Sagt mal, wenn ihr beim DrumSynthMulti in der Mixerpage den Tap "Sends" aufruft, könnt ihr mit dem Knobs auch nur die ersten 4 Instrumente mit den Encodern editierten? Hat diese "Seite" zu viele Parameter oder hat man Konbs 33-40 bzw 41-48 usw einfach vergessen zu implementieren?
Dann ist mir noch ein Bug aufgefallen, der für mich nicht reproduzierbar ist:
DrumSynthMulti über Stepsequenzer waren auf den Pads die Instrumente vereinzelt doppelt belegt. Also zwei mal BD dafür dann SD nicht hörbar beim manuellen Anspielen, wohl aber über den Stepsequenzer. Das gleiche Verhalten bei Clap und Tom. Nach dem Reset war das wieder verschwunden. Version 3.2.3
Bin jetzt nicht in einem Beta-Forum aber vielleicht hat jemand Lust da zu berichten...
Des mit den ScreenKnobs der MixerPage ist bekannt, wobei es tatsächlich nur in nen Feature Request und nicht als Bug Report Erwähnung findet. Zumindest konnte ich auf die Schnelle dort keinen anderen Thread finden.

Zum zweiten Fehler könnte dies evtl irgendwie an dem Note Mode bzw der Scale in welcher dieser ist zusammenhängen? Da ja dummerweise der StepSeq die Einstellungen von dort übernimmt, was bei Drums natürlich ziemlich dumm ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Des mit den ScreenKnobs der MixerPage ist bekannt, wobei es tatsächlich nur in nen Feature Request und nicht als Bug Report Erwähnung findet. Zumindest konnte ich auf die Schnelle dort keinen anderen Thread finden.

Zum zweiten Fehler könnte dies evtl irgendwie an dem Note Mode bzw der Scale in welcher dieser ist zusammenhängen? Da ja dummerweise der StepSeq die Einstellungen von dort übernimmt, was bei Drums natürlich ziemlich dumm ist.
Nun gut, wenn es sich um ein bekanntes Problem handelt, wird ggf. was dagegen unternommen. Die Problematik mit den Scales im Drum-Mode kann ich tatsächlich nicht mehr ausschließen, klingt aber plausibel - denke das wird es gewesen sein, wäre also ebenfalls in gewisser weise ein Feature Request. Danke!
 
Nun gut, wenn es sich um ein bekanntes Problem handelt, wird ggf. was dagegen unternommen. Die Problematik mit den Scales im Drum-Mode kann ich tatsächlich nicht mehr ausschließen, klingt aber plausibel - denke das wird es gewesen sein, wäre also ebenfalls in gewisser weise ein Feature Request. Danke!
Würde leider eher nicht drauf bauen, dass es dahingehend in näherer Zukunft Verbesserung gibt, da beides schon ziemlich lange bekannt ist.
 
Würde leider eher nicht drauf bauen, dass es dahingehend in näherer Zukunft Verbesserung gibt, da beides schon ziemlich lange bekannt ist.
Ich könnte damit leben oder mir mit einem externen Controller/ dem Touchscreen behelfen, passt schon. Am Ende ist es aber diese Art von zeitaufwendiger Produktpflege oder sagen wir Fleißarbeit, die ein Instrument smarter werden lässt und somit eine größere Käuferschicht für sich erschließt. Amen:amen:
 
Ich hab mal ne Frage:
Ich versuche gerade den OPX4 auf die Force zu bekommen.
Neuerdings geht das ja direkt in der Force via Plugins aktvieren.
Aber immer wenn ich den download starten möchte, sagt mir die Force "no drive available".
Ich habe eine SSD installiert, wo auch bis jetzt immer alles drauf ging und drauf ist. (Die hatte ich damals installiert, weil dort schon alle meine Samples drauf waren)
Wenn ich die SSD (Volume) versuche auszuwählen, sagt mir die Force sie könne nicht auf "Read only drives" installieren.
Ich verstehe das nicht.
1) Liegt es eventuell daran, dass ich die SSD damals nicht in der Force formatierte?
2) Wieso ging das früher und jetzt nicht?
3) Kann ich eventuell die OPX4 Dateien runterladen und manuell im Computer Mode auf die SSD kopieren?
4) Wenn ja, wo finde ich die Dateien? Hab schon bei "INmusic" gesucht, auf meinem Force Account. Finde aber nur installationsdateien in der Bestätigungsmail des Kaufs.
Bin für jeden Tip sehr dankbar
 
Unten links in dem Dialog für den Download Laufwerk wählen.

Ggf. mehrfach tappen.
 
Du meinst unten rechts, oder? Bei "change".
Da bietet sie mir "Volume" an. Wenn ich das aber auswählen will, sagt sie mir: "Cannot use read-only drive".
Das ist ja eben mein Problem :?
 
Stimmt bei rechts bei "Change".

Hast du keine SDKarte, HD oder USB Stick an der Force? Auf den internen Speicher möchte meine auch nicht schreiben.
 
so. hab jetzt mal die festplatte über den computer mode am pc frisch formatiert. Jetzt läufts. Jetzt muss ich nur meine Samples wieder rüberschieben. Danke trotzdem Wellenschlag.
 
