2021 und M1 Folge für Pro-Serie

Moogulator
Moogulator
Admin
Ich will ja definitiv keinen Miniscreen und daher weder 13"MB noch 24"iMac sondern 16"MBP oder/und 27-32" iMac -
es scheint aber so, dass die baldigen M-Chipse sicher nicht mehr Kerne sondern eher bessere Grafik und mehr RAM verwalten kann -
dafür sicher auch bessere Schnittstellen und eben anständige Screens - keine Bullaugen.

Apples Bezeichnungen sind M2<-- das wäre eine neue Version
und M1X, M2X <-- Extended - also mehr Grafik oder sowas - "performance modell" - wie in den iPad Serien.
Die brauchen das wegen der Grafik.

dh - es kommt ggf. dieses Jahr kein Supermac außer dem MBP 16" mit einem 8Kern-M-Chip aber mit mehr als 16GB RAM und mit besserer Grafikleistung - also sehr gut für viele und HiRes Monitore und damit auch passend mehr Anschlüsse wie HDMI und TB-USB-C Ports.

Der Supermini oder iMac ARM wird wohl dieses Jahr eher nicht kommen ..

- So meine Vermutung nach aktueller Information auf div. Portalen..


wie ist dein Weg?
Ich hätte längst einen M1 - wenn das nicht nur Krampige Minirechner wären - ich bin zu alt und sehe jeden Tag schlechter - ich brauche den Platz und ich kann mit wenig Bildfläche meine Jobs nicht so gut machen. Auch wenn ich mal ein iPad anhänge als Screen ist das nicht so "supi".

Also MBP16" oder iMac - je nach dem was zuerst kommt und dann das jeweils andere.

Und du so?
Schon versorgt?
Oder wartest du auch?
und weshalb?
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Da soll noch das Air wiederkommen mit Renovierung - das Ding ist wohl ziemlich der Liebling der Appler - und bunt wird er auch noch werden. Ist aber nichts für mich - 2 Ports und so - 13" Screen - nee. Das hätte ich vor 5-10 Jahren haben wollen - aber jetzt nicht mehr.


Ich habe übrigens meine Books eh immer am Strom, sollte also eh optimiert dafür sein - gelegentlich mal ohne - und beim iPad genau umgekehrt. Da soll ja auch was kommen - aber vielleicht noch nicht schlau genug. Mein MBP muss gerade trainiert werden, damit das mit dem Akku wieder lieb ist - ab und dran.. zwischen 20-80% . mir wäre lieb der würde das selbst machen.
 
CO2
CO2
|||||||||
einen neuen 27" iMac mit neuem M-wasauchimmer würde ich mir evtl sogar holen, brauche ich aber nicht dringend, insofern brauchen sie sich nicht hetzen, lieber was länger und es läuft dafür rund mit Audiogedöns...
 
Mallard
Mallard
....
Ich wollte eigentlich auch noch warten und jetzt ist es doch ein MacBook Pro M1 mit 16GB geworden.

Bisher hatte ich ein MacBook Pro Late 2011 mit 13 Zoll, das ich vor ein paar Jahren mit einer SSD und dem Expansion-Kit mit zusätzlicher HD aufgerüstet hatte. Das Teil hat an externen Monitoren zunehmend geföhnt wie ein Weltmeister, in letzter Zeit konnte man kaum noch Seiten ohne Geräuschkulisse in Safari öffnen, ebenso Ableton und Co. Außerdem hat es nur noch High Sierra unterstützt.

Eigentlich wollte ich schon seit 2 Jahren auf einen neues MacBook umsteigen, mich haben aber die Horror-Stories der letzten Intel Pros abgeschreckt, die ähnliche Lüfter-Amokläufe wie bei meiner alten Kiste beschreiben. Mac Mini wäre eine Alternative gewesen, dann wäre aber mobil nichts mehr gegangen. Also ist ein M1 MB Pro geworden.

13 Zoll ist für mich fein, ich mag die großen Laptop-Formate nicht so und arbeite viel mit externen Monitoren.

Das neue MacBook Pro ist (bisher) absolut geräuschlos, ich konnte bis auf wenige Ausnahmen alle Programme migrieren, Ableton und meine Standard-Plugins (Roland, Arturia) laufen bisher problemlos. Meine beiden USB-Audiointerfaces ebenso.

Pain sind die Anschlüsse, während die alten 13 Zoll Intel-Pros noch 4 USB-C Anschlüsse hatten, hat das M1 nur noch 2 und da muss man ein bisschen planen. Aktuell ist der externe Monitor + Netzteil am original Apple-Adapter, der zweite USB-C hängt an einem USB-3.0 Hub für Time-Machine, Audio-Interface und Midi-Gedöns.

Bisher tut alles wie es soll, vermutlich bleibt das Teil wieder für ein paar Jahre :)
 
rauschwerk
rauschwerk
pure energy noise
Einen 16er MBP nur wenn's mobil sein soll (also zusätzlich)
Sonst (stationär) auf das neue 30" iMac Modell warten und 16-32GB + 1TB gleich mitnehmen (teuer, aber leider alternativlos, weil später nicht erweiterbar).

