Ableton - Effektautomation in Clips

P
ps4074iclr
Guest
Man kann ja im Ableton im Arrangement-View die Effekte automatisieren.
Ist es irgendwie komfortabel möglich, die Effekt-Automation in den MIDI-Clips zu speichern, so dass sie beim Loopen wiederholt wird? Ich meine jetzt nicht die Automation von normalen MIDI-CCs, sondern eben die Automation der Effekte derjenigen Spur, auf der der jeweilige MIDI-Clip liegt.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Wie meinst du das mit dem Speichern?
Du kannst in Live die Automation im Arrangement View markieren und dann einfach duplizieren. So würde die Automation loopen.
Man kann Automation auch kopieren und wo anders im Arrangement einfügen.

Wenn du so etwas speichern möchtest, dann müsstest du das Live Set komplett speichern und in jedem Live Set über den Browser könntest du dann den Track mit den Clips und der Automation einfügen. Einfach aus Live's Browser in das geöffnete Set ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
P
ps4074iclr
Guest
Jo, so kann ich des auch.

Ich hätte aber gerne die Automation in den Clips drin. So dass ich zB den Clip in die Session-Ansicht ziehen kann und die Effektautomation mit dabei hab.
 
stefko303
stefko303
||||||||||
logisch geht das. Dazu musste nur den gewünschten Parameter des Effekts direkt im Clip in der Session Ansicht automatisieren. Das funktioniert manuell wie auch ferngesteuert über Controller. Danach den Clip in's Arrangement Fenster rüberkopieren/verschieben. Oder einfach im Arrangement bleiben und es auf die selbe weise machen wie unten im bild gezeigt
 
Zuletzt bearbeitet:
CO2
CO2
||||||||||||
Ja, Automationen, die in der Sessionansicht gemacht werden, sind fest im Clip gespeichert.
Automationen, die in der Arrangementansicht gemacht werden, sind in dem Track gespeichert, und lassen sich nicht in die Sessionspur „mitnehmen“, außer, du kopiertst sie......

Das blöde an Live in der Arrangeansicht ist, dass sich Clipps per Copy nicht zu Ghostparts kopieren lassen, wenn du also eine Automation machst und den Clip dann kopierst, musst du, wenn du am Clip was änderst, das in allen Clips machen ( oder halt wieder kopieren....)
Also Clipautomationen besser immer in der Sessionansicht machen....
 
Zuletzt bearbeitet:
stefko303
stefko303
||||||||||
bezüglich den automationen bzw hüllkurven...weiss nicht mehr wie es in version 9x war. in 10 geht es aber, hab's doch exclusiv für dich probiert vorhin.
 
sempiternal
sempiternal
Bass Junkie
Bei mir geht das nicht :sad:
Evtl muss ich doch ma n Update kaufen

Clip Automation is ja mit ein Grundgedanke von LIVE, für Live zu spielen. Wenn du den Clip Drag & Drop in die Arrangement Ansicht ziehst, geht das zu 100%!
 
Zuletzt bearbeitet:
tomforemail
tomforemail
||
Hallo in die Runde. Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Ich habe eine Frage zum recording im Ableton Live und hoffe sehr das mir jemand helfen kann. Ich möchte einfach nur automatisch die Aufnahme starten, sobald ein Sound kommt. Das mus doch im Ableton Live gehen ????? Ich finde es einfach nicht und würde mich riesig freuen wenn mir jemand helfen kann.
 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Hallo in die Runde. Ich weiß nicht genau ob ich hier richtig bin. Ich habe eine Frage zum recording im Ableton Live und hoffe sehr das mir jemand helfen kann. Ich möchte einfach nur automatisch die Aufnahme starten, sobald ein Sound kommt. Das mus doch im Ableton Live gehen ????? Ich finde es einfach nicht und würde mich riesig freuen wenn mir jemand helfen kann.
Ohne Max for Live bleibt dir wohl nur permanent aufzunehmen und dann später die Aufnahme zu schneiden. Vielleicht habe ich so eine Funktion auch übersehen^^
Mit Max for Live geht das, gibt sogar schon ein Device, das genau das macht, was du möchtest.
Vielleicht könnte man auch so was mit dem Looper in Live machen, den benutz ich allerdings so gut wie gar nicht, muß später mal schauen.

