akai s1100 backlight DIY fix? brauch mal einen tip

lilak

lilak

|||||
hallo freunde der oldschool samplekunst!

ich will endlich mal mit meinem s1100 was machen und beim hochfahren stellt sich raus dass das backlight vollkommen durch ist. hat den allseits beliebten high pitch whine und leuchtet kaum mehr. ich hab jetzt den ganzen display ausgebaut und runzele meine stirn um lösungsmöglichkeiten.

ich hab keine lust wieder eine backlight folie einzubauen die dann bei dauerbetrieb schnell durch ist, das ist so eine fehlkonstruktion. ein neuer backlit LCD display kostet 100e was ein witz ist weil das bauteil selbst garantiert nicht mehr als 9,99 wert ist - und der lcd ja noch hervorragend funktioniert.

zwischen lcd und platine sind genau 2,5 mm luft wie das angehängte bild zeigt. irgendwie muss es doch 2020 eine bessere möglichkeit geben den zwischenraum zu beleuchten. wenn man da zum beispiel ein hellweisses papier reinmacht hat man schon eine hochreflektierend rückfläche. das kann man von aussen beleuchten dann sieht man den display schon einigermassen aber nicht von jedem winkel.

man könnte auch eine matte 2mm plexiglasplatte nehmen und die an der rechten seite mit einem hellen led beleuchten? oder es gibt diese lichtleiterfasern wie sie zb in optischen kabeln verwendet werden. davon ein paar stategisch plazieren und von aussen vial led beleuchten? hat jemand sowas schon mal gesehen? oder gibts nicht inzwischen so schmale leds die da direkt reinpassen würden und nicht heiss werden?

die polizei ist für jeden hinweis dankbar!

55935-af71557276c25f38d2c4fb184976c1c6.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
lilak

lilak

|||||
zub der display von handys wir von der seite mit leds beleuchtet so wie es aussieht. sowas einbauen?

 
R

RNDLMDFGL

Guest
Bei mir steht die Prozedur auch an. Das Invertersummen macht mich kirre. Ich hatte dazu mal diese Anleitung gefunden. Habs aber wie gesagt selbst noch nicht durchgeführt:
 
lilak

lilak

|||||
NICE! das ist genau was ich gesucht habe, danke!

ich hab ja noch 5 alte akai sampler bei denen allen die hintergundbeleuchtung nicht mehr funktioniert. insofern lohnt es sich schon das mal auszuprobieren. ich will damit algorhythmischen drum and bass produzieren. ich höre seit wochen paradox und der steht mit einem amiga von 1990 und einem s3000xl auf der bühne.

https://www.youtube.com/watch?v=2e0wg_618ac


https://paradoxmusicuk.bandcamp.com/album/drum-machine-core-jungle-rp


he plays live in berlin on march 07 in ohm club, only 8 euro. meet me there!
 
lilak

lilak

|||||
fucking hell, ein iphone backlit panel kostet 3 euro in china. zurechtschneiden und einen boost converter dazu und fertich! das ergebnis ist wesentlich heller als ein neues lcd display für 100e sach ich mal von dem bild aus. damit kannst du einen raum beleuchten (-:

 
lilak

lilak

|||||
ok, ich hab hier noch ca 3 alte handys wo der display kaputt ist. samsung galaxy meistens. wenn ich die auseinandernehme sollte ich vermutlich was ähnliches wie in den iphones finden?
 
lilak

lilak

|||||
also hab jetzt von einem handy reparatur dienst einen kaputten iphone 4 display bekommen und einen step up converter gekauft. investition bisher, 3,90 euro. aus dem display hab ich das backlight ausgebaut, das geht auch problemlos, kann man einfach abziehen aber vorsicht, das sind insgesamt 4 layers. von oben: spiegel, diffusor, lichtleiter mit LEDs, spiegel.

der stepup converter hat variablen output dh per poti kann man damit die spannung von 5-30v und helligkeit einstellen. geht bis 2,5 A was sicher überdimensioniert ist. laut kollege ist die max helligkeit bei ca 15 volt.

jetzt steht dem zusammenbau nur noch im wege dass die zuleitungen mikroskopische ausmasse haben das ist so ein flachbandkabel auf dem die zwei litzen gerade noch mit dem blossen auge erkennbar sind. irgendeinen tip wie man da was anlöten kann? im manual steht "very small soldering tip". ich hab surface-mount lot damit müsste es eigentlich gehen nur wie separiere ich plus und minus? skalpell und elektronenmikroskop?

der s1100 display ist übrigens schmäler und 2 cm länger das kann man problemlos zurechtschneiden und wahrscheinlich auch stückeln und mit superdünnem microfasertape wieder zusammenkleben

56004-b54d8230a17509e42a2c1738074eeaad.jpg
 
Zuletzt bearbeitet:
[Artinus]

[Artinus]

|||||||||
fucking hell, ein iphone backlit panel kostet 3 euro in china. zurechtschneiden und einen boost converter dazu und fertich! das ergebnis ist wesentlich heller als ein neues lcd display für 100e sach ich mal von dem bild aus. damit kannst du einen raum beleuchten (-:

Sieht ja richtig nice aus!

