Berlin – I dream of wires + feat. Morton Subotnik (28.7.)

In Berlin wird “I dream of Wires” – der Modular-Film gezeigt.
Das wird sicher spannend! Wer in der Nähe ist, sollte hin gehen.

Und dazu spielt auch noch DER Grund weshalb es Buchla (Synthesizer) gibt – Morton Subotnik (siehe SynMag Sonderheft Modular dazu – nur noch als PDF – Printheft ist vergriffen)

idow
__
Interviews include:

  • Legendary electronic musicians: Trent Reznor (Nine Inch Nails), Morton SubotnickGary NumanVince Clarke (Erasure).
  • Contemporary dance & electronica artists: Carl CraigJames HoldenLegowelt.
  • Synthesizer manufacturers: DoepferModcanMake Noise.

 

Event Details

Babylon Kino

Rosa-Luxemburg-Strasse 30,

10178 Berlin

28.07.2015 | 8PM

20€ Presales

25€ At the Door

+10€ w/DVD

 

Tickets Available:

Yapsody: https://wires.yapsody.com

Babylon Kino: http://www.babylonberlin.de

Yamaha Reface – defacing ..

 

 

na? muss ich dazu noch was sagen? Yamaha besinnt sich und macht ein kleines supermobiles Synth-Teil für FM und Klassischem CS-Sound (und Orgel/Klavier). Sehr gespannt auf Dienstag..
mehr hier im Forum  Yamaha Reface

__

as we are all look forward towards thursday, the official release there’s almost clear ideas about what they do.

Reface is a simulating very classic Yamaha synths –
CS80, DX / FM Synths and additional to that CP Piano and Organ YC. so to me the cool thing is the first 2 things – as the video (see link above) implies – there is Ringmod-kind of stuff and it is totally supersmall mobile kind of small keyboard.

see the controls – I just hope there’s something to control the parameters with easily that won’t explode after the x’th update of WIN/OS X.. – the top right thing looks like there is something – software editor kind of thingy..reface

 

Fyrd SQR Step-Sequencer (+Probability)

a more classic kind of step sequencer from France – the Fyrd SQR has 4 tracks to offer to send it’s signals to CV and MIDI and – it adds probability for each step, so the sequencing can slightly change over time randomly.

it’s 600€, but you get a discount of 100€ when ordered early.

fyrd sqr sequencer
here’s the specs..

  • 16-steps with individual control of pitch, octave, gate length, gate probability, slide length and stage behavior
  • 4x CV/Gate channels with mono- or polyphonic control (chords)
  • 16-stages behavior sequencer: for each stage you can either play it normally or skip it, stay blocked on it for up to 16 steps, create a tril (up to 8 notes per step) or jump to any other step of your choosing
  • selectable shapes for the slide between two notes (exponential, linear, …)
  • selectable scale for pitches and chords
  • selectable CV offset per channel
  • for each channel: loop-in/loop-out, warp mode (forward, backward, ping-pong), step duration (1/32th to 2 bars)
  • 3x sync modes: internal (with or without MIDI clocks out), external clock (for modular rigs) and MIDI
  • selectable clock divider for all sync modes, both for input and output clocks
  • RUN and RST i/o for complete control of transport
  • 80x slots in memory for saving/recalling all your patterns
  • firmware updates via USB

Forum: Fyrd SQR

SynMag #51 – Das Synthesizer-Magazin – kommt 17.7.2015

SynMag #51 – ab 17. 7. 2015
SynMag51
– mit Glück am guten Kiosk (alle anderen sind Kackfrösche), mit Sicherheit per Abo

Maschinen

  • Roland System 1m – Modularisiert und ohne Tasten und mehr Wellenformen
  • Roland Aira Modular – Digitale Module und Editor – Ein Minimodulsystem im Modul.
    Module Aira Customizer
  • ARP Odyssey (Korg) – Die Wahrheit über kARPfen!
  • Meeblip Anode – Unter 199€ geht es auch, born to be bended
  • WMD Monolith – Rahmen und Keyboard-System
  • ZAQuencer – Macht aus dem Behringer BCR2000 (für 130€) einen Sequencer
  • Xfer Serum – Neue Referenz für Wavetables?
  • TAL Sampler – Emulator of E-Mulator II’s? Depechieren sie, Mr.Spock!
    – Der TAL Hall dazu ist extra zu haben und kostenlos, fand ich ziemlich angenehm und neigt nicht zu Matschorgien. Im SynMag erwähnte ich das auch, dass man das kostenlos oder für kleines Geld bringen sollte – und sie haben es gemacht noch bevor das Heft 51 ‘raus ist.  Cool.
  • ART Compressor Pro VLAII – Ist analog wirklich besser?

