AKAI AMX UND AFX FÜR SERATO, DJ-CONTROLLER

Dieses Thema im Forum "Controller & MIDI" wurde erstellt von Anonymous, 21. Dezember 2014.

  1. Anonymous

    Anonymous Guest

    Obwohl ausdrücklich für Serato entwickelt, handelt es sich bei beiden Exemplaren um Standard-USB-Controller.

    https://www.amazona.de/akai-amx-und-afx/

    Irgendwie interessant: Die Qualität entspricht der der MPC-Pads und so sollten sie einige Schläge einstecken können. Die verschiedenen Funktionen einzelner Pads im jeweiligem Mode werden durch eine entspreche Farbgebung dargestellt, um Übersicht zu bewahren. Beim Testen fiel mir dann auch auf, dass ich schon sehr schnell gar nicht mehr auf die Software geschaut habe, sondern mich nur auf das AFX konzentrierte – das ist es, was Controller meiner Meinung nach leisten sollten: den DJ wieder vom Bildschirm befreien.

    Fazit: mir zu teuer

    Bei einem Preis von 239,- Euro bekommt man im Falle des AMX einen vollständigen und kompakten Mixer mit LED-Pegelanzeige und der Vollversion von Serato-DJ inkl. Flip-Pack. Um dieses Setup als Serato-DVS zu nutzen, muss man noch mal 99 US-$ investieren. Allerdings ist er als MIDI-Controller auch mit allen anderen DJ-Programmen kompatibel, wenn ein entsprechendes Mapping vorliegt. Die Bindung an Serato lässt eher nicht vermuten, dass diese von AKAI kommen werden. Interessierte User werden das aber bestimmt durchführen.
     

    Anhänge:

  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Weil ich es hier ganz gut aufgehoben finde:

    https://www.amazona.de/serato-dj-1-7-2-update/

    was ist eigentlich an Serato so toll, gegenüber Traktor :denk:

    Wenn das hier jemand liest und dazu eine wirkliche Aussage treffen kann, dann wäre hier der Platz dafür...danke


    Ich für meinen Teil denke, das Novation Twitch, noch immer die bessere Alternative wäre :school:
     
  3. Anonymous

    Anonymous Guest

    https://www.amazona.de/test-numark-nv-dj-controller/

    Krass: Bald wird einfach dem Mixer ein prozzi mitgegeben und dann läuft Serato dort einfach mit drauf :floet:

    Sobald ein Laptop ins Spiel kommt, passiert es vielen Kollegen, dass sie zum „Bildschirm-Gucker“ werden und die so wichtige Interaktion mit dem Publikum sehr schnell ins Stocken gerät. Genau an dieser Stelle setzte der Numark NV. Was viele Nutzer bereits sehnsüchtig erwartet haben, wurde bei diesem Gerät in die Tat umgesetzt: Ein solider Serato-Controller wurde mit zwei hochauflösenden Displays zur Darstellung aller relevanten Funktionen ausgestattet. Glaubt man Numarks Pressetext, macht der neue NV den Rechner als darstellendes Instrument überflüssig, der Laptop kann sogar zugeklappt zur Seite gelegt werden und dient lediglich als Rechenzentrale und Songspeicher.
     

    Anhänge:

  4. Anonymous

    Anonymous Guest

    Der perfekte Begleiter für Serato?

    Seit die neuseeländische Softwareschmiede Serato beschlossen hat, Scratch Live zugunsten des jüngeren Produkts Serato DJ aus der Weiterentwicklung zu nehmen, gab es eigentlich nur zwei Reaktionen unter Serato-Nutzern. Die einen haben eine drei Jahre alte Version von Scratch Live installiert, benutzen immer noch Ranes SL1 als Hardware und halten eine Sync-Funktion weiter für das Ende der Welt, die anderen waren froh, endlich die Vorteile von Beatgrids, Quantisierung und neuen Performance-Funktionen nutzen zu können. Nach einem etwas ruckeligen Start, der Serato DJ zunächst den Ruf einbrachte, noch nicht ganz ausgereift zu sein, entwickelt sich das Software-Flaggschiff zusehends zur umfangreichen und flexiblen Plattform, die für Turntablisten und DVS-Nutzer genauso viel zu bieten hat wie für Besitzer von All-In-One-Controllern. Entsprechend schnell wächst der Markt für kompatible und an Serato DJ angepasste Hardware – von kompletten Konsolen über HID-kompatible Multimedia-Player (Hallo, XDJ-1000) bis zu kompakten Add-On-Controllern, die ein bestehendes Setup erweitern.
     

    Anhänge:

Diese Seite empfehlen