909 Kick mit Modulen möglich?

Dieses Thema im Forum "Modular" wurde erstellt von TedB, 23. Mai 2011.

  1. TedB

    TedB -

    Hallo,

    irgendwie komme ich nicht so richtig auf einen grünen Zweig bzw. scheinen mir die Preise für die 909 und 808 doch nicht ganz weit hergeholt. Alle Experimente irgendwie ein guten 909 Kick doch etwas günstiger zu reporduzieren verliefen nicht so begeisternd. Ich schließe mal Sampßling auß. Die Möglichkeit besteht natürlich immer. Hätte das ganze gern Analog und mit Reglern einstellbar. Die Jomox MBase 01 klang für mich nicht gut. Ist Geschmackssache, ich fand den Sound einfach scheiße. Novation Drumstation ging so, auch nicht das wahre und natürlich nicht richtig analog. Die größte Enttäuschung war das BD 99 Modul von Analogue Solutions. Das hatte einfach nix mit einer 909 zu tun und war durch einen extrem hohen Noise Anteil einfach unbrauchbar. Das beste ist zur Zeit immer noch das Drumazon Plug aber das muss man so aufdonnern durch Compressing usw. außerdem ist es Software und hat natürlich keine Knöpfe zum drehen.

    Soviel zur Vorgeschichte. Da ich ein Doepfer System hier rum stehen habe (Zur Zeit recht unbestückt, kein VCO; nur ADSR, VCA, EXT In, Moog Filter) und es gern als analogen DrumSynth aufbauen will nun mal die Frage: Gibt es denn Module am Markt mit der man den 909 Kick hinbekommt? Hat jemand Erfahrungen oder prinzipiell auch mal veruscht den Kick so nah wie möglich nachzubilden? Wäre auch für DIY offen dann aber mit vorbestückter Platine. Bin auch für Anregungen offen in Richtung gute Module für Analoge Drums. Ist denn dieses Cwejman BLD brauchbar für mein Vorhaben zum Beispiel. Wäre echt toll wenn ich ein paar Tipps in der Richtung habt.
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

  3. Großartig.
     
  4. was is mit den mfb sachen? ich hab zwar das kick-modul, kann aber nicht sagen, ob es nach 909 klingt. für mich klingts ganz gut.
     
  5. Anonymous

    Anonymous Guest

    :oops:
     
  6. Ich hätt so gern die Jomox MBase01 als Eurorack-Modul! :adore:
     
  7. Verblüffend, imho. Montagsmodell erwischt? Immerhin soll hier die Originalschaltung der Roland 909 verbaut sein, mit einer Reihe zusätzlicher Einstellmöglichkeiten. War es nicht so, dass sich auch der Noise-Anteil regeln ließ (an der Stelle verlässt mich allerdings mein Erinnerungsvermögen)?

    @ mfb

    Finde auch, dass das MFB-Modul wirklich sehr nett klingt, aber mit dem Klang der 909 hat es nur in Ungefähr zu tun.
     
  8. aliced25

    aliced25 C64

    diese g2patch kommt ner 909bd schon recht nah, sollte auch in hardware nachzubilden sein...
     

    Anhänge:

    • 909bd.JPG
      909bd.JPG
      Dateigröße:
      83,7 KB
      Aufrufe:
      240
  9. wasn das fürn programm? sorry. kenn mich in software null aus
     
  10. Crabman

    Crabman recht aktiv

    Das ist der Editor für den Clavia Nord Modular G2.

    Gibt es eventuell auch sowas für Reaktor?
     
  11. aliced25

    aliced25 C64

  12. Thnx das bringt Inspiration und ist für mich einfacher zu begreifen als ein ellenlanger SOS artikel :supi: :nihao:
     
  13. Ich hatte mal eine 909 und daneben die XBase 09, die ja gemäss der Kick gleich zur MBase 01 sein sollte. Nach ungefähr einer halben Stunde Feineinstellung klang die MBase 01 nahezu identisch. Sie war ein bischen 'trockener' und weniger 'rund' als die 909, aber um ehrlich zu sein: Ich hab dann entschieden die 909 zu verkaufen. Mittlerweile vermiss ich die Hihats der 909 und den Sequenzer, aber nicht die Kick. Sonst kann ich nur sagen: Willst du eine 909 Kick, dann kauf dir eine 909.

    Die G2 Kick find ich übrigens auch sehr gut, obwohl ich da kein Vergleich zur Original machen konnte, da die dann schon weg war.
     
