanlagen und Router + Switches gibts stromsparendere alternativen. :school:

    und für dein "Rest" Acronis :shock:

    Kann man alles schön verstecken, die finden so ein Backup eh nicht und in 8 min ist alles wie am Anfang :mrgreen:
     
  7. Anonymous

    Anonymous Guest

    nah, das ding hab ich nur aufgehoben falls mir irgendwo nochmal ein altes siemens system begegnet, benutzt hab ich den laptop seit jahren nicht
     
  8. Mit dem P4-Notebook kann man stromsparend surven. Es macht einen Riesenunterschied, ob via altem Notebook 30 bis 50 Watt pro Stunde verbraucht werden, oder ob man ein, ähem, modernes System mit allem Pipapo und Quadprozessor einsetzt.

    Im Jahr kommen da an Energieeinsparung - kein Witz - locker 100 Euro zusammen.
     
  9. Anonymous

    Anonymous Guest


    lothar...da kommen die Gamer alle noch ab 2013 dahinter, wenn wir alle zu Kasse Fokuschimas und RWE's Rache zu spüren bekommen...aber immer politisch korrekt :phat:

    Seit dieser Erkenntnis, kommt mir nix dummer Tower mit X ungenutzter Rechenleistung mehr ins Haus!
     
  10. mink99

    mink99 bin angekommen

    Entweder Sondermüll oder an DrFreq weitergeben damit der auch mal 4 Audio-Spuren unter Linux ans laufen bringt, auch wenns halt 4 Rechner braucht.....
     
  11. Anonymous

    Anonymous Guest

    :stop: :harhar:

    gibt ja immer noch, die..die mit linux b(w)üggsen :lollo:

    ein guter Computer hat keine GUI sondern ne Adresszeile :mrgreen:
     
  12. mink99

    mink99 bin angekommen

    Linux ist kein Betriebssystem sondern ein Textadventure....
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    you can't go that way? :lol:
    [​IMG]
     
  14. Cyclotron

    Cyclotron eingearbeitet

    Sowas z.Bsp. :



    War ein Pentium 2 mit 450 MHz. Mittlerweile ist die Software unter Windows komplett neu programmiert und läuft auf einem Athlon XP2800, natürlich auch wieder mit dem ollen Lichtgriffel.

    Ansonsten steht hier u.a. noch ein Pentium III 350 als LAN2SCSI Bridge und ein P4 Notebook (für Editorprogramme), bei dem aber der Akku im Eimer ist. Selbst meine DAW ist eine olle Athlon 64 Möhre vom Sperrmüll. Für PCs hab ich noch nie Geld ausgegeben, schon gar nicht fürs Hobbystudio.
     
  15. Anonymous

    Anonymous Guest

    klar, so ne SCSI Maschine, für alte Sampler :mrgreen:
     
  16. Altered States

    Altered States Spruce Goose

    @ Cyclotron

    Eventuel werde ich mal auf mehreren die G2-Demo laufen lassen. So ein wenig Automaten-PlingPlog, für ne halbe Stunden könnte das lustig sein. :lol:
     
  17. Cyclotron

    Cyclotron eingearbeitet

    Au ja, für jede Stimme einen Rechner und ein Timing a la "D70 im Multimode"... :D
     
  18. Duke64

    Duke64 Tach

    Ich habe auch noch 3 Tower PCs herum stehen:
    1x 500MHz
    1x 1GHz
    1x 2.6GHz Single

    Verkaufen bringt es nicht, zum Wegwerfen zu schade und zum Nutzen zu unpraktisch (laut, Energiefresser usw.). Besonders letzteres steht dem Server-Dasein im Weg.
    Auf einem ist Linux drauf, falls man es mal braucht. Aber sonst ?! :dunno:
    Bisher konnte mich noch kein Tipp wirklich überzeugen.
    Das Problem am Verschenken ist doch, dass du automatisch dann die Serviceperson des Vertrauens bist. Egal ob Fragen zum Internet, Handy, Waschmaschine oder die Kotfarbe des Hundes.
     
  19. Jockel

    Jockel Tach

    Ich nutze meinen für Recording mit altem Cubase, Wavelab 2.0, Sounddiver und SCSI Transfer. Weil ich keine Software-Synths oder Soft-Samplebibliotheken nutze, reicht da auch ein alter Rechner mit 2 XEON 2,8 GHz, Win XP Professional und nur 1,5GB Speicher. Wollte den Speicher eigentlich ausbauen, nur sind die Rambus-DDR Bausteine immer noch ziemlich teuer (zumindest bei Ebay). Sehe auch derzeit keinen Grund, da zu wechseln. Die Sequenzer-Software und das Betriebssystem muss erst noch erfunden werden, das mich dann zum Wechseln veranlasst. Läuft super stabil und macht, was es soll - mehr brauche ich nicht.
     

Diese Seite empfehlen