x0xb0xr0ck3r - Back to the old days (Acidtrance)

Dieses Thema im Forum "Your Tracks" wurde erstellt von x0xb0xr0ck3r, 10. Dezember 2011.

  1. Da der Track nun fertig ist poste ich den Track hier. Für diejenigen die den Thread im "tracks in Arbeit" nicht verfolgt haben:

    Bei diesem Stück handelt es sich um eine oldschoolige Acidtrance Nummer, wie sie in der zweiten Hälfte der 90er wohl produziert worden wäre.

    Equipment das zum Einsatz kam:

    - DAW (Core 2 Quad q8200 + Win7 + Audiotrak Maya 1010)
    - Ableton Live
    - Native Instruments Massive
    - Ableton Analog Softsynth
    - 3x Adafruit x0xb0x (1x mit High-Resonance Mod und Cyanide Distortion VST Plugin)
    - Korg Electribe R mkII
    - Mutable Instruments Shruti-1
    - Nord Rack 2x

    Ich hoffe euch taugt der Track. Wenn sich noch 98 Leute finden die auch ne Platte davon haben wollen würden... bitte bei mir melden. Dann schau ich wegen ner 100er Whitelabel auflage ;D

    src: http://soundcloud.com/x0xb0xr0ck3r/x0xb0xr0ck3r-back-to-the-old-1

    Viel Spaß damit!
     
  2. Hi!

    Ich will dich auf keinen Fall entmutigen - vermutlich bin ich für Acidtrance auch der falsche Hörer. Aber - für Acidtrance ist mir der Track zu weich. Für mich beginnt der bessere Teil des Tracks ab ca. 2:40 und geht bis ca. 4:40. Ist zwar etwas seicht, aber schön entspannt - und lässt sich für mich z.B. als Begleittrack eines Fahrradlangstreckenrennens oder als Hintergrundmusik zur Aufnahme eines schönen Aquariums vorstellen. Ab 4:45 geht es durch die zusätzliche Acid-Linie tatsächlich etwas mehr in Richtung Acidtrance, aber irgendwie befriedigt mich dieser Aufbau im Stück nicht. Für mich ist das fast wie ein Bruch - jedenfalls, das Entspannungsgefühl weicht.

    Veränderungsideen:
    a) Das Motiv, das du zuerst ab Stelle 1:33 verwendest, könntest du bereits ganz am Anfang (während du den Track aufbaust) einsetzen.
    b) Das "Acidline-Motiv", das ab ca. 4:45 zum Einsatz kommt, könnte man evtl. schon vorher "ankündigen", z.B. während einer Passage ohne Flächensounds.
    c) Am Schlagwerk könntest du, glaube ich, noch eine Menge tun. Das kommt mir zu eintönig rüber, und ist zu wenig im Wechselspiel mit den musikalischen Phrasen/Motiven. Wirklich, da geht noch was!

    Ansonsten: Nur weiter so, comrade!
     
  3. Ist kein Ding. Ich mach das mittlerweile schon ne ganze Weile daher bin ich so schnell nicht zu entmutigen. :) Danke ür die ausführlichen Rückmeldungen, leider kommen die nen Tick zu spät. Der Track war schon ein paar Tage im "Tracks in Arbeit" Bereich, da wären die Tipps echt cool gewesen. Jetzt ist er für mich im Kasten und ich notier mir die Anregungen fürs nächste Mal. Evtl bau ich noch nen anderen Edit von dem Teil, aber das warte ich jetzt erstmal ab. Insgesamt ist das Teil sehr altmodisch, was ja auch bewußt so gewählt worden ist. Da steckt auch viel Geschmacksfrage drin... wie immer halt :)

    zu a) bei einem kürzeren Edit ist das auf jeden Fall eine Option, in der langen version finde ich verrät das immer etwas zuviel im Vorraus
    zu b) In meinem bisherigen Tracks habe ich das oft so gemacht... hier wollte ich, da ich dem trancigen Aspekt mehr gerecht werden wollte, die verschiedenen 303 Linien ineinander fließen lassen.
    zu c) da wären beispiele echt cool. Irgendwelche Tracks die du als Referen empfehlen würdest. Das Drumming hier ist absolut 90er 08/15 Drumming, das ist mir durchaus bewußt. Hier aber eben auch gewollt um den 90er Sound einzufangen.