http://www.maxforlive.com/library/device.php?id=425

Wir haben auch den Ableton 9: fragen fragen fragen Thread, so als Frage-Antwort-Sammlung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Weiss jetzt nicht wo ich dir antworten soll, da du ja jetzt in drei Threads gefragt hast...

Also seit Live 10 gibt es ja die Capture Funktion, die quasi permament Audio und Midi im Hintergrund aufnimmt und man kann sich das dann als Clip holen.

Das was du möchtest geht mit Max for Live, wie 1000 andere Sachen, die mit Live nicht direkt gehen.

Max for Live ist ein Wekzeug um eigene Effekte und Instrumente zu bauen, es gibt eine riesige Datenbank von Max for Live Devices von anderen Usern, die man auch verändern kann.
Max for Live ist in Suite enthalten und kann aber auch als Addon für Live Standart gekauft werden.

https://www.ableton.com/de/live/max-for-live/

https://cycling74.com/products/maxforlive


http://maxforlive.com

Was genau möchtest du eigentlich machen, also wofür brauchst du das?
 
Zuletzt bearbeitet:
tomforemail
tomforemail
||
Sehr gut erklärt. Vielen DANK !!!! Ich möchte vom Digitakt Loops aufnhemen ohne jeweils den startpunkt schneiden zu müssen. Der Digitakt selbst kann das ja. Ich dachte das geht in Ableton
 
Zuletzt bearbeitet:
D
deek
|
Ich möchte vom Digitakt Loops aufnhemen ohne jeweils den startpunkt schneiden zu müssen.

In dem Fall wäre es doch am einfachsten, Du syncst den Digitakt via Clock zu Ableton, dann läuft der einfach immer schön synchron und Du kannst die Aufnahme auf dem nächsten Takt (oder 1/4 oder was immer Du für eine Quantisierung einstellst) starten.
Also es sei denn, Du hast irgendwas voll abgefahrenes vor... dann würde wohl, wie schon erwähnt, M4L eine Möglichkeit bieten (davon hab ich aber keine Ahnung).
 
borg029un03
borg029un03
Elektronisiert
Ab Minute 2:27 sieht man ziemlich genau die Automationen in den Clips.

 
Green Dino
Green Dino
X---X---X---X
Sehr gut erklärt. Vielen DANK !!!! Ich möchte vom Digitakt Loops aufnhemen ohne jeweils den startpunkt schneiden zu müssen. Der Digitakt selbst kann das ja. Ich dachte das geht in Ableton
Ja, dafür reicht den DT synchronisiert zur Clock und Midi Start Stopp und Aufnahme in Live quantisiert zu starten, so ist die Aufnahme direkt am Anfang des Clips.
Allerdings klappt in Live die automatische Latenzkompensation nicht bei aktivem Monitoring, das muss man wissen. Live erkennt aber sowieso die Transienten und setzt am Start der Aufnahme einen Marker, den man mit Recht Klick zum Clip Start Punkt (Hier 1 setzen) machen kann.

Ich nehme vom Octa und Analog Keys jeden Tag viel Material auf, beide sind nicht zur Clock und/oder Midi Start Stopp synchronisiert, die Clips zu schneiden geht sooo schnell...
Per Hand machen find ich sowieso besser, die Transientenerkennung ist nicht immer 100% akkurat (komplexe Wellenformen scheinen z.B. nicht so gut zu klappen), aber einfach um sicher zu gehen und und da es so schnell geht besser per Hand machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
tomforemail
tomforemail
||
stimmt. auf die Idee bin ich nicht gekommen. Ich denke das sollte ich so hinkriegen.Vielen, vielen Dank !
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben