Akai 3000i

Dieses Thema im Forum "SyntheTisch!" wurde erstellt von Stuffmaker, 2. August 2005.

  1. Nabend /morgen zusammen.

    Was muss man f


    Nabend /morgen zusammen.

    Was muss man für einen akai 3000er sampler hinblättern?
    und wie siehts im allgemeinen mit den kisten aus? sind die zu empfehlen?

    dank & gruß
    stuffmaker
     
  2. Moogulator

    Moogulator Admin

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/akai>Akai</a> ist standardabspielmaschine der 80er gewesen.. nicht s

    <a href=http://www.sequencer.de/syns/akai>Akai</a> ist standardabspielmaschine der 80er gewesen.. nicht sonderlich coole filter und co, aber ok im klang..
    nicht zu viel bezahlen heute..

    die 3000er waren die ersten mit vernünftiger struktur (alles davor war grottig in sachen synthese..)

    naja.. billig muss er dann schon sein..
     
  3. der sampler w

    der sampler wäre dann eine ergänzung zur tribe s mkII vorallem für längere vocals phrasen. evtl auch für ganze tracks bei einem liveset.

    midifiziert ist ja der 3000 zum glück und auch von den facts her ist er ganz ansprechend.

    dank& gruß
    stuffmaker
     
  4. Moogulator

    Moogulator Admin

    ja, das kann er, sofern er genug ram an bord hat..
    midi gab


    ja, das kann er, sofern er genug ram an bord hat..
    midi gab es auch schon, das ist wahr ;-)

    samples kommen in seinen bau per audio in oder SCSI.. die spätere generation bot schon usb cards an.. (5 und 6000er)
     
  5. was sind denn die 5er bzw. 6er noch in etwa wert?

    und wie


    was sind denn die 5er bzw. 6er noch in etwa wert?

    und wie funktioniert das genau mit dem SCSI? vorallem was ist das für ein scsi typ bei den akais? Hab mich eigentlich noch nicht damit beschäftigt

    nochmal dank & gruß
    stuffmaker
     
  6. Moogulator

    Moogulator Admin

    SCSI ist was f

    SCSI ist was für sehr kurze kabel, die enden müssen terminiert werden (mit einem terminator, wir nannten das "Arnold") , hab glaubich noch welche hier rumfliegen..

    Jede HD und jeder Rechner hat eine ID, diese dürfen NIEMALS gleich sein mit einer anderen im System, sonst kann das ganze Ding zerstört werden. Hot-Plug issnich: niemals irgendwas an der Verkablung ändern, wenn einer der Geräte noch eingeschaltet sind!

    DAnn: Der Rechnet ist meisst ID 7 (es gibt nur 0-7) oder eben 0, das ist unterschiedlich.. bei den macs war das meisst 7=rechner.

    CD laufwerke haben ebenfalls eine ID, im mac lagen die bei 3.
    HDs sind meisst 1 .. ist aber ansich alles frei..

    die kabel dürfen insgesamt nicht lang sein.. plane mit max 1.20meter!
    am besten sehr sehr urze wege nehmen.. direkt ins rack mit der platte! besser noch ins gehäuse..

    ich weiss nicht,ob die 3000er schon SMIDI können, denn dann kannst du daten über midi und SCSI schicken..
    ansonsten brauchst du spezielle software..

    achja: dann noch muss der "chef" immer EINER sein, alle anderen dürfen dann nicht chef sein.." problem: rechner und sampler wollen beide chef sein und akai hat nicht wie <a href=http://www.sequencer.de/moogulatorium/emu.html>Emu</a> ein "mac on SCSI bus" menüpunkt, man muss also beim einschalten entsprechnde reihenfolgen einhalten..

    jaja, das ist OLDSCHOOL, aber mach es einfach.. alles leidvolle vergangenheit von 88MB syquest platten bis 1GB JAZ drive hab ich alles gehabt.. JAZ ist übrigens superscheisse (geht ständig kaputt)..

    adäquat ist ne platte und nen wechsellaufwerk..
    ZIP oder sowas.. obwoh: iomega ist evil.. hab nur schlechte erfahrung damit..

    alles heute nicht mehr so recht "most wanted"..
     
  7. ah ja... ich habe die bef

    ah ja... ich habe die befürchtung daß es wohl ein faß ohne boden wird mit den doch etwas älteren kisten zu arbeiten und selbige zu füttern.

    dafür spricht allerdings die direkte sample funktion was ja auch wieder ganz nice ist. und eben der preis wenn man auf scsi verzichtet ansonsten kommt man mit scsi wohl auf die preise der 6000er.

    aber vielen dank nochmal für den scsi crashkurs.

    gruß
    stuffmaker
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    wenn dir schneller, direkterer Zugriff auf Einzelsamples wic

    wenn dir schneller, direkterer Zugriff auf Einzelsamples wichtig ist, bist du mit einem Yamaha A3000 [oder A5000] besser bedient.
     
  9. x6j8x

    x6j8x -

    Und wenn Du ein paar nette Filtermodelle haben willst, sind

    Und wenn Du ein paar nette Filtermodelle haben willst, sind die Emu-Sampler einen näheren Blick wert... Aber bei Samplern ist das fast wie beim Mac vs. PC :D
     
  10. Moogulator

    Moogulator Admin

    nunja, wenns doch nur zum *abspielen* ist, dann ist RAM wich

    nunja, wenns doch nur zum "abspielen" ist, dann ist RAM wichtiger als synthesezeug..

    wenn das aber wichtig ist, wäre <a href=http://www.sequencer.de/moogulatorium/emu.html>Emu</a> und <a href=http://www.sequencer.de/syns/kurzweil>Kurzweil</a> das bessere..
     

Diese Seite empfehlen