Noch ist bei meinem s3000xl die leuchtfolie hell genug, das pfeifen nervt aber...mal schauen...

Bei dem s950 hier hat der vorbesitzer schon was neues reingemacht, das sieht auch 1A aus :)
 
Randerscheinung

Randerscheinung

|||||
Hier würde mich eine Dokumentation sehr interessieren, gerade die Layer ablösen und im Bestzustand wieder anbringen stelle ich mich schwer vor...vom anlöten ganz abgesehen einmal verhuscht und du du kannst es aus dem Fenster schmeissen nehme ich an...

Das Pardox Video ist auch sehr interessant...bei seinen anderen Videos hört man raus der er sich da bei den Celsius-Breakbeats ordentlich bedient hat :) leider hat ihm noch niemand erzählt das er für seine Daten kein Uraltdiskettenlaufwerk mehr benutzen muss dank der IDE-SD Adapter oder PCMCIA-Adapter... na was solls... das und die alte Röhre geben der Sache sicher auch ihren Flair...besser noch den Amigadesktop an die Liveleinwand clonen... sieht bestimmt gut aus wenn da die Sampleanzeige mit den Looppunkten hin und herwusselt... halt das was heute glaube als Granular angeboten wird... ging das springen in den Sampeln nicht mittels dem Hexwert und ner 9 davor? und 2 und 1 zum Tonhöhe ab oder hoch gehen zu lassen... klang immer super geloopt...

Ich würde trotzdem ein 15" Netbook mit Renoise vorziehen,,,
 
Zuletzt bearbeitet:
lowcust

lowcust

||||
NICE! das ist genau was ich gesucht habe, danke!

ich hab ja noch 5 alte akai sampler bei denen allen die hintergundbeleuchtung nicht mehr funktioniert. insofern lohnt es sich schon das mal auszuprobieren. ich will damit algorhythmischen drum and bass produzieren. ich höre seit wochen paradox und der steht mit einem amiga von 1990 und einem s3000xl auf der bühne.

https://www.youtube.com/watch?v=2e0wg_618ac


https://paradoxmusicuk.bandcamp.com/album/drum-machine-core-jungle-rp


he plays live in berlin on march 07 in ohm club, only 8 euro. meet me there!
Jungle ist wieder angesagt und damit auch die Oldschool Sampler und Amiga Tracker, konnte man die letzten Jahre schön beobachten das sich die Leute wieder damit eindecken. Fühle mich wieder total an meine Anfangszeit erinnert.
 
lilak

lilak

|||||
Jungle ist wieder angesagt
dnb ist berlin sowas von angesagt. ich war in berlin gerade auf einer für mich ersten veranstaltung und war gut 30 jahre älter als der durchschnitt. you do the math :) auf jeden fall war der laden voll und alle hatten spass. viele aus der snowflake generation haben die nase voll von dark techno. kann man eh nur unter drogen die ganze nacht aushalten oder man wird depressiv. ich übertreibe wie üblich.

der funk im gegensatz dazu wird nie sterben, der ist auch wesentlich älter als dnb.

Fühle mich wieder total an meine Anfangszeit erinnert.
schickes video, bei dem siehts aus wie bei mir in der küche ... der sampler macht da aber nichts, das kommt alles multichannel aus dem compi? klingt zu clean aber meine ohren sind auch nicht mehr die besten haha. on second thoughts no multichannel aus dem amiga. na gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Miks

Miks

Och nöö - laß' ma'...
Hier mal 2 Web-Addys:

Einbau Leuchtfolie in Akai S1000: http://www.midi-rakete.de/ger/einbau.htm


Das 'Gejaule' der Inverter tritt meist dann auf, wenn die Leuchtfolie quasi 'feddisch is' mitte Bereifung'. Die durch die Folie dargestelle 'Last' ändert sich und veranlasst den Inverter zum Schwingen in einem hörbaren Bereich.

Die heutigen EL-Folien haben eine deutlich längere Lebensdauer als die damals verwendeten! Der Austausch ist relativ simpel (siehe 1. Link). Um die Sache jedoch perfekt umzubauen empfiehlt sich der Austausch der Folie zusammen mit einem neuen, zur jeweiligen Folie passenden Inverter. Dann sollte für einige Jährchen wieder Ruhe herrschen...
 
lilak

lilak

|||||
Ich würde trotzdem ein 15" Netbook mit Renoise vorziehen,,,
korrekt aber noch besser mit manjaro linux und pure data in meinem fall. modern low level computing! das timing ist genauso gut wie bei einem amiga und ich garantiere dir dass du auch die alte amiga software darauf laufen lassen kannst. jemand hat das sicher schon am start. renoise sowieso.

