wird der juno 60 je ein "wahrer" klassiker?

Dieses Thema im Forum "Analog" wurde erstellt von tom f, 8. Mai 2010.

  1. tom f

    tom f Moderator

    tach - klar ihr dürft mich hauen für die frage :)

    ABER: irgendwie ödet er mich an - er ist einfach zusehr "immer ein juno 60" vom klang ...
    jetzt habe ich mich mal endlich etwas mit dem 106er befasst und finde den stellenweise sogar besser (heresie) - na egal ist er von der bedienung 100malö besser -jedenfalls finde ich das trotz des midiinterfaces auf dem 60er einfach etwas nervig (ja ich weiss ich finde zur zeit recht vieles "nervig" - sorry)

    lohnt es sich eurer meinung den 60er nur zu behalten weil es halt nett ist einen zu haben? könnte mir vorstellen daß in zukunft all diese mittelklasse synths wieder mal preislich ordentlich abkacken (im gegensatz zu den echten kegenden)

    ps: finaztechnisch habe ich keinen druck - aber oft mal lust auf nen "kehraus" hier im studio - kann doch nicht sein daß man ne ganze latte an teilen nur aus mittleid nicht verhökert :)


    mfg
     
  2. poly700

    poly700 Tach

    wenn dich der juno-60 nicht mehr überraschen kann, verkaufe ihn!
     
  3. tom f

    tom f Moderator


    LOL - ja ich weiss - aber was wenn er in einem jahr preislich um 200 gestiegen ist - der kleine dagobert duck in mir könnte sich das nicht verzeihen :mrgreen:
     
  4. THE NERD

    THE NERD Tach

    alter schmeiss das weg das teil

    ich sas dir egal wie du das teil bearbeitest es ist der roland sucker

    ausser du willst es ..ich meine gut nimme mal keine tr beats und mach irgend was funky mässiges dann passt er wieder muss aber wieder retro sein und du musst dann auch ein video drehen wo du mit dem teil stehst und dann in der key nen studio report haben wo du dann sagts das der j 60 dein sound ist und jedder pisser möchte den dann haben oder so ..

    los komm verkauf ihn das wird eine erlösung sein ...

    die erlösung

    ja gut du bist ü 30 wolltest in schon anfang 94 haben hattest aber kein geld das hat dein dealer bekommen oder sooo keine ahanung ...

    los fahr in den urlaub das ist geil das ist was für die seele der j 60 ist zum hassen

    mach es doch mal so

    trenne mal deine gedanken von deinen emotionen wenn du davor sitzt ...also beobachte das mal

    willt du dammit noch nen track machen ..?

    ergo ich weiss was du denkst

    fäng mit e and is gelb rot und du hast dann geld :supi:
     
  5. RetroSound

    RetroSound ●--~√V√V√V~--●

    Klassiker hin oder her, wenn du den nicht mehr hören kannst, verkauf ihn.
    Komm mir dann aber nicht in einem halben Jahr mit: Ich bereue den Verkauf meines JU-60 so doll. :sad: Hat jemand einen Juno zu verkaufen? Ich vermisse diesen zuckersüßen Klang. :lol:
     
  6. poly700

    poly700 Tach

    gib dich keinen illusionen hin. klar wird ein juno-60 in 10 jahren mehr wert sein, als heute! aber was möchtest du, spekulieren oder musik machen?
     
  7. THE NERD

    THE NERD Tach

    tom da ist bescheuert

    der hortet die dinger und meditiert mit gartenzwergen ob das jetz sinn macht oder nicht

    verkaufen macht frei

    loslassen

    oder andere frage

    wann hat sich tom dazu entschieden zu sammeln...und keine musik mehr zu machen
     
  8. Pentado

    Pentado Tach

    wenn schon kehraus...dann deine 909 zu mir rüberkehren...
     
  9. Spantax

    Spantax Wildschwein

    Ich habe meinen Juno-60 vor drei Jahren für einen guten Preis verkauft, aber auch nur, weil ich kurz zuvor einen Juno-6 sehr günstig gekauft habe.