  14. TedB

    TedB -

    Hallo,

    vielen Dank für eure Infos.

    Den SOS Artikel kenne ich natürlich und gerade deshalb stellte ich mir die Frage: Warum gibts da nix brauchbares? Bin natürlich auch etwas Faul und wollte mir halt gern was fertiges kaufen bevor ich nun Anfange mit Platinenlöten usw. Es gibt ja hier ein DIY Projekt zum Beispiel: http://www.analog-synth.de/synths/tr909/tr909.htm Aber meine Zeit ist leider begrenzt und ich würde diese halt lieber in musizieren investieren.

    Evtl. hat ja jemand so ein fertiges Teil rum liegen und möchte es loswerden? Oder zumindest die Platine fertig bestückt.

    Wäre auch noch die Frage: Hat schonmal jemand dieses CWEJMAN BLD nutzen können? Sieht an sich sehr interessant aus als Grundlage für ein DrumSynth Modular System. Oder?

    Filter, Oszilator Tipps würde ich auch mitnehmen.

    Die MBase 01 ist von Theorist schön zusammengefasst mir einfach zu "trocken" und nicht "rund". Das ist wie gesagt Geschmackssache. Bei MFB ging es mir bei einem Drumcomputer genauso, war nicht meins. Die Module kenne ich nicht, werde ich dann zu Pfingsten bei Schneiders mal checken.
     
  15. tomk

    tomk eingearbeitet

    Ich habe schon sehr viel mit der 909 sowie auch mit der 808 gearbeitet.
    Ich finde das der wahre original 909 BD Sound einfach inzwischen totgeleiert ist. Auch sind die Editiermöglichkeiten in der 909 mehr als begrenzt. Ob man jetzt unbedingt ein 909 ähnliches Modul benötigt kommt sicherlich auf die persönliche Arbeitsweise an. Tatsache für mich ist aber das gerade durch ein Modulsystem es möglich ist die persönlichsten Bassdrums zu erstellen, und gerade hier wird es erst richtig interessant. Denn nach 909 kann sich jeder anhören. Die persönliche Kick ist aber die persönliche Kick. Mein Fazit: BD schrauben - sampeln - und editieren soviel man will.

    Willst du wirklich kicken , dann wirst du auch die 909 BD durch Effekt und Kompressor schicken.
     
  16. lilak

    lilak aktiviert

    gute kicks mit dem modular ist nicht einfach, bei mir gehts noch immer am besten mit einem Low Pass Gate und zwei sich modulierenden sinusschwingunen. dann gehört dazu noch der richtige vca und gutes postprocessing. einfach mal hier reinhören da hat sich einer mal die mühe gemacht hervorragende samples zu produzieren:

    http://www.drivenmachinedrums.com/
     
  17. kl~ak

    kl~ak -

    ich finde3 dagegen kicks im modular wiederum sehr einfach - ich finde modular aber im sinn von klassisch gepatcht auch einfach.


    was du nicht finden wirst ist ein modul - meine erfahrung. wie von lilak beschrieben - die patches können abweichen _ bei mir sind bei einer BD ca. 6-7 module am start - interessant ist auch woher du di sinus nimmst. LPG ist auch ein guter ansatz ... borg2 in leichter resonanz und parrallel ein noisesignalweg - beides getrennt bearbeiten und dann gasund mischen.....

    aber mit einem modul ?

    was der markt bzw schneiders so hergeben klingt nicht wirklich vertrauenserwckend :)

    edit:

    ichfinde die charakteristik der hüllkurven bzw der vcas auch sehr wichtig. dualvca von doepfer bzw cwejman hüllkurven oder die kombi geben dir eine gute auswahl _ BD-vca bei mir linear - FM der BD-sin-quelle exponetial ....
     
  18. BIAM

    BIAM -

  19. Feedback

    Feedback Individueller Benutzer

    Klasse Artikel, diese Serie kannte ich noch nicht.

    Ich mag die AS BD99, sogar lieber als das Original, weil's variabler ist. Wie schon in einem anderen Thread erwähnt, ist das Ding etwas abenteuerlich gelötet, aber was solls, bis jetzt zickt da nichts. Und - bei Langeweile - gibt es viel Platz für Erweiterungen. Die Regelmöglichkeiten an der TR909 waren mir immer zu eingeschränkt. Und "trocken" kam dessen BD sowieso auf keine Platte...
     

Diese Seite empfehlen