    Danke nochmal fürs reinhören und die Ausführliche Rückmeldung! :)
     
  4. Hi, der Track gefaellt mir gut ab der Stelle wo es trancig wird. Ich wuerde den Track auch eher als Trance einstufen, fuer Acid ist er zu weich und melodisch... Trotzdem ganz gut gemacht, wenn auch nicht immer konsistent.

    gruesse
    orange
     
  5. Hallo,

    danke für die Rückmeldung! Die Frage nach dem Genre ist immer etwas schwer... Bei myownmusic.de wurden meine ersten (im ähnlichen Stil wie bei diesem Stück) Tracks von den Trancern immer abgelehnt weil: "schneller als 135bpm und auch noch ne 303 drin". Für reinen Acid ist der Track klar zu trancig. Daher ist das Stück (in meinen Augen) eben für's Acidtrance-Genre. Gibts nur leider kaum wo (also bei Plattformen zur Verbreitung der eigenen Musik).

    Kleine Rückfrage: was genau fidest du inkonsistent an dem Stück?
     
  6. Hi,

    die letzte Version von dem Track auf Soundcloud ist sehr gut und nun auch konsistent :)
    Gefällt mir wirklich gut !

    Grüße
    orange
     
  7. Prima! Dankeschön! :)
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!

    Du möchtest den Track auf eine Platte machen lassen? Coole Sache. Aber nur einen? Oder hast du noch mehr. Auf 12" passen ja normal 4 Tracks drauf.
    Zur Zeit mache ich viele Tracks. Und überlege mir auch die auf Platte zu pressen zu lassen. Vielleicht kann man mit mehr Leuten zusammen eine LP
    machen. Scheide und Pressewerke gibt es viele. Shop, wo die Platte angeboten werden kann sind auch bekannt.

    Wann willst du den die Platte machen lassen?

    Grüße
    Erik
     

  9. Hi Erik,

    konrekte Pläne zum Pressen gibts keine. Das Prpblem ist nämlich die Platten hinterher an den Mann zu bringen. Vor 15 Jahren gabs da ne prima Infrastruktur mit Plattenläden im nürnberger Großraum... heute wüsste ich keinen einzigen mehr, da der Verkauf von Musik mittlerweile eher über Beatport und Onlineshops läuft. Welche Shops kennst du denn in der Richtung? Allgemein gibts bisher auch keine Weiteren Rückmeldungen ausser deiner, was das Pressen einer Platte angeht. Fehlen noch 98 weitere Interessenten :D

    Grüße,

    Clemens
     
  10. Anonymous

    Anonymous Guest

    Kommst du auch aus Nürnberg? Coole Sache! dann können wir uns ja mal im Januar treffen, wenn du magst.
    Wegen den Platten es ist so, ich bin bei einem Plattenlabel, das selbst Platten pressen läßt. Er hat auch
    gute Kontakte zu Shops im Netz, die Platten verkaufen. Richtige Shops in der Stadt gibt es keine
    mehr. Nächtes Jahr möchte ich selbst Kleinserien von Platten erstellen und die in den Shops anbieten.
    Fans aus England u.s.w hab ich schon. Die warten nur noch drauf. Wegen den 98 Leuten. Man läßt sich
    immer 100-150 Stück pressen. Alle Leute, die ich kenne haben immer ihre Platten unter die Leute
    bekommen. Klar dauert das etwas. Man kann sich auch 10 oder 20 pressen lassen.

    Ideen für ein eigenes Acid Plattenlabel besteht auch schon. Das einigszte was so ein bisschen fehlt
    sind die "Mastering" Künste.
     
  11. Treffen können wir uns gerne mal. Bei welchem Plattenlabel bist du denn? Ich war da bisher sehr vorsichtig die Fühler mal dahingehend auszustrecken, da ich noch nicht so ganz von der Qualität (vor allem in Sachen Mische) überzeugt bin. Ich muss mal meinen "Backkatalog" hochladen und hier posten.
     
  12. Anonymous

    Anonymous Guest

    Bin bei Säurebad Records & Super 6 Records. Können ja mal hier per Email wegen einem Treffen was ausmachen.
     
  13. Anonymous

    Anonymous Guest

    Egal obs nun Acid Trance oder was auch immer ist,
    Es klingt dufte. und treibt :P
     
  14. Anonymous

    Anonymous Guest

Diese Seite empfehlen