25 Jahre..

Dieses Thema im Forum "Apple MacOS" wurde erstellt von Moogulator, 24. Januar 2009.

  1. Moogulator

    Moogulator Admin

  2. Moogulator

    Moogulator Admin

  3. agent

    agent Tach

    ausser design (in letzter Zeit missraten - Stichwort Spiegeldisplay, unbenutzbarer "Air" Laptop) und deutlich zu hoher Preis verstehe ich den Fetisch der hier auch gerne betrieben wird nicht. Ein Computer ist ein Werkzeug, kein Kultobjekt.
     
  4. Xenox.AFL

    Xenox.AFL bin angekommen

    Ein Computer ist ein Werkzeug, kann ich unterschreiben, wenn das Werkzeug noch gut aussieht, umso besser, fanatiker bin ich auch nicht, kein Apple Freak indem Sinne das ich alles haben muß von denen.
    Aber, Auge isst mit, kann mich bei Apple gut mit der Optik anfreunden.

    Air fand ich auch erst tritt ins Klo aber nach mehrmaligen überlegen fiel mir auf das ich in meinem fast 2 Jahre alten Imac, wenns hoch kommt, erst 5-6 DVD's eingeschoben habe und das zeigt doch dass das Medium bald vom Internet abgelöst wird, oder?? Alles was ich brauche ziehe ich mir aussem Netz weil es schneller geht als DVD's zu durchsuchen.. Fertig...

    Frank
     
  5. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Doch!
    Es gibt div. Drum- und Bass-Synths, die als Kultobjekt gelten. Warum sollte es bei Computern anders sein?
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    Ach, Computer sind kein Kult?
    [​IMG]
    [​IMG]

    [​IMG]

    [​IMG]

    Scheißegal?

    Continue? :cursor:
     
  7. agent

    agent Tach

    Na alter Computerschrott der zu nix mehr taugt ausser "Sammeln" (wie Bierdeckel etc) muss ich mir nicht hinstellen, vintage synths die noch gehen dagegen gerne
    ;-)

    Insgesamt (um mal zum Thema zurückzukommen) verstehe ich die Beweihräucherung von Apple jedenfalls nicht. Ist ein Consumerproduct mit unverständlichem Hype...
     
  8. Moogulator

    Moogulator Admin

    Jederman sein eigener Fußball.
     
  9. Zolo

    Zolo Tach

    Also ich finde es gibt irgendwie nur Ansichten über Apple Computer:
    1. Man hat einen Apple Computer und findet es ganz angenehm (sonst hätte man ihn ja wieder verkauft) und das wars schon...
    2. Man hatte noch nie einen Apple (oder wieder verkauft) und regt sich darüber auf, was die Apple Besitzter angeblich für ein Hype drum machen und daß die Produkte zu teuer sind.
    3. Was ist Apple ? :mrgreen:
     
  10. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    1a. Man hat mehrere Macs und betet sie an! :adore:
     
  11. agent

    agent Tach

    Ich hatte 'ne Weile ein ibook und fand es zwar ergonomisch OK (schön klein und leise) aber leistungsmässig und vom display hing es hinter dem PC Notebook zu der Zeit (2003) schon hinterher.
    Ich sehe nur immer wieder 3 Themen immer wiederkehrend völlig überrepräsentiert in den Medien (ich meine Sachen über die dauernd mehr berichtet wird als es die Leute interessieren würde), speziell in D:
    -Hitler/ Nazizeit
    -Fussball (in D Bundesliga, sonst Premier League)
    -Apple Computer

    Jedem sein Hobby und Kult OK aber bei jedem kleinen Furz von Steve Jobs wird ein Riesenbericht verfasst während Lenovo/Samsung/Sony/Dell einfach weiterbauen und technisch auch oft weiter sind. Ich sage nur "Macbook jetzt mit Firewire und Grafikchip uiuiui!!!!einself"
     
  12. Zolo

    Zolo Tach

    Apple in deutschen Medien "überrepräsentiert" ? Hab ich was verpasst ?

    Bitte nicht falsch verstehen: ich will keine pro / kontra Diskussion anzetteln. Mir persönlich ist das total schnuppe was andere für ein Computer haben und was andere über meinen denken. Versteh da auch das Problem nie.;-)
     
  13. Lauflicht

    Lauflicht x0x forever

    Vorsicht:
    Die Apple Rechner hatten als erste Firewire-Schnittstellen auf die (hier) viele in Sache kleinerer Audio-Latenzen schwören.

