06.09.2020 - Bielefeld - Soli

Stan Pete

Stan Pete

|
Wer: Cooperativa Ensemble
Titel: SOLI – Simultan-Aufführungen
Wann: 06.09.2020
Uhrzeit: 11:00 - 12:30
Wo: Rudolf -Oetker-Halle
Eintritt Frei
150 Besucher - wer zuerst kommt...


Mein Soli: Ich spielt 10 Stücke am modularen Synthesizer - a 5 Minuten - jedes Stück wir neu gesteckt.

---------------------------

wir laden Sie recht herzlich zu dem ersten Konzert des Cooperativa Ensembles in dieser Spielzeit und nach der langen Unterbrechung ein:

SOLI – Simultan-Aufführungen in der Rudolf-Oetker-Halle
Das Cooperativa Ensemble auf neuen Wegen

Am Sonntag, dem 6. September eröffnet die „Cooperativa Neue Musik“ aus Bielefeld mit einer Matinée die Wiederaufnahme von Live-Konzerten der Neuen Musik in der Rudolf-Oetker-Halle. Mit einem experimentellen Format unter dem Titel SOLI gibt das 10-köpfige „Cooperativa Ensemble“ eine innovative Antwort auf die Corona-bedingten Regelungen des Kulturbetriebs.

Das Ensemble realisiert über 90 Minuten 10 Solokonzerte gleichzeitig - verteilt über die diversen Räumlichkeiten der Rudolf-Oetker-Halle. Wie einzelne Organe eines Körpers agieren die Solistinnen und Solisten auf ihre eigene Art an verschiedenen Positionen des Konzerthauses und bleiben dabei zugleich in vitaler Verbindung. Die Türen sind geöffnet, sodass sich akustische Überlagerungen ergeben, mit denen die Mitwirkenden spielen können.

Das Programm besteht aus Solo-Kompositionen der Neuen Musik des 20. und 21. Jahrhunderts sowie aus freien Improvisationen, Konzepten, Performances und Installationen.

Das Cooperativa Ensemble, das 2019 eine umfangreiche 3-jährige Förderung durch die Landesregierung NRW erhielt, besteht aus einer einzigartigen Zusammensetzung an Mitwirkenden mit sehr unterschiedlichen künstlerischen Hintergründen. Diese werden in ihrem neuen Projekt SOLI besonders erfahrbar, da sie hier ihre solistischen Beiträge aus dem Bereich der Neuen Musik einbringen.

Die Mitwirkenden sind: Edith Murasova – Mezzosopran, Anke Züllich-Lisken - Sopran und Monochord, Heidemarie Bhatti-Küppers – Texte, Stefan Kallmer – Klarinette und Bassklarinette, Willem Schulz – Cello und Performance, Reinhold Westerheide – Gitarre und Percussion, Djamilija Keberlinskaja-Wehmeyer – Piano, Angelika Höger – Kinetische Klang-Kunst, Marcus Beuter – Fragmentrecordings und Laptop, Peter Schwieger – Synthesizer, Electronics und Toys.

Die Besucher bewegen sich nach den gültigen Corona-Regelungen individuell und sind eingeladen, eine Vielfalt der Neuen Musik zu erleben und auf ihren Wegen auch die Welt der Zwischentöne wahrzunehmen.

Sonntag, 6.9., 11 -12.30 Uhr
Rudolf-Oetker-Halle
Der Eintritt ist frei.
Gefördert wird das Projekt durch das Kulturamt Bielefeld und das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen.

Bitte beachten Sie, dass natürlich auch hier spezielle Regeln einzuhalten sind. Bitte halten Sie jederzeit den Mindestabstand von 1,5 Metern ein. Es besteht während der gesamten Veranstaltung Maskenpflicht. Bei Eintritt ist eine Erfassung Ihrer Verbindungsdaten notwendig. Diese werden nach 4 Wochen vernichtet. Bitte folgen Sie den Anweisungen des Personals. Wir bemühen uns eine möglichst freie Umsetzung unseres Konzeptes zu ermöglichen. Da es kurzfristig zu Veränderungen in den Vorschriften kommen kann, bitten wir Sie sich beim Einlass zu informieren.


Einen Tag später findet unser Jour fixe statt. Das Cooperativa Ensemble lädt ein zu einem Nachklang zur Matinée. Kommen Sie mit uns ins Gespräch, erzählen Sie von Ihren Erlebnissen oder stellen Sie die Fragen, die Sie bezüglich der Veranstaltung "SOLI" haben.
Montag, 7.9., 20 Uhr, Capella hospitalis


Im Laufe des September werden wir die diesjährigen Mitgliedsbeiträge einziehen. Uns ist bewußt, dass die finanzielle Lage bei jedem einzelnen Mitglied sehr unterschiedlich sein kann. Wir bieten hiermit an sich mit uns in Verbindung zu setzen, falls Sie einen verminderten Beitrag in diesem Jahr zahlen oder gar aussetzen möchten. Das Angebot ist niedrigschwellig. Wir erwarten keinerlei Begründung, wenn Sie es wahrnehmen.

Zugleich bitten wir generell um Spenden. Zum Einen, um dieses Angebot kompensieren zu können. Zum Anderen, da uns durch Wegfall vieler Projekte auch Drittmittel verloren gehen und wir zudem einen sehr hohen Aufwand haben, um viele unserer Aktivitäten zu verschieben, umzuarbeiten, zu retten. Wir sind dankbar für jede Unterstützung.
 
 


News

Oben