Festival 10.09. bis 18.09.2021 -Rothwesten (bei Kassel) / RadarVision Festival -cancelled

dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
ob das was wird...

toi toi toi!
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
Mein genereller Vorschlag: WEG von Fotzbook. So oft es geht.
Wäre gut, wenn der Veranstalter noch eine normale Website hätte.

Ansonsten: Drücke Euch die Daumen, dass live irgendwann wieder funktioniert!
 
dbra
dbra
Ehrenpräsident des Technofreunde Ohlenburg e.V.
sehe ich auch so mit fratzbuch.

kann man ja auch zusätzlich machen, aber die eigene homepage als hauptinfoquelle find ich besser.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
ich gehe mal davon aus, das die Veranstaltung auch an anderen Stellen gepostet wird.
Habe selber erst gestern erfahren, das es überhaupt stattfinden wird, ist ja alles etwas schwierig derzeit.
Wird aber sicher ein Erlebnis, besonders auch das Konzert mit den Glocken.
Und ich dachte immer, das ich viel schweres Zeugs mitschleppe, aber 6 Tonnen schwere Glöckchen sind mal eine echte Hausnummer.
 
Zuletzt bearbeitet:
island
island
Modelleisenbahner
Ja verdamm mich, ausgerecht da bin ich in Spanien., es sei den alles wird wieder dicht gemacht. Na warten wir es ab.
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Habe heute erfahren, das dieses tolle Festival wegen der hohen Corona Inzidenzien (aktuell >100 -Stand 31.08.) jetzt nicht mit Publikum stattfinden darf. Das ist sehr schade.

Da sich schon so viele Menschen darauf gefreut hatten, werden wir als kleinen Trost trotzdem dort spielen und dann im Internet streamen.
Sorry!
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Bezeichnend. Was in Deutschland an Panik mit den Inzidenzen abgeht, ist jenseits von gut und böse. Zwölf Tote im Zusammenhang mit Covid an einem Tag, aber das Tonband das Lockdown schreit sitzt schon wieder in den Talkshows...
 
Bernie
Bernie
||||||||||||||||||||||
Bezeichnend. Was in Deutschland an Panik mit den Inzidenzen abgeht, ist jenseits von gut und böse. Zwölf Tote im Zusammenhang mit Covid an einem Tag, aber das Tonband das Lockdown schreit sitzt schon wieder in den Talkshows...
Die Zahlen gehen eben wieder nach oben.
Es gibt halt leider immer noch zu viele Impfgegner und dadurch werden wir alle noch länger dran zu knabbern haben.
Schade ...
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Die Zahlen gehen eben wieder nach oben.
Es gibt halt leider immer noch zu viele Impfgegner und dadurch werden wir alle noch länger dran zu knabbern haben.
Schade ...

Das hat nichts mehr mit Zahlen zu tun, mit Impfgegnern auch nicht wirklich. Was auf den Intensivstationen liegt - jenseits der Covidstation (die scheint effektiv fast ausschliesslich ungeimpft beladen) - ist nebenbei verdächtig oft kurz nach zweiter Impfung da, das erfährt man zwar wenn dann unter der Hand, aber wer in Sichtweite des Impfzentrums arbeitet (ich), hat die Kadenz des gelben Autos (Schweiz, keine Ahnung was die bei euch für ne Farbe haben) in den letzten Wochen deutlich erhöht sichtbar vor Augen. Aber solange da ein einziger Zahlensalat vorliegt, die Politik wegen drohenden Wahlen nicht vom Fleck kommt (da sonst entweder Impfgegner oder Massnahmenhysteriker Amok laufen) und die Ungeimpften an allem schuld sind, wird sich da wohl auch nichts dran ändern... mir solls recht sein, einen Ungeimpften-Lockdown kann ich aussitzen, eine Lungenembolie post-Impfung nicht...
 
Zuletzt bearbeitet:
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Übrigens: Zahlensalat und Politik konnte mich nicht davon abhalten, mich impfen zu lassen.

Was ja auch absolut kein Problem ist. Soll machen wer will und für richtig hält.
Wobei ich vermute dass wir ein unterschiedliches Risikoprofil haben. Ich hab das schon durchdacht mit dem abwarten. Wäre ich Ende 40 und hätte keine mRNA-Warnung vom Kardiologen, sähe es vielleicht anders aus. So bleiben aktuell nur politische Gründe dafür übrig und das ist mir der potentielle Herzinfarkt irgendwie nicht wert...
 
Otterl
Otterl
zwangserleuchtet
Was ja auch absolut kein Problem ist. Soll machen wer will und für richtig hält.
Wobei ich vermute dass wir ein unterschiedliches Risikoprofil haben. Ich hab das schon durchdacht mit dem abwarten. Wäre ich Ende 40 und hätte keine mRNA-Warnung vom Kardiologen, sähe es vielleicht anders aus. So bleiben aktuell nur politische Gründe dafür übrig und das ist mir der potentielle Herzinfarkt irgendwie nicht wert...
Gut, dann gehörst Du aber auch nicht zu den typischen Impfverweigern.
Gibt halt doch noch Grautöne und nicht nur schwarz/weiß.
 
notreallydubstep
notreallydubstep
kein dubstep, wirklich nicht
Gut, dann gehörst Du aber auch nicht zu den typischen Impfverweigern.
Gibt halt doch noch Grautöne und nicht nur schwarz/weiß.

Die Grautöne gibt es allerdings auch bei den "typischen Impfverweigern". Staatliches Nudging und dann aber im Impfzentrum einen Wisch unterschreiben müssen, nach dem man die Haftung eventueller Nebeneffekte übernimmt, kann niemand bei klarem Verstand befürworten, spätestens wenn er mal einen Sicherheitsbericht vom PEI unter der Nase hatte.
Klar macht niemand ne Impfpflicht, denn dann müsste man für die Schäden haften, so kann man sie gepflegt als kollateral abtun, man hätte ja nicht gemusst, war freie Entscheidung. Währenddessen trauen die geimpften der Brühe so wenig zu, dass sie selbst klar getestete Personen nicht mehr in ihrer Umgebung wollen und nach 2G schreien...
 
Zuletzt bearbeitet:
 


News

Oben