    Ein aktueller MacBook Pro ist ein schneller, sehr gut ausgestatteter Laptop-Rechner. Sogar wenn man Win XP drauf installiert - siehe Tests in PC Magazinen. Meine Kollegen haben Lenovos (beste Alternative zur Zeit, ca. gleichteuer) und damit nur Ärger mit gebrochenen Mainboards etc. ...

    Meinen Eltern benutzen mein altes Ti-Book aus 2001: Läuft immer noch prima. PC Notebooks die so alt sind kenne ich im näheren Bekanntenkreis nicht. Soll heißen: die Hardware ist wirklich OK. Das OS X ist sicherlich über alles erhaben, sofern man sich nicht mit Linux auseinandersetzen möchte.
     
  14. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    So lange Apple keinen eigenen Fernsehsender hat und wir keine steuerbefreite "Church of Apple" haben, sehe nicht, dass Apple überrepräsentiert ist.

    Und was Steve Jobs angeht: der Mann hat Jesus längst unnern Tisch gesoffen!
    :adore: Praise teh Lord!
    Zumindest der "Mac zum Sonntag" sollte am Samstag in der Glotze kommen!
     
  15. agent

    agent Tach

    Ich will die gute Technik auch auf keinen Fall "madig" machen :)
    Mich stören nur immer die "Konstruktionsfehler" wie Spiegeldisplay oder mangelnde (für mich essentielle) Komponenten (zB kein PCMCIA slot beim macbook).
    Ich bezog mich auf das letzte "neue" weisse macbook mit der Technik die mein PC notebook (Samsung, kein "gebrochenes mainboard" etc. trotz weltweitem Einsatz) seit 2 Jahren hat.
    Auch die Abschottung von itunes/ipod von der Aussenwelt durch Kopierschutz und Inkompatibilitäten ist ein gutes Beispiel. Na wenigstens der DRM Unsinn ist ja jetzt weg.
     
  16. Moogulator

    Moogulator Admin

    Dann kauf es halt nicht. Ich find das FEHLEN von FW im neuen MB auch richtig doof, und ich glaube hier haben genug Leute Kritik genug geäußert. Wenn man halt ein Lenovo Fanboy ist, dann ist das auch ok.

    Man nimmt das, womit man gut arbeiten kann.

    Ich hab auch kein iFön oder iPott, aber bin Ste.. ehm Timgläubig dann wohl nach aktueller Lage.

    Macbook: Ja, es gab eine Zeit wo die Prozessoren langsamer waren, die Zeit vor Intel in der Zeit des G5 und G4. Davor waren genau DIESE die superschnellsten - Die Books waren schneller als alles andere. Jetzt ist es zumindest nachweislich so, dass XP auf dem Mac teilweise schneller rennt als auf div. PC Books. Und es gibt auch gute PC Books. Die laufen dann auch mit Linux schonmal gut.

    Ich finde, man sollte hier einfach leben und leben lassen. Wem das zu kultig, kein ARP, Moog Korg ist der kauft halt keinen Mac und liebt eben XP oder Vista. Oder liebt nix und hasst Vista und arbeitet trotzdem damit weil every OS suxx ;-)

    Man kann zu dem Kram stehen, wenn er gut ist. Und ja: Man kommt in die Medien, wenn man langfristig irgendwas gemacht hat was aufsehen erregt.
     
  17. Strelokk

    Strelokk Glitch Bitch

    Auf die Knie, Ungläubiger!
    Mein iPod malocht nebenbei als externe Festplatte. Kuck, damit würz was!
    Ein iTelephone hab ich auch nicht, aber das liegt nur am pinken Provider. Bock drauf hätte ich schon (inzwischen), wegen sowas.
     
  18. Steril707

    Steril707 Tach

    Ich finde der hier trifft es ganz gut, was ich über Apple so meine

    http://www.thebestpageintheuniverse.net ... =macs_cant

    Bei mir in der Firma ist ein Applekult am laufen, der einfach nur idiotisch ist. Als wäre man da Teil einer geheimen Verschwörung von "Superstylern", die voll checken was abgeht, und wir doofen "Anderen" halt nicht.

    Es nervt einfach so ungemein.
     
  19. HSP

    HSP Tach


    Ich hatte eher den Eindruck das die Zeitschriften die neuen Books er Madig gemacht haben gerade weil Microsoft als erstes drauf mußte. Ich frag mich da zwar immer warum?; Zocke aber halt auch nicht so extrem mit dem Rechner. Ich bin seit ca. einem ¾ Jahr auf Mac ;-) und jetzt sind es schon 2.
    Und wenn man das berufliche Umfeld mal unter den Tisch fallen läßt, würde ich sagen, bin ich zu 90% in MacOSX, der Rest ist Linux. Und wenn ich das mal schreiben darf der neue KDE Desktop ist mehr MacOS als MicrosoftOS ;-)

    Gruß
    ...HSP
     
  20. agent

    agent Tach

    Ich sag mal wenn die wirklich "advanced" hardware/ es gibt coole features bei macboooks - auch frei zugänglich wäre hätte ich kein Problem! Sowohl Ipod als auch Macbook(pro) - solide Bauweise+ssd drives etc- mit Alltagsfeatures wird versklavt (Quicktime/ itunes) und komischerweise vom PC Markt trotz gleicher CPU aus Prestigegründen abgehoben?! Erklär mir das mal jemand.....it suckkkkks!
     
