2.1.2016 Tübingen - A.MODSART: Analog MODular Synth ART

Dieses Thema im Forum "Termine" wurde erstellt von elektrouwe, 6. Dezember 2015.

  1. während der 8. Silvesterlötwoche im KulturGüter-Schuppen bei Tübingen gibt es dieses mal als Extra einen Modular-Treff mit Schwerpunkt gemeinsames experimentieren.
    Ab 9h Aufbauen , ab 11h Planung der Experimente beim gemeinsamen Post-Silvester- Brunch. Anschliessend patchen was das Zeug hält, ggf. auch "hardware-nah" experimentieren modden, tunen, messen & löten...
    ab 19h Einlass für Zuhörer, Eintritt frei
    Teilnahmebedingung: Modular Synth oder was DIY-musikelektronisches mitbringen. Keine Teilnahmegebühr (Spendenkasse für Getränke) Bitte per PM anmelden.
     

    Anhänge:

  2. Zotterl

    Zotterl Guest

    Hallo Uwe, man sieht sich! :supi:
     
  3. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Bin dabei!
    Grüße

    Till
     
  4. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    ich hab nix modulares... :heul:
     
  5. youkon

    youkon ...

    hätt ich Lust :supi:
    vielleicht jemand aus Stuttgart, der mich und mein Modular mitnehmen kann?
    hab Bock auf Jammen :phat:
     
  6. :supi:
    Kann meinen Buchla Easel mitbringen. Ansonsten hab ich aber das selbe Problem wie Youkon..
    Mitfahrgelegenheit?
     
  7. Zotterl

    Zotterl Guest

    Soweit ich weiß gibt's von Stgt./Hauptbahnhof eine Direktverbindung (über Nürtingen) nach TÜ.
    Von TÜ nach Dußlingen ließe sich sicher was machen.
    Bzw. wäre der dieswöchige Stammtisch eine Gelegenheit das zu bequatschen.
     
  8. gut so machn wers :supi: ....(muss erstmal nach Leonberg kommen... :mrgreen: , wird schon klappen, mit SBahn oder transporter... :supi: )
     
  9. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    wenn mir einer was modulares für diesen tag zur verfügung stellt (damit ich auch mitspielen darf), lässt sich übers abholen verhandeln. hab auch nen kombi - könnten also die großen kisten mitnehmen... :mmoog:
     
  10. Arnte, das wäre sehr cool! Willst den Buchla ? is ja nur Handgepäck, nen Hornet hab ich ja auch noch :oops:
     
  11. ARNTE

    ARNTE Ureinwohner

    wir packen einfach mal was ein. ich bin mir sicher, da wird sich bei dir was finden ;-)
    im endefekt steh ich wahrscheinlich dann eh erstmal wie der ochs vorm berg - vor allem beim buchla. aber nen schlauen eindruck werden wir schon machen können. und der lärm den wir dann produzieren ist definitiv kunst... :selfhammer:
     
  12. seh ich och so (nen Knas Polygamist steht hier ua auch rum u vom mfb hab ich auch noch Zeux...)...weiteres besprechen wir am Donnerstag. Du wärest auf alle Fälle für Dusslingen 'versorgt' (solange meine (Halb)Modulare angemessen sind) und damit 'dabei' :supi:
    LG
     
  13. hier noch ein paar Infos zur Anreise: Der Kulturgüter-Schuppen liegt direkt am Bahnhof Dusslingen (wir sind bei google maps eingetragen)
    Die Zugverbindungen von Tübingen aus sind Sa. nicht so prickelnd, aber mindestens stündlich. Fahrzeit ist 7min. Autofahrer: Parkplätze gibt es auch jede Menge.
    Sollte das "Open end" nach Mitternacht sein, gibt es improvisierte Ü.nacht.möglichkeiten. Bei extremem Winterwetter also Schlafsack mitbringen :)
     
  14. @ electrouwe: Super !!
    (bin schon ganz aufgeregt, wird doch gleich ein richtig schöner start ins 'happy new year!' .:mrgreen: )
    Paar kurze Fragen betr. jamsession fallen mir gerade ein: soll man nen kleinen Mixer wg Vorhören mitbringen? Wie lang soll das MidiKabel sein wg clock? wassn für ne PA? &wird recordet?
    LG
    ..und danke schonmal für Idee u Umsetzung :supi:
     
  15. qwave

    qwave KnopfVerDreher

    Vorhören?
    MIDI Clock?
    Mixer?

    Das wird ein Modular-Happening. Da ist so was höchstens optional. Es geht mehr um Klanggebilde als um (einheitliche) Tonarten und Rhythmus.
     
  16. Zotterl

    Zotterl Guest

    Evtl. eignet sich kommender DO, um das abzuklären.

    (ich selbst kann aber nicht dabei sein, wenns auf den 10.12. fällt)
     
  17. Verstehe, Till, ...na umso besser!! :supi:..dann entspanne ich mal :mrgreen:

    @zotterl: schade dassde nicht dabei sein kannst...denk am 2.1. 16 dann an deine neue CD, bin scharf drauf :cool: ...
    LG
     
  18. Zotterl

    Zotterl Guest

    Denke, dass Dir - als Klangskulptur-Fan - das Konzept zusagen wird.
     
  19. youkon

    youkon ...

    also ich wär ja eher einer von der rhythmusfraktion ;-) wobei dazu auch super klanggebilde passen :selfhammer:
     
  20. Zotterl

    Zotterl Guest

    @Hallschlag: Ok, CD bring ich mit

    @ARNTE: DIE Gelegenheit, endlich süchtig zu werden!

    @Youkon:
    Weiß nicht, ob Sessions im klassischen Sinne vorgesehen sind. Das Programm
    könnte recht prall werden, wenn wir noch die Workshopleute (die bereits
    zwischen Weihnachten u. Neujahr dort basteln) berücksichtigen, die auf ihre
    ART mitmachen werden.

    Dies ist die erste Ausgabe von A.MODSART; am besten nicht zu viel erwarten und
    einfach dabei sein. Die Gelegenheit nutzen Erfahrungen zu sammeln (und ARNTE
    endlich ein Modularsystem aufschwatzen) :floet:
     
  21. 3 mal Yeah!!!
    :P
     
  22. genau, wir werden die Sache ganz entspannt angehen, da keine gig Situation und schauen in welche Richtung die CV, äh..die Aktion driftet. PA und Mixer sind jedenfalls auch vorhanden. Der Schwerpunkt liegt zunächst beim experimentieren; da werden dann eher kürzere Klangcollagen entstehen und evt. auch kakophonische Fehlversuche. Es ist durchaus möglich, dass gegen später noch visual-Leute auftauchen und alles in einer heftigen jam-Party endet. Jedenfalls freuen wir uns schon auf euch !
     
  23. Zotterl

    Zotterl Guest

    Eine Elektroorgie!! :waaas:
    ;-)
     
  24. youkon

    youkon ...

    also, ich verstehe es bisher hier vom thread her eher kryptisch.
    ihr müsst mir mal nachhelfen..
    1. ich bringe mein modular mit (so wie viele andere auch)
    2. was passiert dann den ganzen tag über mit mir und bzw meinem modular?
    patch ich daran rum, im sinne was vorbereiten? machen wir alle den selben patch?
    werde ich kopfhörer dabei haben?
    3. es gibt ne PA:D
    von wem hören wir dort etwas? von allen zusammen? von nem VIP? jeder nacheinander?


    ist da ein musikalisches "happening" oder sowas integriert, wo viele gemeinsam teilhaben oder sowas?


    oderwieoderwas?

    ..ich les jetzt nochmal gaaaanz genau den flyer durch :lollo:
     
  25. youkon

    youkon ...

    patchen wir nen monstersound alle zusammen, oder was heisst "experimente"? :agent: da könnt ich mir in unserer szene echt tausend unterschiedliche sachen drunter vorstellen!
     
  26. Zotterl

    Zotterl Guest

    Komm einfach und hab ne gute Zeit.
     
  27. youkon

    youkon ...

    und was ist gut dabeizuhaben?

    also diy zeugs, soweit ich das verstanden habe, auch nicht fertiggebautes um dort auch löten zu können..
    wenns jemand interessiert, könnte meinen Ambika mitbringen. gehäuse ist eh halb offen :cool: (ist ansich aber fertig gebaut)
    ein modular
    (kopfhörer mischer bodentreter?)
    essen?trinken?
     
  28. "kryptisch" eben, weil dieses Treffen zum 1. mal so stattfindet und wir noch nicht genau wissen welche Art von Experimenten statt finden.
    Was z.B. NICHT passieren sollte : jeder patcht an seiner Kiste autistisch vor sich hin und sagt nach x Stunden: hört mal alle her, was ich hier gestöpselt habe...
    was passieren SOLLTE : wir besprechen eine Reihe von Experimenten, die möglichst viele interessieren und probieren das dann gemeinsam aus ( Das Ideen sammeln kann gerne hier schon im Forum passieren) Beispiel : " X wollte schon immer mal eine ART chaotischen Sequencer bauen, und will dazu 3 VCOs und 3 Sample&Holds hintereinander schalten und rückkoppeln. Er hat aber nur 1 S&H in seinem Rack. Da meint Y , cool lass uns das gleich probieren, ich hab 2 in meiner Kiste (welch schöner Zufall :)). Oder: A meint , sein Rauschgenerator der Fa. XYZ hört sich viel langweiliger an als der von ZYX, kann das sein, lässt sich da was machen. Eine heftige Diskussion entbrennt, mehrere Noisegens werden angehört und am Scope und Spektrumsanalyser angeschaut. Es stellt sich raus das XYZ einen digitalen Schieberegisterpseudonoise macht und man da an der Taktfrequenz aml drehen könnte in dem man R144 durch ein Poti ersetzt, was dann auch flux gemacht wird. Oder: A sagt zu B, wieso hast du eigentlich immer noch die VCOs von XXX drin, die hab ich inzwischen verschrottet weil YYY zehnmal besser trackt. Eine handfeste Auseinandersetzung kann vermieden werden, indem 13 VCOs aus den vorhandenen 7 Kisten mal parallel durchgesteppt werden...
    Die eher technischen Experimente würde ich zu Beginn ansetzen, die musikalischeren dann gegen später. Letztere können dann gerne in (Zitat Peter) eine Elektro-Orgie übergehen, so dass, wenn ab 19h Zuhörer kommen, diese auch was von A.MODSART haben
     
  29. ja !
    super !
    sollte die Lötfraktion zu groß werden, machen wir das ggf.extra damit sich die NichtDIYfraktion nicht langweilt :)
    zum Selberbauen/Reparieren/... ist eigentlich die traditionelle Silvesterlötwoche gedacht, die breits am 28.12. beginnt. Einfach vorbei schauen, ausser von 1 bis 8, da ist Nachtruhe ;-)

    ja, ja, ja, nein*, nein *
    *: wir beginnen ja wie geschrieben die Experimenteplanung mit einem bruch