Buchtipps

  • Das neue digitale Tonstudio
  • R is for Roland – für Fanboys eyes only!

Menschen
Frank Wiedemann / Innervisions, Âme, Howling
Musk – ProtoHouse
Sula Bassana (Kosmonauts / Electric Moon)

Nerdmenge f von X

  • Modular Synthesizer und Hirnsteuerung meets Fischertechnik – Happy Knobbing Modular Meeting
  • Maker Faire Hannover – Nerdnüsse, Nerdsmäntel und Club Mate

Leben und Sterben in UK

  • Das Moog Ensemble, Brighton

Rubrik

  • Ausgeschaltet

 

-> Abonnieren finden wir total schlau, weil alles andere ist Glückssache. Man hat auch schon sinnloser Geld ausgegeben. Gibt’s auch als PDF – im Shop

Mehr: SynMag – Das Synthesizer-Magazin

SSD Trim Support – OS X 10.10.4 (Non-Apple SSDs)

Apple bringt endlich den Trim Support, wenn auch “auf eigene Gefahr” mit dem letzten Update auf OS X 10.10.4 – es ist ohnehin runder, das WLAN funktioniert wieder zuverlässig und wer Spotify mit Apfel will, kann das damit auch haben. Ganz schön ist auch, dass IOS und OS X jetzt “Spiele danach” – Listen haben, was auch fürs Auto eine nette Sache ist.

Trim braucht man um eine SSD dauerhaft laufen zu lassen, sie würde sonst langsamer, denn TRIM sorgt dafür, dass intern “kaputte” Stellen übersprungen werden. Das ist normal – und macht Trim Enabler und ähnliche Sachen von Fremdanbietern überflüssig.

Der Hintergrund ist, dass Apple seit einiger Zeit KEXT-Files verwendet und wenn einmal etwas installiert wird, kann mit dem TRIM-Enabler weniger Sicherheitsfiesiko geboten werden, weil – diese KEXT-Files mussten quasi abgeschaltet werden, damit man NICHT-Apple-SSDs überhaupt nutzen kann. Die neuen Rechner haben ohnehin keine Möglichkeit mehr für fremde SSDs, aber bisherige Rechner profitieren davon. Vermutlich hat Apple das höher bewertet, da vermutlich immer weniger Leute fremde SSDs nutzen und außerdem die Sicherheit nicht verringert wird.

Aktiviert wird das Ganze so: Terminal starten (Spotlight Suche findet es) – Passwort – und mit y bestätigen muss man auch, weil man verlässt hier ja den Amerikanischen Sektor und so..
trimforce

und im Apple Menü unter “über diesen Mac” findet man unter SATA die Information, ob die SSD Trim unterstützt, meine tut es – die meisten tun es. Wenn es eine Fremdplatte ist, brauchst du das Terminal..
trim

Forum–> updates: OSX 10.10.4, iOs 8.4

Want a proper TRIM support for your SSD? if it’s non apple you can use this command (first screenshot) – and you can get rid of Trim Enabler tools with OS X 10.10.4 which was released yesterday. It’s highly recommended for all Yosemite users since the WLAN problem is gone etc..

Trim is needed for any non-apple-SSD (apple SSDs are supported by default) for quick mark of non-functional memory cells – it’s at your own risk, says Apple since they don’t test ALL those SSDs out there, but it might work for most of the SSDs.

find the info about your SSD supports trim in “about this mac” under SATA in the Apple Menu..

synthesizer drum machines music mac iOS & nerdic walking

%d bloggers like this: