Dark Walter
Letzte Aktivität:
18. Juli 2018 um 19:58 Uhr
Registriert seit:
19. November 2007
Beiträge:
2.121
Zustimmungen:
451

Diesem Mitglied folgen: 3

Geschlecht:
männlich
Geburtstag:
31. Mai 1980 (Alter: 38)
Ort:
Rheinfelden / Basel
Beruf:
Gemischter Background aus Medien, Musik und Wissen

Dark Walter

|||||, männlich, 38, aus Rheinfelden / Basel

Eurorack ist das neue Tupperware! 13. Juli 2018 um 22:03 Uhr

Dark Walter wurde zuletzt gesehen:
Betrachtet die aktuellsten Inhalte, 18. Juli 2018 um 19:58 Uhr
    1. Dark Walter
      Dark Walter
      Eurorack ist das neue Tupperware!
      1. island gefällt das.
      2. island
        island
        Nur nicht für den Kühlschrank geeignet
        14. Juli 2018 um 15:38 Uhr
    2. Dark Walter
      Dark Walter
      Bei der richtigen Resonanz in der Filterblase fängt die Bude an zu ruckeln.
      1. island gefällt das.
    3. Dark Walter
      Dark Walter
      Bei google gerade "moog damf" eingegeben und gedacht "Hey, damf.. das hab ich so noch nie wahrgenommen.
      1. island gefällt das.
    4. Dark Walter
      Dark Walter
      Test.. mach ich so nen Newsfeed?
      1. Moogulator
        Moogulator
        das ist eine Profilnachricht, funktioniert ähnlich wie twitter .. unter = oben im Menü der letzte Punkt..
        5. Juli 2018
        Dark Walter gefällt das.
  • Die Seite wird geladen...
  • Die Seite wird geladen...
  • Die Seite wird geladen...
  • Über mich

    Geschlecht:
    männlich
    Geburtstag:
    31. Mai 1980 (Alter: 38)
    Ort:
    Rheinfelden / Basel
    Beruf:
    Gemischter Background aus Medien, Musik und Wissen
    Stand:
    2018
    Betriebssystem(e):
    Für Musik OSX
    Level:
    Profi: Kann davon leben und sogar Autos leasen^^ Bin Elektrotechnisch weniger begabt dafür stark in Songwriting, Performing und Producing.
    Musik. Einflüsse:
    Hatte damals Techno ignoriert und lieber 60s Punkrock gehört, über Downbeat Breaks etc. dann doch bei Elektronik gelandet. Was auf jedene Fall geblieben ist: das Gespür für Melodien die einem Freude machen.
    Genre:
    Im Prinzip fast alles. So kann ich mich stetig verbessern ohne in einem Genre auf der Stelle treten zu müssen.
    Arbeitsweise:
    Agressiv, flowbetont. Momente schaffen, festhalten, ehrlich sein.
    Musikalische Ziele:
    Ich möchte der deutsche Taylor Swift werden. Muss aber erstmal nach ihm googlen.
    bevorzugter Synth:
    Die Bosso Ensembles für Reaktor, noch weit vor dem meisten analogen
    Projektname:
    -
    konzertant oder eher tanzbar?:
    Hoffentlich beides uns vor allen Dingen mit Freude
    Ausrichtung:
    -
    DAW:
    Logic
    bevorzugt:
    Logic, Apogee Wandler, Arp Omni, Farfisa Compact, Vox Continental, Juno, Jupiter, JX03, Brauner VM1, Hammond, Rhodes, Fender Telecaster, Gibson ES 330, Fender oder Höfner Bass.
    live?:
    Früher sehr oft, augenblicklich kann ich krankheitsbedingt leider nicht
    Releases:
    Too much to tell und die größten Dinger via Mittelsmänner oder Agenturen. Viel Songwriting und Ghostsinging (in geheim, aber ja... Majors / Headliner), mache aber viel für "Giant Inide Labels) bis hin zuProduktionen in der zeitgenössischen aber... ähm... öh... klassischen Musik) zum Teil in Ferneyhough, Xenakis und Cage Produktionen. Jepp, der unspielbare Kram. :-)
    Synthesizer / Gear:
    Viel Supergeiles und pervers teures Zeugs, aber egal. Ein Mac Pro mit Logic und Apogee Interface reicht aus. Wortly Mentions: Neve Preamps (die EQ's sind heutzutage scheisse) Ms20, Logic Pro, Fender, Roland, UAD, Arturia)
    Interessant Persönlichkeiten:
    (keiner)
    Korg MS 20 <- uralter Eintrag doch er soll so fest wie ein Felsen stehen

    Signatur

    Tags: Profi | Songwriter | Producer | Recording Artist | Pop | 60s Garage und Soul | Wave | Air | Blue States |Psych | Old School Elektro | Downbeat | Breaks | DnB | Writing vor Sound | FFXIV, Omnicrafter | Lalafell | Macht eher Songs als Tracks | Verwendet High End Gear aber auch gerne Freeware | und ja, hilft gerne <3