    Ich glaube nicht, dass der Juno-60 wieder spürbar billiger werden wird, aber auch nicht mehr deutlich teurer. Was hast Du davon, wenn Du ihn noch zwei Jahre in der Ecke stehen hast und bekommst dann 100 Euro mehr dafür. Wenn Du ihn leid bist und einen 106er hast und besser findest, dann verkauf den 60er.

    Der Juno-60 ist m.E. kein Synth, bei dem man sich nach einiger Zeit selbst in den Arsch tritt, weil man ihn verkauft hat. Man wird immer wieder einen bekommen, vielleicht etwas teurer als man den eigenen verkauft hat. So selten sind die ja nicht.
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

  11. Crabman

    Crabman aktiviert


    oha,sweeeeeeeeeeet :supi: :supi: :supi:

    will jetzt auch wieder nen J60,ich nimm Deinen Herr Flair :mrgreen:
     
  12. weinglas

    weinglas Tube-Noise-Maker

    Meiner scheint unvollständig zu sein. Deiner ist viel schöner :roll:
     
  13. tom f

    tom f Moderator


    LOL - du gibst wohl nicht auf oder?

    (na irgendwann geb ich das ding auch her - dann bist du als erster gereiht...)

    mfg
     
  14. tom f

    tom f Moderator


    da wünscht man sich auch "hands on control" :cool:
     
  15. tom f

    tom f Moderator


    was zahlste denn crabsy-boy ???? *$$$*

    LOL
     
  16. tom f

    tom f Moderator



    jajaja - loslassen - ja klar .... das hat für mich den touch von ungewollter muskelerschlaffung...
    aber gartenzwerge...das wär noch ein neues hobby ;-)
    vor den synths hab ich ne zeit alte nintendo game and watch spiele gesammelt - die liegen seit dem kauf NUR rum ...
    also ich werde mal ansuchen den namen "nerd" hier benützten zu dürfen :fawk:
     
  17. tom f

    tom f Moderator


    ja den 6er hab ich schon länger verscherebelt...
    mein PROBLEM beim verakuf des 60ers ist daß er rund 5 sounds hat die ich eigentlich super geil finde - und darum wär es mir leid drum .... aber diverse synths behalten weil einem vielleicht ein paar dutzend sounds ne gänsehaut verursachen? ich bin mir da nicht sicher ob das fetisch oder idiotie ist ....

    mfg
     
  18. Anonymous

    Anonymous Guest

    aha, dann bist du wohl einer von diesen neureichen juristen die sich ihre feuchten jugendträume verwirklichen und die vintageteile in der glasvitrine horten zum ankucken. insgeheim dann noch hofft nen mega schnitt zu machen ,jahre später.wertanlagetechnisch.

    aha,dann bist du also einer von der sorte der also uns ehrlichen musikfreunden die synths vorenthält.
    in den du durch künstliche verknappung die preise nach oben treibst!
    in dein freundeskreis sind bestimmt zahnärtze die moogs sammeln. oder architekten mit arp tick

    hajo, alles kein finanzielles problem.

    du bonze!! :fawk: :mrgreen: :lol: :lol:
     
  19. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wenn Du diese Sounds auch mit was anderem hinbekommst oder ohnehin nie benutzt, geb ich Dir recht.
    Falls das aber nicht zufriedenstellend geht? Dann wäre ja auch jeder Gitarrist bescheuert, der für bestimmte Sounds bestimmte Gitarren/Amps/Effekte behält.
     
  20. tom f

    tom f Moderator


    *PRUST* - hahaha - naja "neureich" wäre super ...aber richtig "zwicken" tut es mich kohle-technisch auch nicht - also könnte ich mich als "neu-nicht-ganz-arm" bezeichen, da klingt dann nicht so grosskotzig - ja und das mit dem juristen- leider auch hier nur ein "halber"....für die vollendung des studiums war ich bis dato zu träge :-x
    moog sammelnde zahnärzte kenne nicht - aber zb zahnärzte die meine ex freundinenn heiraten und so - aber die haben dann schon noch teurrere hobbies (motorräder, uhren und so zeugs halt) ECHTE statussymbole halt für das bürgertum - mit nem synth biste da eher der schräge freak :lol: (so wie ich halt)
     
  21. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dazu am besten definieren:
    1) Was ist ein Klassiker und was macht ihn aus
    2) Ist er das nicht bereits?
    3) Selbst die 303 ist ein Klassiker und die kann nicht wirklich viel. Falsche Messlatte

    thread geadelt in Analog verschoben, da anständiges Thema ohne Geld ;-)

    Zu deiner Frage: Nun, die Junos (alle) sind beschränkt. Zumindest sind sie damals Einsteigerteile gewesen und haben bewusst auf alles verzichtet, was "böse" klingen kann. Keine Xmod, kein Ringmodulator oder sowas. Das ist halt prinzipbedingt ein Mond des Jupiter, ein relativ kleiner.
     
  22. tom f

    tom f Moderator


    ad 1: ich richte mich da nach dem mehrheitsprinzip - klassiker ist das was bekannt, rennomiert und begehrt ist ;-)
    ad 2: ja in einem gewissen grade - darum die frage nach langsam steigenden prsiesn
    ad 3: die 303 ist für mich ein totales unikum in der gesamten synthlandschaft - sie kann daß wozu man sie irgendwann mal "verdammt" hat so perfekt daß es mir die 1k wert ist für die eine stimme ....insofern könnte man das thema mit mir anhand aller synths ausser der 303 diskutieren :) die 303 ist einfach ne blaue mauritius die sogar gut schmeckt wenn man sie ableckt - die 303 ist auch kein work-tool sondern eine (im positiven) reine luxus schleuder -für den einen top für den anderen flop (siehe rolex oder so) ...

    aber es kann dochnicht seind aß es so schwer nachzuvollziehen ist daß man sich tritzdem EXTREM schwer tut was zu verkaufen, oder? oder seit ihr da alle voll die pragmatiker?
     
  23. Moogulator

    Moogulator Admin

    1) Trifft das auf den Juno zu? Und damit habe ich deine Def. von Klassiker dann schonmal.
    2) Alles was Knöpfe hat und analog ist zzt irgendwie teuer. Selbst die dritte Reihe. Hauptsache 70er oder Vintage oder notfalls reicht auch "analog". Wenn das nicht reicht, dann "nicht so wie die heute klingen-analog" ;-)
    3) Verdammt? Nun, was soll das arme Ding sonst noch können?
    4) Verständlich! Absolut! Würde das nach musikalischen Aspekten machen. Wenn du gern das Zeug da hast, dann behalt ihn lieber. Du bekommst ihn heute nicht mehr "billiger". Das muss man heute wirklich wollen. Aber vergleichen zum NP sind heute alle Synthesizer dieser Generation nicht mal teuer.

    Du bist vollkommen normal.Mach dir keine Sorgen, entscheide das mit dem "Bauch". Oder verleih ihn mal für nen Monat und schau, ob du ihn vermisst.
    Das Thema Menge an Gear wird hier generell überbewertet. In aller und jeder Hinsicht. Ich meine sowohl, sind ja sehr unterschiedliche Leute hier. Vom Hobby bis zum Semipro und mental unterschiedlich gebaut. Unter Elektrohanseln ist das halt typisch. Diese Fluktiation. Das wird grade verarbeitet. Spielt also keine Rolle. Das kannst nur du wissen. Ich habe einige dieser Teile mit tollem Sound aber ohne Bedeutung für meine Musik oder Jobs irgendwann wieder abgegeben.
    Freue mich jedes Mal, wenn ich die irgendwo sehe und spiele sie dort. Aber ich brauche die nicht zu besitzen. Aber das entspricht jetzt voll diesem Pragmatismus. Aber man kann sich dann das ein oder andere doch noch schönreden und behält es dann. Ich empfehle sowas: 1 Jahr nicht gespielt? weg.
     
  24. tom f

    tom f Moderator

    also das daß die 303 "verdammt" wurde zu nem sound meinte ich so daß sie eben jur das wurde was sie ist weil plötzlich wer die ästethik anders bewertet hat - denn als bassbegleitung zum gitarrenspiel würde sie auch für mich nix taugen ;-) insofern ist die 303 so ne art waschmaschine aus der die wäsche dreckig rauskommt aber die super leckere brötchen backen kann ....

    ja und ich weiss daß ich nerve mit dem synth-kauf/verkauf gelaber, aber es beschäftigt mich halt wirklich - ich könnte mir eben auch vorstellen den juno 60 einfach nochmal tiptop sanieren zu lassen (was ohnehin kein aufwand wäre da er toll dasteht) und ihn dann vakuumiert 10 jahre am speicher ruhen zu lassen - also das deutet jedenfalls klar daraufhin daß ich doch ein (doofer) sammler bin :) 60 der geräte die ich besitze nütze ich NIE - manche habe ichr nach dem kauf nur auf die funktion getestet und dann nie wieder eingeschaltet - ist doch schon irgendwie abartig :)

    mfg
     
  25. Crabman

    Crabman aktiviert


    o.m.f.g :mrgreen: :sploink:
     
  26. tom f

    tom f Moderator


    crabsy...du wirst bald zu meinem lieblings-stalker erkoren ;-)

    :fawk:
     
  27. Moogulator

    Moogulator Admin

    Das erinnert mich an die Zeile "und plötzlich kommt ein Nasenbär und keiner weis warum".
     
  28. Horn

    Horn |

    Für mich ist der Juno 60 gegenüber dem 106 überbewertet, aber beide sind zusammen mit dem Juno 6 aus meiner Sicht absolute Klassiker. Sie klingen großartig (der Unterschied vom 60 zum 106 ist geringer, als die meisten Leute glauben - und der Vorteil der MIDI-Steuerung beim 106 ist nicht wegzudiskutieren). Sie haben ein überragendes Bedienkonzept, das ja im Moment mit dem SH-01 eine Wieder-Auferstehung feiert, ohne dass dieser neue VA-Synth aber die analoge Klangqualität der Ur-Junos einfangen könnte.
     
  29. tom f

    tom f Moderator


    ja witzigerweise finde ich nun auch daß der klangliche unterschied gar nicht so eklatant ist - der 106er klingt schneidiger und härter und ist für knallige bässe cooler finde ich - der 60er kann halt manche kitschigen strings einfach ne spur "süßer" - allerdings geht der unterschied gleich noch mehr unter wenn man ein nettes delay oder sowas dranhängt...

    trot ihrer klanglichen nähe finde ich sie aber immer noch so differenziert daß man durchaus auch argumnentieren kann beide haben zu wollen :)

    der 60er hat für mich "schwingungsmäßig" einfach was leicht 70er lastiges währender der 106er einfach prägnanter zupackt - das hat beides sein für und wider....


    mfg
     
  30. TROJAX

    TROJAX bin angekommen

    Wenn der Juno 60 mal langweilig wird, dann empfehle ich neue Sounds zu programmieren. Ich bin selber immer wieder überascht was man aus diesem 1 DCO Synth rausbekommt. Ich würde meinen 60er nie verkaufen, er macht zeitlose pads, strings und geile Arpeggiobässe die kann man immer in seiner Musik gebrauchen (ich zumindest) außerdem sieht das Teil in seinem 82er retro look todschick aus ! Das Teil ist meiner Meinung auch nur deshalb noch nicht an die 1000 euro Grenze gegangen weil es im Gebrauchtmarkt immer wieder zu bekommen ist.
     

Diese Seite empfehlen