Ich selber habe noch eine SD im Einsatz, war beim letzten Stöbern auf Amazon aber positiv überrascht wie spottbillig SATA-SSDs inzwischen geworden sind. Habe mir heute eine 256er Intenso für 18€ bestellt, die dann permanent verbaut wird. Vorteile die ich mir erhoffe:
1) Kein versehentliches Auswerfen beim doch recht exponiert platzieren SD-Slot, der sich zudem genau an der Stelle einer Haltenase meines Stands befindet
2) Vermutlich höhere Geschwindigkeiten, zumindest auf dem Papier sollten wir hier von 400-500MB/s vs 70-90Mb/s reden... aber ob das auf die MPC/Force Produkte zutrifft (Denon DJ Prime 2/4/SC6000 könnte man miteinbeziehen, da gleicher SoC) bleibt abzuwarten. Habe dazu Widersprüchliches gelesen.

Bei der Gelegenheit würde ich mir dann auch nochmal die Settings zurücksetzen (seit 3.2 nicht mehr getan, wird aber empfohlen) und den Opx4 würde ich mir halt nochmal draufspielen. Die vorinstallierten Samples liegen ja auf dem internen Speicher. Würden mir auf der SSD aber eigentlich auch besser gefallen.
 
Settings hatte ich auch zurückgesetzt, hatte aber nichts geholfen. Ich denke es lag an den Sicherheitseinstellungen der dateien, oder generell der platte. Also wenn jemand eine SSD einbauen will, lieber immer frisch formatieren.
 
Ja klaro, würde sie vorher am Mac als ExFAT einrichten. Und mir dann die Inhalte und Synths über die AKAI draufziehen.
Empfohlen wurde auch mal irgendwo, den Tempo Ordner ebenfalls vom internen Speicher dorthinzulegen, was auch dessen Zugriffszeiten verbessern soll.

Die Force habe ich heute resettet und die SD Karte ausgeworfen. Die SSD sollte übermorgen eintreffen ✌️
 
Ich bin gerade aktiv dabei mich mit "der" Gerät zu beschäftigen, zu schauen ob die Kiste was für mich ist.

Dabei tauchen erste Fragen auf:

Beim browsen durch Samples und Loops dauert es oft einige Sekunden bis die Vorschau startet und das durchscrollen der hunderten Loops ist äußerst hakelig.
Lässt sich das irgendwie optimieren?
So macht das nicht wirklich Spaß nen passenden Loop raus zu suchen...

Ich suche noch nach einer Möglichkeit Parameter, wie z. B. die Anschlagsdynamik frei auf z. B. die Resonanz, oder die Hüllkurve legen zu können, oder den Aftertouch auf was auch immer.
Geht das nicht, oder hab ich das bisher nur noch nicht gefunden?
 
Um das mal zu verdeutlichen:



Manchmal ist es besser, manchmal eben aber auch so....
Soll das so? 🤔
 
Neulich habe ich ein Pedal an die Force gehängt und ich weiß nicht was genau der Auslöser war, aber nachdem ich unten meine Kopfhörer angesteckt hatte wars plötzlich aus. Kein Ton mehr, garnix. Nicht mal bei drum packs die man immer beim durchscrollen hört kommt was. Und das was ich am wenigsten verstehe: Die Kopfhörer (DT 880 pro) sind anscheinend dabei auch durchgebrannt, seit dem geben die keinen Ton mehr von sich...
Was nun, ausschlachten und Ersatzteile einzeln verkaufen? Gibts, dafür Bedarf? Oder kann man irgendwo Force Ersatzteile bestellen? Ich schätze mal die Soundcard hats erwischt. Bestellen, selbst austauschen, dann verkaufen wäre irgendwie einfacher... Oder einfach defekt verkaufen? Was meint ihr?
 
Zuletzt bearbeitet:
Neulich habe ich ein Pedal an die Force gehängt und ich weiß nicht was genau der Auslöser war, aber nachdem ich unten meine Kopfhörer angesteckt hatte wars plötzlich aus. Kein Ton mehr, garnix. Nicht mal bei drum packs die man immer beim durchscrollen hört kommt was. Und das was ich am wenigsten verstehe: Die Kopfhörer (DT 880 pro) sind anscheinend dabei auch durchgebrannt, seit dem geben die keinen Ton mehr von sich...
Was nun, ausschlachten und Ersatzteile einzeln verkaufen? Gibts, dafür Bedarf? Oder kann man irgendwo Force Ersatzteile bestellen? Ich schätze mal die Soundcard hats erwischt. Bestellen, selbst austauschen, dann verkaufen wäre irgendwie einfacher... Oder einfach defekt verkaufen? Was meint ihr?
Ich würde es reparieren lassen
 
Also ich hab eh vor das Ding aufzuschrauben um nach Kurzschluss-Spuren zu suchen... Wird aber wahrscheinlich darauf hinauslaufen, dass ich das defekte Teil nachbestelle und selbst austausche.

Edit: Hab mal ein Ticket bei Akai aufgemacht... Mal schauen was die meinen. Das nächste mal wenn ich wieder im Studio bin versuch ich mal ein usb audio interface dranzuhängen, ev. kommt da ja was raus.
 
Zuletzt bearbeitet:


News

Zurück
Oben