Immer vorausgesetzt, dass all-deine-software™ auch gut (möglichst nativ) auf dem Silicon-Apfel läuft + du MS-Win (zusätzlich) nicht brauchen wirst.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Hinweis: Beratung brauche ich eher nicht - bei mir ist das sozusagen eher konzeptionell - Wenn ich freie Laptops habe, kann ich die gut einsetzen - aktuell mache ich Sendeplatz, Studio, Autorenkrams, Experimente - da passt das Tragebuch schon gut zu. Aber für Sendeplatz ist ein iMac eigentlich besser.

Ich käme mit den Konzepten Mac Mini Pro, iMac und Laptop aber gut klar - brauche aber mind. immer eins aktives Laptop für die tägliche Arbeit.
Aktuell ist Zeit für beides iMac und MBP erneuern - mit Schwerpunkt auf iMac sogar - aber der kommt vermutlich nicht mehr in diesem Jahr mit ARM und anständiger Größe.

Ob Apple den Screen größer macht weiss ich ja nicht - aber 6-8k Screen wäre natürlich sehr cool.
 
devilfish
devilfish
✨ The best Music ✨
Spätestens Ende 2022 sind die richtig dicken Maschinen auf dem Markt. 30/32 Zoll iMac mit 10/16 Kernen. Und auch ein dickes 16“ MacBook Pro. Mit Sicherheit.

Ob die MacBooks allerdings mehr Ports bekommen wäre ich mir nicht so sicher.

Der Trend geht doch eher dazu alles-mit-einem-Kabel™ angestöpselt zu haben. Ist ja auch viel stressfreier, wenn man mich fragt.
 
sushiluv
sushiluv
|||||||||
Mein MacBook Pro i5 von 2018 reicht locker für meine Tracks, werd mir aber bei Gelegenheit ein MacBook Pro mit M-Chip holen, alleine wegen des Lüfters sollte sich das lohnen.

Größe nehm ich immer 13 Zoll, ist optisch am schönsten und perfekt zum rumtragen, die 16/17er sind aufgrund der proportionen nicht schick und auch unhandlich.
 
Moogulator
Moogulator
Admin
Spätestens Ende 2022 sind die richtig dicken Maschinen auf dem Markt. 30/32 Zoll iMac mit 10/16 Kernen. Und auch ein dickes 16“ MacBook Pro. Mit Sicherheit.

Ob die MacBooks allerdings mehr Ports bekommen wäre ich mir nicht so sicher.

Der Trend geht doch eher dazu alles-mit-einem-Kabel™ angestöpselt zu haben. Ist ja auch viel stressfreier, wenn man mich fragt.
Schon - aber du brauchst für "Printer Typ USB" ständig trotzdem Adapter - ein paar Typ A sind bequemer - an Apple muss immer erstmal ein Superhub. Aber bin schon bei dir diesbezüglich - USB C wird größer und USB 4.0 verlangt eh USB-C. Ich finde super, dass die Windowswelt auch aufspringt mit USB4.. das macht's besser.
Gefährlich nur, wenn du ein USB-C Kabel kaufst -mist, ist nur zum laden, mist ist kein TB3, Mist..
Irgendwas ist immer.

Aaaaber - ich hoffe jetzt auf die HW.

Meiner Ansicht ist sehr großer Platz für den Mac Mini Pro - also dem heimlichen Musiker-Pro - weil niemand mehr irgendwelche Karten einbaut (naja, nicht niemand, aber immer weniger) und somit reicht eine kleine Kiste oder Tonne mit etwas mehr Schnittstellen, die dennoch eine Rechnenmaschine Deluxe ist. Das ist eigentlich schon jetzt jeder M1 - aber nicht mit GFX und RAM - das ist das Ding was fehlt..

Ich selbst wollte früher immer 11" Mac zum mitnehmen - was auch cool ist wenn du VIEL reist - und ihn immer dabei haben willst. Aber für alles andere ist das nicht ideal ;-) Ich werd älter - also ist das wohl mein Problem, dass ich halt nur die größeren will.
Bin recht sicher, dass man heute als Musiker locker mit der kleinen Serie klar kommt. Wirklich gut klar.

Ich will aber **

Keine Touchbar - schade, aber vielleicht dafür anständige Tastatur..

2018 - würde ich auch nicht nachdenken zu ersetzen - bei mir sind die Rechner insgesamt einfach deutlich älter.
 

Similar threads

Moogulator
  • Angeheftet
6 7 8 9
Antworten
259
Aufrufe
14K
rauschwerk
rauschwerk
O
Kaufhilfe Neuer Rechner
2 3
Antworten
65
Aufrufe
3K
Martin Kraken
Martin Kraken
 


Neueste Beiträge

News

Oben