Die heutigen EL-Folien haben eine deutlich längere Lebensdauer
das kann richtig sein aber wie gesagt du hast was viel besseres in der tasche und jeder hat ein paar kaputte handys rumliegen. das hält dann wirklich für immer und das ist man den alten samplern schuldig.

Hier würde mich eine Dokumentation sehr interessieren, gerade die Layer ablösen und im Bestzustand wieder anbringen stelle ich mich schwer vor.
ich werde mir mühe geben das so genau wie möglich zu beschreiben. wenn du einen fable für uhrenmachen hast so wie ich dann ist das einfach nur mit sehr langsam und geduldig arbeiten zu machen.
 
Zuletzt bearbeitet:
lilak

lilak

|||||
btw. das hier klingt viel mehr nach oldschool hardware sampling. gleicher produzent wir oben. octaMED am start! ... man kann die alten sampler aber auch clean fahren, vor allem den 1100. alles eine frage des input gains nach meiner erfahrung.

https://www.youtube.com/watch?v=JSObxozBlUE
 
Zuletzt bearbeitet:
M

mott

.
Hi, ich habe mir soeben ein Iphone 7 Display (neu) bestellt und wollte es in meinen S2800 einbauen. Kann man nicht die 12V von der Floppy verwenden oder wofür war der Step-Up-Converter notwendig?

Wie werden die Leitungen des Displays dann angeschlossen?
 
lilak

lilak

|||||
das sieht für jeden display anders aus einen iphone 7 display hab ich noch nicht in der hand gehabt. normalerweise sind da ein paar leitungen auf einem flachband. zwei davon sind die zuleitungen und einer is + und einer minus. notfalls iphone 7 manual. in dem link dass ich gepostet habe erklärt er das aber wie gesagt sieht für jeden display anders aus. wegen 12 volt keine ahnung aber ein step up converter kostet drei euro.
 
lilak

lilak

|||||
ich hab einen iphone 4 display genommen. der ist zwar kürzer aber mit einem längeren gesytückelten diffusor sieht das perfekt aus, der ist ja hell wie sau
 
suchenderxxx

suchenderxxx

..
Diese Lösung ist besser wie die EL Folie. Aber leider kein vergleich mit einem neuen LED Display. Die Displays sind inzwischen 30 Jahre alt und ausgelutscht. Die bieten leider auch nicht den Kontrast wie die neuen Displays. Deswegen laufen in allen meine Akais neue LED Displays. Ich habe beides ausprobiert und kein vergleich.

Es ist ausserdem abzusehen wielange die alten Displays noch laufen werden.
 
suchenderxxx

suchenderxxx

..
fucking hell, ein iphone backlit panel kostet 3 euro in china. zurechtschneiden und einen boost converter dazu und fertich! das ergebnis ist wesentlich heller als ein neues lcd display für 100e sach ich mal von dem bild aus. damit kannst du einen raum beleuchten (-:

Woher ist den das Foto?
 
lilak

lilak

|||||
einfach mal den fred lesen weiter oben: https://inkoovintagecomputing.wordpress.com/2019/01/10/akai-s1100-diy-led-backlight/

ich denk mal die displays aus den 90 gern laufen noch lange. meine akais waren wie die meisten nur ein paar jahre in betrieb. wieviel kontrast brauchst du denn für einen sampler? einfach mal etwas ökologisch mitdenken. die alten iphone displays werden alle entsorgt, statt dessen hauchen sie einem alten sampler neues leben ein. kaufen kann jeder!

100 e für einen neuen ist auch ein absurder preis oder hast du da eine bessere quelle?
 
Zuletzt bearbeitet:
suchenderxxx

suchenderxxx

..
einfach mal den fred lesen weiter oben: https://inkoovintagecomputing.wordpress.com/2019/01/10/akai-s1100-diy-led-backlight/

ich denk mal die displays aus den 90 gern laufen noch lange. meine akais waren wie die meisten nur ein paar jahre in betrieb. wieviel kontrast brauchst du denn für einen sampler? einfach mal etwas ökologisch mitdenken. die alten iphone displays werden alle entsorgt, statt dessen hauchen sie einem alten sampler neues leben ein. kaufen kann jeder!

100 e für einen neuen ist auch ein absurder preis oder hast du da eine bessere quelle?

Die über 30 Jahre alten Displays sind garnicht mehr zeitgemäß, was den Kontrast und damit auch das augenschonende Arbeiten angeht. Und bei Vintage Geräten fängt der Spaß erst an wenn man mit Ihnen so wie mit modernen Geräten arbeiten kann und dazu gehört einfach die Handhabung und natürlich auch ein moderne Speicherlösung. Erst dann macht so ein Gerät Sinn.

Auf Ebay gibts die aktuell für 85 Euro. SCSI2SD für umgerechnet 75 Euro. Es muss halt in der Relation zum Gerät passen und ich denke das tun beide Optionen für das was sie bieten.
 
 


Neueste Beiträge

News

Oben