19.11. Klangbrücke Aachen - Canaries on the Pole

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von Markus Berzborn, 15. November 2009.

  1. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Ich würde euch gerne auf ein Konzert aufmerksam machen, das ich initiiert habe, weshalb ich mich freuen würde, wenn auch ein paar Zuhörer kämen. ;-)

    Es geht um das Improvisationsquartett Canaries on the Pole, das in folgender Besetzung spielt:

    Georg Wissel - präparierte Saxophone
    Jacques Foschia – Klarinetten
    Mike Goyvaerts – Perkussion
    Christoph Irmer – Violine

    Zwar keine Elektronik dabei, aber jede Menge ungewöhnliche Klänge.
    Und die Musik ist wirklich sehr spannend, kann ich nur empfehlen.
     
  2. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Aus dem Pressetext:

    »Naturklänge, Lautpoesie, Vogelstimmen-Imitation, Maschinenklänge. Häufig klingt dabei ein feiner Humor an. Absurde Klangeffekte, Prusten und Juchzen, wehmütige Melodiefetzen und eine sehr ausdifferenzierte Geräuschebene weben ein schillerndes Klangnetz, das auch nach häufigem Hören immer neue Muster offenbart.« hieß es am 2.1.2006 in der »Westdeutschen Zeitung«. Das deutsch-belgische Quartett zählt zu den namhaften Formationen in der nordwesteuropäischen Newjazz und Impro-Szene. Ihre typischen Klänge entwickelt die Gruppe im Sinne des »nonidiomatic instant composing« von Derek Bailey und Misha Mengelberg und schafft eine weitgehend abstrakte, farbenreiche und spannende Zeitgenössische Kammermusik.
     
  3. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Konzert war super, aber die Resonanz lässt in Aachen in letzter Zeit wirklich manchmal zu wünschen übrig: wieder nur 8 Zuhörer da, wie auch neulich schon beim Ensemble Accesa. :?
     
  4. Jörg

    Jörg |

    Zu wenig Werbung, oder die falschen Werbekanäle, oder eine ungünstige Location?
     
  5. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Zu wenig Werbung meines Erachtens nicht. Hat auch in den diversen Zeitungen gestanden.
    Falsche Kanäle - möglicherweise. Müsste man mal analysieren.
    Dazu spielt, glaube ich, auch der Wochentag (Donnerstag) eine Rolle. Freitags waren tendenziell immer mehr Leute da.
    Location ist mitten im Zentrum, kann man problemlos zu Fuß erreichen. Und drumherum auch genug Lokale und Kneipen, wo man anschließend noch hingehen kann.

    Das nächste Konzert der Veranstaltungsreihe ist leider wieder an einem Donnerstag (3.12.). Mache ich auch noch einen Thread zu auf, ist diesmal auch Elektronik dabei. Hoffentlich kommen ein paar Leute mehr.
     
  6. Jörg

    Jörg |

    Meine Frage mit der Location zielte eher darauf ab, ob das ein Ort ist der auch das Publikum für solche schrägen Events zieht.
    Donnerstag ist natürlich nicht so toll, man kann wohl getrost davon ausgehen dass das potenzielle Publikum für so was mehrheitlich berufstätig ist. ;-)
     
  7. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

    Zwar schon wieder fast 10 Monate her - wie die Zeit vergeht - aber ich liefere einfach mal ein paar meiner Fotos von diesem wirklich sehr schönen und eindrucksvollen Konzertabend nach.

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  8. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

  9. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

  10. Markus Berzborn

    Markus Berzborn aktiviert

Diese Seite empfehlen