  21. HSP

    HSP Tach

    Das verstehe ich nicht ganz! Ich habe meine komplette alte Peripherie am Mac, also die selbe wie zuvor am PC. Quicktime/iTunes nutze ich nicht, mal abgesehen der eingebetteten Finderfunktionen.
    Sicher, wer den Mediaplayer unter Windows nutzt hat sicher solche Probleme ;-)


    Gruß
    ...HSP
     
  22. Neo

    Neo bin angekommen

    Ich habe ja diese X vs. Y nie so richtig kapiert. :?
    Dachte eigentlich, solche Themen werden nach dem 18ten Geburtstag immer weniger. :dunno:

    Meistens haben beide ihre Berechtigung, also so what ?
    Apple findet man nicht umsonst im Umfeld von Multimedia, Werbung, Kunst, Photobearbeitung, Musik ect. .
    PC`s sind bei Gamern Pflicht und auch die meisten Office Geschichten, werden mehr mit dem PC erledigt.

    Ich sags mal ketzerisch: Es gibt Motorräder und es gibt Harley Davidson. Eine Harley ist eine Lebenseinstellung.
    Es gibt PC`s und es gibt Apple. Apple ist eine Lebenseinstellung. :)

    Überigens habe ich gehört das es nicht verboten ist, beides zu nutzen. :shock:
     
  23. Zolo

    Zolo Tach

    Und genau dieses Vorurteil von Pc-Usern geht mir aufn Sack. Hast du denn selbst ein Mac ?
    Wie äußert sich so eine "Apple Lebenseinstellung" denn ? :roll:
     
  24. Moogulator

    Moogulator Admin

    Neo: Das kam wirklich gut!
    Und Recht haste da auch noch.

    Aber es polarisiert, schau mal in Heise. Ich lach mich jedes Mal schlapp WIE und WAS gesagt wird und dann die Bewertungen.

    Und ein bisschen stimmts hier und da. Diese Apfelreligion gegen den lustigen hüpfenden Kugelmann. Nimms als Humor. Ich mach das hier auch manchmal, es ist einfach köstlich, wie persönlich einige sowas nehmen können. Hey, es geht um die Computermarke!! Also, wenn du jetzt nen Pulli von Schlotterbeck an hast und ich von Los Kotz, dann sind wir Feinde, weissu? ;-)

    Obama ist auch Mac. Das sind also die Guten ;-)

    Und ich denke schon, dass Apple in Teilen diese Adern getroffen hat, sowas wie "das ist der Rechner für Kreative". Sie bauen täglich mehr Mist als MS - Auch sie sperren aus. Das iFön ist aber dennoch das erste Handy auf dem Surfen irgendwie Spaß macht und funktioniert. So ähnlich muss man das auch mit dem anderen Kram sehen: Andere funktionieren auch, manche sind genial, es gibt aber nunmal auch Dinge, die einfach gut gemacht sind.

    Ob man daraus einen Kult machen muss: Mir ist das ehrlich gesagt EGAL. Wenn das bei MS so wäre oder bei Sony oder bei HP: Nungut, dann eben Dell. Kein Problem. Ich wüsst nur nicht, wo ich da ansetzen könnte.

    Jobs ist ein guter Marketingmensch und hat schon einige Dinge gut verstanden.

    Ich würde damit so umgehen: Egal, gibts - Wenns mich nichts an geht, ignoriere ich es. So wie ich auch die vielen Jambatiere nicht kenne. Es regt mich nicht auf, ich schalte es ab, wenn es mich nicht angehen soll.

    Es gibt ja auch "Iiiihhh-Apple Leute", das kann ich wiederum nicht nachvollziehen.

    Ich finde es in erster Linie belustigend, was da so abgeht. Es ist niedlich. Gabs hier im Forum ja auch schon. Siehe Katzdarm-Textersetzer. Es bringt lustige Ideen offenbar. Aber freie Geister bringt nix davon um.

    Mac gegen PC tauschen als Textersetzer? Mal ne Woche probieren? Wird sicher auch lustig.
     

Diese Seite empfehlen